• Letzte Aktualisierung: 16.12.2019
------------------------------------------------------------------------------ 
Aktuelle Radballberichte 2019 siehe unten
Archiv:                            Radball-Berichte 2018  .... Klick !

und älter !


Radball - 16.12.2019

 

Radball-Total hieß es am vergangenen Wochenende für die Teams des RV-Langenschiltach. Neben den drei Landesligateams, die am Samstag in Sulgen um Punkte und Tore kämpften, war auch das Bezirksligaduo auswärts in Ailingen aktiv. Das erfolgreiche Highlight bildeten jedoch die Radball-Bezirsksmeisterschaften in Schwenningen an denen gleich 7 Duos aus Langenschiltach teilnahmen und die Hälfte aller Titel einheimste.   

 

Landesliga: Weißer/Schultheiss trotz Niederlage weiter Spitzenreiter

 

Trotz einer Niederlage und einem Unentschieden konnte das Landesligaduo mit Thomas Weißer und Werner Schultheiss auch nach dem zweiten Spieltag die Tabellenspitze verteidigen. Gute 4 Punkte ergatterte das Duo Christian Davidsen und Niklas Flaig. Dagegen nicht nach Wunsch lief der Spieltag für Lennart Baumann und Jonathan Davidsen.

 

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss): Mit einer überraschenden 2:4 Niederlage gegen die eigene Dritte startet man in den Spieltag, zeigte sich aber schon im Folgespiel gegen den direkten Tabellennachbarn Sulgen 3 gut erholt und gewann nach zähem Ringen mit 6:4 Toren. Nach einem souveränen 7:5 gegen Prechtal 4 war man bis wenige Sekunden vor Schluss auch gegen Sulgen 4 auf der Siegesspur, doch dann schlug der Gegner zum 4:4 Endstand noch mal zu.

 

Langenschiltach 2 (Baumann/Davidsen): Gegen das spielstarke Duo Sulgen 3 hielt man bravourös dagegen musste aber mit 3:5 Toren eine knappe Niederlage einstecken. Nichts zu holen war dagegen gegen Sulgen 4, gegen die man mit 2:7 Toren klar unterlag. Und auch in der letzten Partie war das Glück nicht auf Seiten des RVL-Duos. Mit 1:2 Toren musste man auch hier gegen Prechtal 4 dem Gegner die Punkte überlassen.

 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Flaig): Nach dem sensationellen Auftaktsieg gegen die eigene Erste wollte man auch gegen die starken Teams des Gastgebers aus Sulgen nachlegen. Doch dies gelang nicht das man gegen Sulgen 4 mit 3:5 und Sulgen 4 mit 2:7 Toren unterlag. Ein wichtiges 4:4 Unentschieden gelang dafür gegen den Tabellennachbarn Prechtal 4.

 

In der Tabelle rangieret Langenschiltach 1 weiter auf Platz 1. Auf den Rängen 9 und 11 folgen die beiden weiteren RVL-Duos.

 

Tabelle Landesliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

8

19

43

:

31

12

Hardt 3

8

18

46

:

21

25

Sulgen 3

8

18

39

:

25

14

Hardt 5

8

15

27

:

31

-4

Sulgen 4

7

13

31

:

27

4

SG Öflingen/Wehr 2

8

13

29

:

31

-2

Öflingen 1

7

12

35

:

27

8

Hardt 4

8

11

41

:

35

6

Langenschiltach 3 (Davidsen/Flaig)

8

5

24

:

39

-15

10 

Prechtal 4

7

4

22

:

32

-10

11 

Langenschiltach 2 (Baumann/Davidsen)

8

3

26

:

44

-18

12 

Neuenburg 1

7

3

25

:

45

-20

 

Bezirksliga: Oehl/Weisser punkten weiter

 

Mit zwei Siegen aus drei Spielen kehrte das Duo Christoph Weißer und Jürgen Oehl mit zufriedener Miene vom Spieltag aus Ailingen am Bodensee zurück.

 

Gegen das junge Duo Lauffen 3 wollte man zu Beginn unbedingt den aus der Vorrunde erarbeiteten Punktevorsprung behalten. Nach harten Kampf gelang dies auch mit einem knappen 4:3 Erfolg. Leichter viel da schon der nachfolgende Sieg gegen den Gastgeber Ailingen 6. Mit 6:3 Toren war man hier das bessere Team. Äußerst spannend verlief dagegen die letzte Partie gegen die wieder mit starkem Ersatz angetretene vierte Mannschaft aus Lauffen. Hier kämpfte man bis zum Schluss konnte aber letztlich die knappe 2:3 Niederlage nicht verhindern.

 

In der Tabelle rangiert man nach dem ersten Rückrundenspieltag auf dem 6. Tabellenplatz.

 

Tabelle Bezirksliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Hardt 6

15

40

77

:

34

43

Sulgen 7

15

37

86

:

40

46

Lauffen 4

15

33

93

:

44

49

Hardt 7

15

30

74

:

55

19

Konstanz 2

14

24

55

:

44

11

Schwenningen 2

15

22

60

:

54

6

Langenschiltach 4 (Weisser/Oehl)

14

22

57

:

53

4

Schwenningen 1

15

21

55

:

55

0

Sulgen 8

15

14

49

:

67

-18

10 

Lauffen 3

15

13

54

:

72

-18

11 

Ailingen 6

14

3

25

:

98

-73

12 

Ehrenkirchen 1

14

0

17

:

86

-69

 

Bezirksmeisterschaften: 3 Titel für den RV Langenschiltach

 

Mit überragenden 3 Titeln aus 6 Spielkassen heimsten die RVL-Teams gleich mal die Hälfte aller möglichen Titel bei den Radball-Bezirksmeisterschaften in der schwenninger Deutenbergsporthalle ab.

 

U11-Schüler/Anfänger: Bei den Jüngsten meldete der RV Langenschiltach ein Anfängertrio erstmal zu einem Wettbewerb an. Dabei hatte das Trio Luis Weisser, Jannes Fleig, Bastian Loch einen schweren Stand gegen die allesamt weit aus erfahrenen Duos aus Lauterbach und Sulgen die schon zum Teil mehrere Jahre aktiv mitspielen. So schmerzten die Niederalgen mit jeweils 4 bis 6 Toren Unterschied nicht allzu schwer. Alle drei freuten sich am Ende über die Ehrengaben des Veranstalters.

 

Tabelle U11/Anfänger

    Pkt.

    Tore    

Lauterbach 1

10

13

:

1

Lauterbach 2

7

9

:

6

Sulgen

6

6

:

2

Lauterbach 3

4

8

:

6

Langenschiltach (Weisser/Loch/Fleig)

0

0

:

21

 

U13-Schüler: Mit starken 12 Punkten und 25:3 Toren waren Fabian Rapp und Yannik Flaig das Maß der Dinge im Duell der drei U13 Mannschaften. Dahinter kämpfte die RVL-Zweite mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow in den Duellen gegen Lauterbach um jedes Tor und jeden Punkt. Da sich beide jedoch sowohl in der Vorrunde als auch in der Runde unentschieden trennten musste das Torverhältnis den Ausschlag gegen was zum Vorteil für Kohnen/Lützow reichte.

 

Tabelle U13

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)

12

25

:

3

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow)

2

6

:

15

Lauterbach

2

9

:

22

 

U15-Schüler: Mit einer starken Tagesform holte das langenschiltacher Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold überlegen den Tagessieg. Im entscheidenden Finalspiel gegen den Dauerrivalen aus Sulgen konnte man trotz vieler ausgelassener Torchancen mit 5:3 Toren gewinnen. Mit dem Glück haderte dagegen die zweite Mannschaft mit Lukas Loch und Finn Burgacher. Spielerisch klar überlegen wollte im Duell gegen Sulgen die wichtigen Treffer nicht fallen was der Gegner zum 1:3 Erfolg auszunutzen wusste. Mit Platz drei holte man sich aber immer noch einen der begehrten Pokale auf dem Podest.  

 

Tabelle U15

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

12

30

:

6

Sulgen 1

9

19

:

7

Langenschiltach 2 (Loch/Burgacher)

6

12

:

10

Sulgen 2

3

4

:

22

Alpirsbach

0

6

:

26

 

U17-Jugend: Ein gutes Sondertraining für das Spielgemeinschaftsduo mit dem langenschiltacher Lasse Lützow und dem Prechtaler Niklas Joos war die Teilnahme an dne Bezirksmeisterschaften. Triumphierte man gegen das Duo aus Sulgen in zwei Partien jeweils deutlich musste man dagegen in den Duellen gegen Alpirsbach auch zwei deutliche Niederlagen einstecken was den zweiten Tabellenplatz bedeutete.

 

Tabelle U17

    Pkt.

    Tore    

Alpirsbach

12

31

:

4

Langenschiltach (Lützow/Joos)

6

15

:

14

Sulgen

0

4

:

32

 

Bezirksliga: Mit starken 9 Punkten aus 4 Spielen holte das Team Christian Davidsen und Niklas Flaig einen weiteren Tagessieg für den RV Langenschiltach. In durchweg spannenden Spielen setzten sich beide in den Spielen jeweils knapp durch und durften sich damit mit dem Titel schmücken.

 

Tabelle Bezirksliga

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach (Davidsen/Flaig)

9

9

:

7

Sulgen 2

4

9

:

8

Sulgen 1

4

5

:

8

 

 


Bezirksliga Jürgen Oehl links, Christoph Weißer hinten
Bezirksliga Jürgen Oehl links, Christoph Weißer hinten

 

 

Radball - 02.12.2019

 Bezirksliga: Oehl/Weißer mit drei Siegen rundum zufrieden

 

Mit drei Siegen aus vier Spielen zeigte sich das Bezirksligaduo mit Jürgen Oehl und Christoph Weißer am Heimspieltag in Peterzell rundum zufrieden.

 

Wenig Mühe hatte man zum Auftakt mit dem Tabellenletzten aus Ehrenkirchen. Beim 4:2 Erfolg ließ man noch einige klare Torchancen ungenutzt. Die erwartete Niederlage setzte es dagegen gegen das ersatzverstärkt angetretene Duo Lauffen 4 mit 3:6 Toren.

 

Spannung versprachen die beiden Duelle gegen die direkten Tabellennachbarn aus Schwenningen. Zunächst hatte man Schwenningen 2 vor der Brust gegen die man mit konsequenter Abwehrarbeit und guten Torwartparaden mit 4:1 Toren die Oberhand behielt. Noch spannender und hitziger wurde die Partie gegen die erste Mannschaft aus Schwenningen. Aber auch hier hatte man letztlich das bessere Chancenauswertung und gewann durchaus verdient mit 4:2 Toren.

 

In der Tabelle verbesserten sich Oehl/Weisser nach der Vorrunde auf den 6. Tabellenplatz.

 

Tabelle Bezirksliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Hardt 6

11

31

60

:

25

Sulgen 7

11

27

67

:

31

Hardt 7

11

24

55

:

35

Lauffen 4

11

23

70

:

34

Konstanz 2

11

21

47

:

33

Langenschiltach 4 (Oehl/Weißer)

11

16

45

:

44

Schwenningen 1

11

15

41

:

39

Schwenningen 2

11

13

41

:

43

Sulgen 8

11

11

40

:

51

10 

Lauffen 3

11

10

41

:

53

11 

Ailingen 6

11

3

22

:

82

12 

Ehrenkirchen 1

11

0

11

:

70

 

U15: Burgbacher/Loch setzen sich durch

 

Vom ersten Rückrundenspieltag in Prechtal kehrte das U15 Duo mit Finn Burgbacher und Lukas Loch als Tagessieger zurück. Drei Seige aus drei Spielen war ihre Ausbeute. Auf zwei, bzw. einen Siege brachten es die beiden weiteren RVL-Teams.

 

Langenschiltach 1 (Burgacher/Loch): In dem mit Spannung erwarteten Duell gegen die eigene Zweite hatte man mit 6:2 Toren die Nase vorne und nahm diesen Schwung auch in den Folgepartien gegen Neuenburg und Alpirsbach mit gegen die man jeweils deutlich mit 5:0 Toren gewann.

 

Langenschiltach 2 (Rapp/Flaig): Nach der Auftaktniederlage gegen die um einen Jahrgang ältere Erste wollte man gegen die eigene Dritte Mannschaft unbedingt die Punkte holen. Beim 3:2 Erfolg wehrten sich diese jedoch mit Bravour und forderten die Favoriten. Nichts anbrennen ließ dann aber in der letzten Partie gegen Prechtal 2 gegen die man mit 6:0 Toren gewann.

 

Langenschiltach 3 (Kohnen/Lützow): Starke Gegner hatten die beiden Jüngsten des RV Langenschiltach an diesem Spieltag vor der Brust. Nach der äußerste knappen 2:3 Niederlage gegen die eigene Zweite war auch der Tabellenzweite des Gastgebers beim 0:6 eine Nummer zu groß. Zumindest ein Tagessieg gelang dagegen in dem letzten Spiel des Tages in dem man Neuenburg mit 5:0 Toren besiegen konnte.

 

In der Tabelle rangieren Langenschiltach 1+2 direkt beieinander auf den Rängen 3 und 4. Auf Platz 9 folgt die dritte Mannschaft.

 

Tabelle U15 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

12

33

65

:

7

Prechtal 1

12

31

55

:

15

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch)

12

28

64

:

17

Langenschiltach 2 (Rapp/Flaig)

12

22

44

:

27

Sulgen 1

9

21

32

:

10

Alpirsbach 1

12

9

20

:

51

Prechtal 2

12

8

15

:

51

Sulgen 2 a.K.

9

7

11

:

34

Langenschiltach 3 (Kohnen/Lützow)

12

7

17

:

51

10 

Neuenburg 1

12

0

3

:

63

 


U17-OL - Jonas Schultheiss hinten, Silas Dold vorne
U17-OL - Jonas Schultheiss hinten, Silas Dold vorne

 

 Radball - 25.11.2019

 

U17-Oberliga: Einen Sieg für Schultheiss/Dold in Niederstotzingen

 

Erhobenen Hauptes kam das RVL-Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold vom letzten Vorrundenspieltag aus dem fernen Niederstotzingen im Landkreis Heidenheim zurück. Mit einem Sieg aus drei Spielen konnte man als eines der jüngsten Teams der Liga aufzeigen das man mithalten kann.

 

Nicht nach Wunsch verlief jedoch die erste Partie gegen die aus dem Landekader bekannten Spieler aus Ailingen am Bodensee. Zwar hatte man die erste Hälfte spielerisch im Griff, doch die Abschlüsse ließen zu wünschen übrig was der Gegner zur 0:2 Führung nutzen konnte. Im zweiten Spielabschnitt keimte nach dem Ausgleich zum 2:2 Hoffnung auf, doch der Gegner konnte noch zusetzen und drehte die Partie zurück zur 2:5 Niederlage aus langenschiltacher Sicht.

 

Ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich gegen die um einen Jahrgang älteren Spieler aus Alpirsbach. Kurz vor dem Spielende gelang dem RVL-Duo der Ausgleichstreffer so das man schon mit einem Punktgewinn rechnete. Doch ein gut geschossener Eckball führte fast mit dem Schlusspfiff dann doch noch zur vermeidbaren 2:3 Niederlage. So wartete in der letzten Begegnung noch das nominell stärkste Team aus Hardt. Doch davon ließen sich die beiden RVL-Akteure nicht zurückschrecken und kamen mit aggressiver Abwehrarbeit zu Torchancen. Mit einer überraschenden 2:0 Führung ging es in die Pause die es galt zu verteidigen. Mit großem Einsatz und der notwendigen Portion Glück ließ man nur einen Treffer zu und kam so zum umjubelten 2:1 Sieg.

 

In der Tabelle verbesserten sich beide um einen Platz auf Rang 8.

 

Tabelle (U17-Oberliga)

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Wallbach 1

9

25

52

:

14

38

Kemnat 1

9

19

29

:

14

15

Niederstotzingen 1

9

19

28

:

17

11

Hardt 1

9

16

23

:

12

11

Ailingen 1

9

14

26

:

28

-2

Alpirsbach 1

9

13

19

:

19

0

Hofen 1

9

7

13

:

19

-6

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

9

7

18

:

26

-8

Öflingen 1

9

7

12

:

34

-22

10 

Konstanz 1

9

3

8

:

45

-37

  

VORSCHAU

 

Bezirksliga am 30.11.2019 mit Heimrecht

 

Heimrecht hat das Bezirksligaduo Jürgen Oehl und Christoph Weißer am Samstag den 30.11.2019  ab 18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Peterzell.

 

Ein Abwechslungsreiches Programm wartet auf die beiden Routiniers des RV Langenschiltach. Zunächst wartet mit Lauffen 4 ein Team das Ambitionen um die Aufstiegsränge hat ehe es dann gegen den aktuell Tabellenletzten aus Ehrenkirchen geht. Abgerundet wird der Abend von zwei Teams aus Schwenninge, die in der Tabelle in direkter Nachbarschaft rangieren.

 

Der Eintritt ist frei und über Unterstützung freuen sich die Sportler des RV Langenschiltach. Für das leibliche Wohl ist von den Mitgliedern bestens gesorgt.

 

U15: Rückrundenauftakt in Prechtal

 

In Prechtal treten die drei U15 Teams des RV Langenschiltach zum ersten Rückrundenspieltag an. Sowohl Langenschiltach 1 mit Lukas Loch und Finn Burgbacher, als auch Langenschiltach 2 mit Fabian Rapp und Yannik Flaig wollen wichtige Punkte im Kampf um die Qualifikationsplätze zur Baden-Württembergischen Meisterschaft erkämpfen. Ihr Gegner sind, neben dem brisanten internen Duell, die Mannschaften aus Neuenburg, Prechtal 1, Prechtal 2 und Alpirsbach.

 

Langenschiltach 3 mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow sind gegen die gleichen Gegner sicherlich in der Außenseiterrolle hoffen aber dennoch den Favoriten ein Bein stellen zu können.


 

Radball  - 21.10.2019

 

Heimspieltage bringen Punktgewinne

 

Sowohl das Bezirksligaduo Jürgen Oehl und Christoph Weißer als auch die U15 Teams konnten am Heimspieltag in der heimischen Mehrzweckhalle Punktgewinne einfahren. Ganz ohne Niederlagen blieben jedoch alle Teams nicht.

 

Bezirksliga: Oehl/Weißer mit den ersten beiden Siegen

 

Die ersten beiden Saisonsiege gelangen dem Bezirksligaduo Jürgen Oehl und Christoph Weißer daheim. Gleich zum Auftakt kam man gegen das junge Duo Lauffen 3 gut ins Spiel. Eine schnelle Führung konnte man verwalten und zu einem deutlichen 6:3 umwandeln. Nichts zu holen war dagegen gegen die beiden Teams aus Hardt. Sowohl gegen das noch ungeschlagene Duo Hardt 6 hatte man mit 3:7 das Nachsehen, als auch in der Folge auch dem stark aufspielenden Duo Hardt 7 mit 2:9 Treffern.

 

Einen versöhnlichen Abschluß bildete da das überaus deutliche 8:1 gegen die Mannschaft Ailingen 6.

 

In der Tabelle rangieren Oehl/Weißer zunächst auf Platz 8 der Tabelle den sie am dritten Vorrundenspieltag am 30.11. ebenfalls in Peterzell noch weiter verbessern wollen.

 

Tabelle Bezirksliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Sulgen 7

11

27

67

:

31

Hardt 6

8

22

47

:

21

Konstanz 2

11

21

47

:

33

Lauffen 4

7

13

40

:

24

Hardt 7

7

12

33

:

27

Sulgen 8

11

11

40

:

51

Schwenningen 1

4

9

19

:

9

Langenschiltach 4 (Oehl/Weißer)

7

7

30

:

33

Lauffen 3

8

4

29

:

43

10 

Schwenningen 2

4

3

9

:

22

11 

Ehrenkirchen 1

3

0

5

:

20

12 

Ailingen 6

7

0

9

:

61

 

U15-Schüler: Burgacher/Loch trotz Niederlage auf Platz 1

 

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch): Einen optimalen Start in den Spieltag erwischte die erste Mannschaft mit zwei klaren Siegen über Alpirsbach (8:1 Tore) und Sulgen 2 (7:1 Tore) Doch dann wartete das junge und technisch versierte Team aus Wallbach. Lange sah es in der ausgeglichenen Partie nach einem gerechten Unentschieden aus, doch dann zeigte der Gegner mehr Entschlossenheit und zog noch auf den 2:4 Endstand davon.

 

Langenschiltach 2 (Rapp/Flaig): Den schwersten Brocken hatte man gleich zum Auftakt. Gegen den Dauerrivalen aus Wallbach wollte man dieses Mal gewinnen, doch wieder entführte dieser mit 1:4 Toren die Punkte. Besser machten es beide gegen Neuenburg gegen die man klar mit 5:0 Toren die Oberhand behielt. Völlig von der Rolle präsentierte sich man dagegen in der Partie gegen Alpirsbach. Zwei starke Schüsse jeweils fast mit der Schlusssirene sicherten am Ende mit Glück ein 4:4 Unentschieden.

 

Langenschiltach 3 (Kohnen/Lützow): Nicht viel zu holen war für das jüngste der RVL Teams gegen den Favoriten aus Wallbach. Mit 0:7 Toren mußte man die Überlegenheit anerkennen. Zu einem tollen 5:0 kam man in der Folge gegen das Team aus dem südbadischen Neuenburg ehe im letzten Partie gegen Sulgen 2 noch einmal eine knappe 1:3 Niederlage hingenommen werden musste.

 

In der Tabelle, die aktuell noch ein etwas krummes Bild vorweist, hat da Duo Burgbacher/Loch zunächst die Tabellenführung übernommen. Auf den Plätzen 4 folgt das Duo Flaig/Rapp und auf Rang 8 die Mannschaft Kohnen/Lützow.

 

Tabelle U15 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch)

9

19

48

:

15

Wallbach 1

6

18

33

:

4

Prechtal 1

6

16

29

:

8

Langenschiltach 2 (Flaig/Rapp)

9

16

33

:

19

Sulgen 1

6

15

26

:

8

Alpirsbach 1

9

9

19

:

34

Sulgen 2 a.K.

6

4

5

:

22

Langenschiltach 3 (Kohnen/Lützow)

9

4

10

:

42

Prechtal 2

6

2

8

:

29

10 

Neuenburg 1

6

0

0

:

30

 



U15: Lukas Loch - Finn Burgbacher
U15: Lukas Loch - Finn Burgbacher

Radball  - 14.10.2019

 

Höhen und Tiefen für RVL Radballer

 

Völlig unterschiedliche Gefühlswelten durchlebten die Radballer des RV Langenschiltach bei ihren Spieltagen am vergangenen Samstag. Die beste Ausgangslage erarbeitete sich das U15-Duo Finn Burgbacher/ Lukas Loch mit drei makellosen Siegen. Mit einem Punkt zufrieden sein musste dagegen u.a. auch das Bezirksliga-Duo mit Jürgen Oehl und Christoph Weißer.

 

Bezirksliga: 1 Punkt zum Saisonstart für Oehl/Weißer

 

Nicht ganz nach Wunsch verlief der erste Spieltag für da Bezirksligaduo Jürgen Oehl und Christoph Weißer in der kleinen Vereinssporthalle in Konstanz. Zwar war man in jedem Spiel auf Augenhöhe mit dem Gegner, doch nur im Duell gegen Sulgen 8 konnte man einen Punkt zum 4:4 Unentschieden auf der Habenseite verbuchen.

 

Im Spiel gegen die beiden Tabellenersten Konstanz 2 und Sulgen 7 war das Glück dagegen nicht auf Seiten der Langenschiltacher die mit 1:2 und 6:7 zwei denkbar knappe Niederlagen einstecken mussten.

 

Besser machen wollen es beide bereits am kommenden Samstag in der heimischen Sporthalle in Peterzell in der ab 18 Uhr der zweite Saisonspieltag durchgeführt wird.

 

Tabelle Bezirksliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Sulgen 7

11

27

67

:

31

Konstanz 2

11

21

47

:

33

Hardt 6

4

12

24

:

9

Sulgen 8

11

11

40

:

51

Schwenningen 1

4

9

19

:

9

Lauffen 4

4

6

19

:

15

Hardt 7

4

6

16

:

17

Schwenningen 2

4

3

9

:

22

Langenschiltach 4 (Oehl/Weißer)

3

1

11

:

13

10 

Lauffen 3

4

1

12

:

27

11 

Ehrenkirchen 1

3

0

5

:

20

12 

Ailingen 6

3

0

1

:

23

 

U17: Ein Sieg für SG-Duo

 

Zu spät in Schwung kam die neu zusammen gestellte Spielgemeinschaft mit Lasse Lützow und Niklas Joos bei ihrem zweiten Saisonspieltag in Merklingen. Gegen den Gastgeber Merklingen 1 baute man viel zu viele Fehler im Spielaufbau ein die der Gegner eiskalt zu einer viel zu hohen 1:5 Niederlage zu nutzen wusste.

 

Eine deutliche Leistungssteigerung gelang beiden gegen einen der Staffelfavoriten aus Weil im Schönbuch. Lange konnte man die Partie offen gestalten und verlor letztlich unglücklich mit 2:3 Toren diese Partie. Besser machten es beide im letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers aus Merklingen. Beim deutlichen 5:0 Triumph ließ man dem Gegner nicht viele Chancen und netzte im Angriff klug ein.

 

In der Tabelle rangieren Lützos/Joos auf dem 5 Tabellenplatz und haben jetzt eine lange Trainingspause bis zum 11. Januar wo es dann in Sulgen zum letzten Vorrundenspieltag geht.

 

Tabelle U17 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Gärtringen 1

7

21

43

:

6

Gärtringen 3

7

15

37

:

17

Weil im Schönbuch 1

4

12

27

:

5

Merklingen 1

4

12

24

:

4

SG Langensch./Prechtal 2 (Lützow/Joos)

7

12

27

:

12

Merklingen 2

4

9

16

:

8

Hardt 2

8

6

10

:

52

Reutlingen 1 a.K.

3

3

5

:

9

Sulgen 2

8

3

12

:

46

10 

Denkendorf 4

0

0

0

:

0

11 

Denkendorf 3

3

0

4

:

9

12 

Sulgen 1

7

0

9

:

46

 

U15: Burgbacher/Loch mit drei Siegen

 

Beim zweiten Saisonspieltag in Prechtal konnte neben dem unbesiegt gebliebenen Burgbacher/Loch auch die zweite Mannschaft mit Fabian Rapp und Yannik Flaig einen Sieg einfahren. Zumindest einen Punkt ergatterte das jüngste Duo mit Pablo Lützow und Konrad Kohnen.

 

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch): Im Duell gegen die eigene Zweite führte man schnell hatte aber in der Folge immer wieder Probleme die Schüsse zielgenau auf das Tor zu bringen. So erzitterte man sich am Ende einen knappen 3:2 Sieg. Wesentlich einfacher waren die Siege gegen die eigene Dritte mit 8:0 Treffern als auch gegen das Duo aus Neuenburg, gegen die man mit 5:0 die Oberhand behielt.

 

Langenschiltach 2 (Rapp/Flaig): Nach der knappen Niederlage gegen die eigene Erste wollte man sich gegen die erste Mannschaft aus Prechtal revangieren. Doch auch hier musste man dem Favoriten wiederum mit 2:3 Toren die Punkte überlassen. Besser machten es beide in der letzten Partie des Tages in der man die zweite Mannschaft aus Prechtal klar beherrschte und mit 7:3 Toren vom Platz schickte.

 

Langenschiltach 3 (Lützow/Kohnen): Gegen die jeweils um einen Jahrgang älteren Duos aus Prechtal und der eigenen Ersten hatte man wie erwartet keine Chance und unterlag mit 1:6 bzw. 0:8 Toren. Den Sieg schon vor Augen hatte man im Spiel gegen Prechtal 2. Doch die 3:2 Führung hatte nur bis zur Schlussekunde Bestand, ehe der Gegner mit einem Treffer durch das Tretlager von Torwart Konrad Kohnen doch noch den 3:3 Ausgleich einnetzen konnte.

 

In der Tabelle rangieren Langeschiltach 1 und Langenschiltach 2 eng beieinander auf den Rängen 2 und 3. Auf Platz 9 folgt die dritte Mannschaft. Alle drei Teams haben am Heimspieltag am kommenden Samstag ab 15 Uhr in Peterzell ihre derzeitigen Positionen noch zu verbessern.

 

Tabelle U15 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Prechtal 1

6

16

29

:

8

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch)

6

13

31

:

8

Langenschiltach 2 (Rapp/Flaig)

6

12

23

:

11

Wallbach 1

3

9

18

:

1

Alpirsbach 1

6

8

13

:

16

Sulgen 1

3

6

12

:

7

Prechtal 2

6

2

8

:

29

Sulgen 2 a.K.

3

1

0

:

11

Langenschiltach 3 (Lützow/Kohnen)

6

1

4

:

32

10 

Neuenburg 1

3

0

0

:

15

 

VORSCHAU

 

Doppelter Heimspieltag am 19.10.2019 in Peterzell

 

Vor heimischer Kulisse in der heimischen peterzeller Mehrzweckhalle dürfen sowohl die drei U15 Teams des RV-Langenschiltach als auch das Bezirksligateam ihr Können beweisen und um Punkte und Tore kämpfen.

 

U15:  Ab 15 Uhr treffen die drei langenschiltacher Teams auf die Gegner aus Alpirsbach, Neuenburg und Wallbach. Für Burgbacher/Loch sowie Rapp/Flaig gilt es im Spitzenspiel gegen Wallbach möglichst zu punkten und sich gegen Alpirsbach und Neuenburg schadlos zu halten. Dagegen will die Dritte mit Lüzow/Kohnen zumindest gegen Alpirsbach und Neuenburg den einen oder anderen Punkt zu ergattern.

 

Bezirksliga: Ab 18 Uhr will das Team Weißer/Oehl den Heimvorteil ausnutzen. Gegen Hardt 7 und Ailingen 6 dürfte man die Favoritenrolle tragen. Ungleich schwerer ist da schon die Partie gegen das noch ungeschlagene Team Hardt 6 gegen die nur schwer ein Punktgewinn möglich scheint.

 

Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist von den Mitliedern des Vereins bestens gesorgt.

 


 Radball  - 30.09.2019

 

U17 Jugend: Achtbare Ergebnisse zum Saisonauftakt

 

Mit achtbaren Ergebnissen starteten die beiden Teams der U17 Jugend in die Saison. In der U17-Oberliga hatte das junge Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold den erwartet schweren Stand konnte aber zumindest ein Unentschieden ergattern. Noch besser startete das neue Spielgemeinschaftsduo mit Lasse Lützow und dem prechtaler Niklas Joos. Ihnen gelangen drei Siege bei nur einer Niederlage.

 

U17-Oberliga:  Aufgrund ihrer guten Vorjahresergebnisse darf das junge Duo Schultheiss/Dold in dieser Saison bereits in der eine Altersklasse höher angesiedelten U17 Oberliga ihr Können beweisen. Gegen die um bis zu drei Jahre älteren Gegner ist man körperlich klar im Nachteil und muss sich erst an die schnellere Spielweise gewöhnen. Dies gelang zum Auftakt gegen das Duo aus Niederstotzingen sehr gut, doch die 1:2 Niederlage war letztlich nicht abzuwenden.

 

Mit Glück und Können konnte man die zweite Begegnung offen gestalten. Sekunden vor dem Spielende gelang Jonas Schultheiss mit einem 4-Meter Strafstoß der umjubelte Ausgleichstreffer zum 1:1 Endstand. Gegen das gleichaltrige Team aus Öflingen geriet man schnell mit 0:2 in Rückstand und hatte Mühe wieder heran zu kommen. Nach einem Treffer durch Silas Dold keimte noch einmal Hoffnung auf, doch fehlte es letztlich an der Präzision und Durchschlagskraft so das eine weitere 1:2 Niederlage zu Buche stand.

 

In der Tabelle stehen beide aktuell auf dem 9. Rang und hoffen am nächsten Spieltag den Anschluss ans Mittelfeld herstellen zu können.

 

U17-Jugend: Einen starken Einstand gelang dem neuen SG Duo mit Lasse Lützow aus Langenschiltach und Niklas Joos aus Prechtal beim ersten Spieltag in Sulgen. Zwar musste dem Favoriten Gärtringen 1 in der ersten Partie mit 2:3 Toren noch den Vortritt gelassen werden. Doch anschließend präsentierten sich beide in bester Spiellaune. Erst wurde das Duo aus Hardt mit 7:0 Toren vom Platz gefegt, ehe in der Folgepartie auch der Gastgeber aus Sulgen mit 8:0 Toren keine Siegchance hatte.

 

Spannung versprach die letzte Partie gegen das bis dato auch noch ungeschlagene Team Gärtringen 3. In einem Spiel auf Augenhöhe bot man auch eine spielerisch gute Partie und gewann knapp aber verdient mit 2:1 Toren.

 

In der Tabelle rangiert das SG-Duo zunächst auf Platz drei und möchte diese Platzierung am nächsten Spieltag am 12.10. in Merklingen möglichst weiter ausbauen.


Landesliga: Werner Schultheiss links / Thomas Weißer mitte
Landesliga: Werner Schultheiss links / Thomas Weißer mitte

Radball   - 23.09.2019

 

Zwei Spitzenreiter nach dem ersten Spieltag

 

Ein Saisonauftakt nach Maß gelang den Radballern des RV Langenschiltach in beiden ausgetragenen Spielklassen. In der Landesliga konnten sich Langenschiltach 1 mit den Routiniers um Thomas Weißer und Werner Schultheiss ebenso an die Tabellenspitze setzen wie die Youngsters bei den U15-Schülern mit Fabian Rapp und Yannik Flaig.

 

Landesliga: Weißer/Schultheiss mit makelloser Bilanz

 

Einen gelungenen Start hatte die Mannschaft Langenschiltach 1, Werner Schultheiss und Thomas Weißer, beim Rundenauftakt der Landesliga Staffel 1 in Hardt. Gegen die Mannschaften aus Hardt 3, Hardt 4 und Hardt 5 konnten knappe Siege eingefahren werden. 4:3, 9:4 und 4:3. Einen Sieg mit 6:4 konnte ebenfalls gegen die Vereinskameraden von Langenschiltach 2 (Lennard Baumann und Jonathan Davidsen) errungen werden. Somit stehen sie mit gewonnen 12 Punkten nach dem 1. Spieltag auf dem 1. Platz.

 

Mit 5 zu spielenden Partien erwischte Langenschiltach 2, Baumann/Davidsen einen anstrengenden Abend. Gegen Langenschiltach 3, Niklas Flaig und Christian Davidsen, sprang dabei der einzige Sieg des Abends mit 7:6 raus. Die anderen Partien mussten sie leider den Gegnern überlassen. Gegen Langenschiltach 1, 4:6, Hardt 3, 3:9, Hardt 3, 4:5, und Hardt 5, 2:4. Mit gewonnen 3 Punkten übernehmen sie den 5. Tabellenplatz.

 

Schwer war der Abend auch für das neuformierte Team Langenschiltach 3, mit Niklas Flaig und Christian Davidsen. Bei der Landesligapremiere konnten sie dennoch gut mithalten. Mit 3 Niederlagen gegen Langenschiltach 2, 6:7, Hardt 5, 3:4, Hardt 3 mit 0:7, sowie dem Remis gegen Hardt 4, mit 3:3, musste man mit dem Abend dennoch einigermaßen zufrieden sein. Sie nehmen den 6. Tabellenplatz ein.

 

Nächster Spieltag ist am 14.12.19 in Sulgen. 

 

Tabelle Landesliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 1

4

12

23

:

14

9

Hardt 3

4

9

26

:

12

14

Hardt 5

3

6

11

:

9

2

Hardt 4

4

4

17

:

23

-6

Langenschiltach 2

5

3

20

:

30

-10

Langenschiltach 3

4

1

12

:

21

-9

Neuenburg 1

0

0

0

:

0

0

Öflingen 1

0

0

0

:

0

0

Prechtal 4

0

0

0

:

0

0

10 

SG Öflingen/Wehr 2

0

0

0

:

0

0

11 

Sulgen 3

0

0

0

:

0

0

12 

Sulgen 4

0

0

0

:

0

0

 

U15-Schüler: Schüler-A Rundenauftakt in Peterzell gelungen

 

Beim Rundenauftakt der Schüler-A Staffel im heimischen Peterzell konnten die beiden Langenschiltacher Mannschaften Langenschiltach 1, Finn Burgbacher und Lukas Loch, sowie Langenschiltach 2, Yannik Flaig und Fabian Rapp, fleißig Punkte sammeln. Langenschiltach 3 mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow fehlten leider krankheitsbedingt. 

 

Burgbacher/Loch hatten einen schweren Start. Gegen Sulgen 1 war die Partie lange ausgeglichen. Erst kurz vor Schluss gelang den Sulgener den 4:3 Siegtreffer. Einfacher wurde es in der 2. Partie gegen Prechtal 3. Hier brannte nichts an und das Match ging 10:0 an Langenschiltach 1. Enger wurde es wieder im abschließenden Spiel gegen den Favoriten aus Prechtal 1. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Somit war der 3:3 Endstand verdient. Mit gewonnen 4 Punkten stehen Burgbacher /Loch auf dem 3. Tabellenplatz.

 

Etwas besser lief es für Langenschiltach 2, Yannik Flaig und Fabian Rapp. Die ersten 3 Punkte bekam man wegen dem Fehlen von Langenschiltach 3 geschenkt. Härter war es gegen Sulgen 1. In einem offenen Schlagabtausch ging es hin und her. Diesmal blieb das Glück auf Langenschiltacher Seite und sie gewannen mit 4:3. Das abschließende Match gegen Sulgen 2(a.K.) wurde noch mit 4:0 gewonnen. Somit übernehmen Flaig/Rapp nach dem 1. Spieltag überraschend die Tabellenführung.

 

Der nächste Spieltag findet am 05.10.19 in Prechtal statt.

 

Tabelle U15 Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 2

3

9

13

:

3

10

Prechtal 1

3

7

15

:

3

12

Sulgen 1

3

6

12

:

7

5

Alpirsbach 1

3

5

6

:

1

5

Langenschiltach 1

3

4

16

:

7

9

Sulgen 2 a.K.

3

1

0

:

11

-11

Prechtal 2

3

1

1

:

16

-15

Neuenburg 1

0

0

0

:

0

0

Wallbach 1

0

0

0

:

0

0

10 

Langenschiltach 3

3

0

0

:

15

-15

 

Radball-VORSCHAU

 

Beide U17-Teams starten in die Saison 

 

U17-Oberliga: Vor einer Herkulesaufgabe steht das junge Radballduo mit Jonas Schultheiss und Silas Dold in dieser Saison. Aufgrund Ihrer Landeskaderzugehörigkeit dürfen sie bereits vorzeitig als U15-Team in der starken U17-Oberliga ihr Können beweisen. Am ersten Spieltag in Denkendorf treffen sie gleich auf starke Konkurrenz aus Hofen, Wallbach und Kemnat, so daß man nur ganz kleine Außenseiterchancen hat.

 

U17-Staffel 1: Premiere hat das neu gebildete Duo mit dem langenschiltacher Lasse Lützow und dem prechtaler Niklas Joos. In Sulgen treffen sie sowohl auf die Mitfavoriten auf den Staffelsieg mit Gärtringen 1 und Gärtringen 3, sowie die Außenseiter aus Hardt und Sulgen. Hier darf man gespannt sein ob die wenigen gemeinsamen Trainings ausgereicht haben um gegen die Favoriten mithalten zu können.  

 


Radball-VORSCHAU - 16.09.2019

 

Saisonstart für Landesliga und U15 Teams am 21.09.2019

 

Spannung verspricht der Saisonauftakt der Landesliga- und U15-Teams, denn in beiden Klassen sind je drei Teams des RV Langenschiltach am Start die um Punkte und Tore kämpfen. Währen die Landesligateams am Samstag 21.09.2019 ab 18 Uhr auswärts in Hardt antreten haben die U15 Mannschaften zum Auftakt ab 15 Uhr Heimrecht.

 

Landesliga: Vor einem schweren Auswärtsspieltag in Hardt stehen die drei RVL-Teams. Zwar stehen zunächst die Vereinsinternen Duelle auf dem Programm bei dem die Routiniers Langenschiltach 1 (Thomas Weißer und Werner Schultheiss) gegenüber den wesentlich jüngeren Teams von Langenschiltach 2 (Lennart Baumann und Jonathan Davidsen) sowie Langenschiltach 3 (Christian Davidsen und Niklas Flaig) in der Favoritenrolle ist. Anschließend warten jedoch mit den drei Duos aus Hardt zumindest zwei Favoriten auf den Staffelsieg. Hier darf man gespannt sein ob die kurze Vorbereitung ausgereicht hat.

 

U15-Schüler: Heimrecht haben ab 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Peterzell die drei U15-Teams des RV Langenschiltach. Gegen die Konkurrenten aus Prechtal 1+2, Sulgen 1+2 und Alpirsbach hoffen die jungen RVL-Spieler auf einen guten Saisonauftakt.

 

Langenschiltach 1 mit Lukas Loch, Finn Burgbacher haben dabei die schwersten Aufgaben zu lösen. So dürfen Sie gleich zum Beginn gegen die starken Teams Sulgen 1 und Prechtal 1 die zu den Mitfavoriten gehören.

 

Langenschiltach 2 mit Fabian Rapp und Yannik Flaig treffen zunächst auf die eigene „Dritte“ mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow ehe die Duos aus Sulgen 1 und Sulgen 2 warten. Hier darf man gespannt sein ob man gegen die um mindestens einen Jahrgang älteren Teams Paroli bieten kann.

 

Als klare Außenseiter geht das Duo Kohnen/Lützow in die Partie gegen Sulgen 1. Dagegen hoffen beide in der Begegnung gegen das Duo aus Alpirsbach punkten zu können.

 

Der Eintritt für den Heimspieltag ist frei. Die Nachwuchssportler freuen sich über jede Unterstützung ! Für das leibliche Wohl ist von den Mitgliedern bestens gesorgt.


Radball  - 09.09.2019

 

Erfolgreicher Start für die Radballer aus Langenschiltach

 

Bei drei Vorbereitungsturnieren auf die neue Saison in Öflingen starteten die RVL Teams allesamt gut in die Saison. Sowohl dem U13 Team mit Fabian Rapp und Yannik Flaig als auch dem U15 Team Jonas Schultheiss mit Silas Dold gelang der Turniersieg. Aber auch das neue Landesligaduo mit Christian Davidsen und Yannik Flaig gelang in dem 8er Feld mit Platz 4 ein guter Einstand.

U13-Turnier: (Rapp/Flaig) Wie schon so oft brachte das Spitzenspiel zwischen den Trainingskameraden aus Lauterbach die Entscheidung um den Turniersieg. Da jedoch weder Flaig/Rapp noch das Duo aus Lauterbach sich eine Blöse gaben endete diese mit einem gerechten 2:2 Unentschieden. Somit gab das Torverhältnis den Ausschlag über den Tageserfolg. Dieses erkämpfte sich das RVL-Duo mit klaren Siegen über Öflingen, 7:0 und  Lauterbach 2, 5:0  sowie einem knappen 2:1 Erfolg über das schweizer Duo aus Oftringen. In der Endabrechnung standen Rapp/Flaig somit auf dem obersten Podest gefolgt von der Mannschaft aus Lauterbach, sowie dem Duo aus Oftringen.

Tabelle U13-Turnier Öflingen

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 1 (Flaig/Rapp)

4

10

15

:

3

12

Lauterbach 1

4

10

10

:

4

6

Oftringen (CH)

4

6

13

:

6

7

Lauterbach 2

4

3

3

:

10

-7

Öflingen

4

0

1

:

19

-18

 

U15-Turnier: (Schulheiss/Dold) In einer Doppelrunde spielte das RVL-Duo gegen die starke Konkurrenz aus Öflingen, Wallbach und Öftringen (CH) um den Turniersieg. Gegen den starken Gastgeber aus Öflingen gewann zunächst etwas glücklich mit 2:1 Toren ehe im Rückspiel gar ein 4:2 Erfolg gelang. Mehr Mühe zeigte man gegen das junge und ambitionierte Team aus Wallbach. Sowohl im Hinspiel (2:2), als auch im Hinspiel (1:1) kam man nicht über ein Unentschieden heraus. Beide Male machte man sich mit unnötigen Abspiel oder Konzentratiansfehlern das Leben selber schwer. Keine Mühe hatte man gegen die schweizer Vertretung aus Oftringen. Neben dem höchsten Tagessieg von 9:0 Toren im Hinspiel gelang im Rückspiel noch ein verdientes 7:0. Mit 14 Punkten holte man den verdienten Tagessieg vor dem Gastgeber aus Öflingen und der Mannschaft aus Wallbach.

Tabelle U15-Turnier Öflingen

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

6

14

25

:

6

19

Öflingen

6

12

32

:

11

21

Wallbach

6

8

25

:

14

11

Oftringen (CH)

6

0

2

:

51

-49

 

Landesliga: (Davidsen/Flaig) Ebenfalls einen gelungenen Start bei diesem Herbstturnier in Öflingen, gelang dem neuformierten Landesligateam des RV Langenschiltach mit dem EX-Lauterbacher Niklas Flaig und Chris Davidsen. Beim ersten Turnierauftritt auf Landesliganiveau sprang eine hervorragender 4. Platz heraus. In einer heißumkämpften Gruppenphase spielten die Beiden gegen Öflingen 1, 0:1, Hardt, 3:2, und Sulgen 1, 3:3. Somit waren Davidsen/Flaig auf dem 2. Platz und durften in den Entscheidungsspielen um den 3. Platz gegen Sulgen 2 Spielen.  In einem engen Spiel war das Glück eher auf Sulgener Seite und so gelang diesen der 1:0 Siegtreffer.

Tabelle Landeligaturnier Öflingen

Öflingen 2

Öflingen 1

Sulgen 2

Langenschiltach (Davidsen/Flaig)

Sulgen 1

Neuenburg

Hardt

Wehr

 

Siegerehrung HW-Pokal U13 - Rapp/Flaig mitte hinten
Siegerehrung HW-Pokal U13 - Rapp/Flaig mitte hinten
Siegerehrung HW-Pokal U15 - RVL Teams rechts
Siegerehrung HW-Pokal U15 - RVL Teams rechts


Radball  - 10.06.2019

 

Finale im Helmut-Walter-Pokal U13: Sieg für Fabian Rapp und Yannik Flaig

 

Gleich zu Beginn trafen die Fabian Rapp und Yannik Flaig auf ihre Trainingskollegen aus Lauterbach. In einer packenden Partie schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Durch die bessere Chancenverwertung gingen Flaig/Rapp jedoch zügig mit 2:0 in Führung. Mit dem verdienten Anschlusstreffer war Lauterbach wieder im Spiel. Doch Langenschiltach konnte kurz vor der Pause den alten 2 Tore Vorsprung wiederherstellen. In Hälfte 2 ging dieses muntere Spiel weiter. Jedes Mal, wenn Lauterbach den Anschlusstreffer erzielte, konnten Flaig/Rapp kontern. Am Ende sprang ein verdienter 6:3 Erfolg für Langenschiltach heraus.

 

Im Folgespiel mussten sie sich der starken Mannschaft aus Graben stellen. Verlor man bei der Baden-Württemberg-Meisterschaft noch hoch mit 3:8, wollten sie dies diesmal besser machen. So entwickelte sich eine spannende Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Auch hier gelang Flaig/Rapp der bessere Beginn und konnten schnell in Führung gehen. Doch auch Graben wurde stärker. So schaukelte sich das Spiel hoch. Graben erzielte den Ausgleich. Doch Langenschiltach konnte wieder kontern. Dies wiederholte sich noch bis zum 2:2. Erst der letzte vielumjubelte Führungstreffer für Flaig/Rapp konnten die Grabener nicht mehr einholen. Der Endstand von 3:2 war glücklich aber aufgrund der starken Leistung mehr als verdient.

 

Im anschließenden Spiel gegen Neuenburg ließen es Flaig/Rapp etwas lockerer angehen. Trotz einer 1:0 Führung schlichen sich mehr und mehr Fehler in das Spiel ein. Folgerichtig konnte Neuenburg ausgleichen. Erst dann besannen sich die Beiden wieder und legten noch einen Zahn zu. So konnten sie wieder die Oberhand gewinnen und einen verdienten 4:1 Erfolg verbuchen. Spannend war es auch im letzten Spiel gegen Prechtal. Trotz 2-maliger Führung, 1:0 und 2:1, konnten Flaig/Rapp dies nicht über die Zeit bringen. 2 Minuten vor Schluss erzielte Prechtal den Ausgleich und konnte sogar in den Schlusssekunden noch den Siegtreffer zum 3:2 erzielen.

 

In der Endabrechnung waren Flaig/Rapp aber nicht mehr einzuholen und waren verdient Turniersieger. Auf den Plätzen folgten Prechtal, Graben, Neuenburg und Lauterbach.

 

Tabelle Finale HW-Pokal U13

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 1 (Flaig/Rapp)

5

12

20

:

9

11

Prechtal 3

5

10

12

:

9

3

Graben

5

9

14

:

5

9

Neuenburg

5

7

11

:

9

2

Lauterbach 1

5

6

12

:

12

0

Gärtringen

5

0

0

:

25

-25

 

Finale im Helmut-Walter-Pokal U15: Platz 3 und 4 für RVL Teams

 

Mit den Plätzen 3 und 4 endete das Finale des Helmut Walther Pokal der U15 Klasse vor heimischer Kulisse in der Mehrzweckhalle in Peterzell. Sieger wurde der Gast aus Prechtal vor der Mannschaft aus Konstanz

 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Zum Auftakt stand das vereinsinterne Duell zwischen den beiden RVL-Teams im Fokus. Jonas Schultheiss und Silas Dold als Langenschiltach 1 profitierten dabei von einigen Abstimmungsfehlern bei Lukas Loch und Ersatzspieler Fabian Rapp die in dieser Besetzung erstmals zusammen auf dem Spielfeld standen. Mit 5:1 Toren viel das Ergebnis letztlich einige Tore zu hoch aus. Auf den Boden zurück brachte Schultheiss/Dold gleich das Folgespiel gegen das Duo aus Prechtal. Hatte man in der Vorrunde des Helmut-Walther-Pokal noch klar gewonnen war dieses Mal der Gegner in der Endabrechnung vorne. Zwar zeigte man die bessere Spielanlage, doch vor dem Tor war der Gegner eiskalt und netzte fast jede Torchance zum 2:4 Endstand ein. 

 

Einem Rückstand hinterherlaufen musste man auch gegen das körperlich weit überlegene Duo aus Konstanz. Doch in der zweiten Halbzeit besann man sich auf die eigenen Stärken und glich zumindest noch zum verdienten 2:2 Endstand aus. Eine deutliche Schlappe gab es in der Folge gegen das Duo aus Ailingen. Viel zu offen agierte man und lud so den Gegner immer wieder zu Kontern ein die dieser zum 2:5 Erfolg nutzen konnte. So war es wichtig im letzten Spiel gegen die Mannschaft aus Singen noch einen Sieg einfahren zu können. Mit deutlich mehr Biss ging man in dieses Spiel, hatte aber wie im Verlauf des gesamten Turniers, Probleme die herausgespielten die Chancen zu nutzen. Dennoch gelang am Ende ein wichtiger 3:2 Erfolg mit dem man letztlich den dritten Platz auf dem Podest festigte.

 

Langenschiltach 2 (Loch/Rapp): Nach der deutlichen Auftaktniederlage gegen die eigene Erste mussten Lukas Loch und Fabian Rapp gleich gegen einen der Favoriten mit dem Team aus Konstanz ihr Können beweisen. Weit besser aufeinander abgestimmt war man mit dem Gegner auf Augenhöhe und konnte am Ende auch einen verdienten 2:2 einheimsen.

 

Zu einer klaren Sache wurde die Partie gegen den Gast aus Singen. Immer wieder konnte Feldspieler Fabian Rapp die Angriffe des Gegners abfangen und im Tornetz unterbringen so das man mit 5:1 Toren den höchsten Tagessieg feiern konnte. Gegen das an diesem Tag überraschend stark aufspielende Duo aus Prechtal kämpfte man um biegen und brechen um den Sieg kam aber letztlich nicht über ein 2:2 Unentschieden heraus. Mit dem gleichen Ergebnis endete auch die letzte Partie des Tages gegen die Mannschaft aus Konstanz. Wichtig war dabei die Parade von Torwart Lukas Loch mit dem letzten Schuss des Gegners mit dem Spielende. In der Endabrechnung platzierten sich Loch/Rapp, mit nur einer Niederlage im gesamten Turnier, knapp hinter der eigenen Ersten auf dem vierten Tabellenplatz ein.  

 

Tabelle Finale HW-Pokal U15

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Prechtal

5

11

15

:

10

5

Konstanz

5

9

13

:

7

6

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

5

7

14

:

14

0

Langenschiltach 2 (Loch/Rapp)

5

6

12

:

12

0

Ailingen

5

4

11

:

14

-3

Singen

5

3

10

:

18

-8

 


Radball - 04.06.2019

 

Vorschau: Finale des Helmut-Walther-Pokal in Peterzell

 

Am kommenden Samstag den 08.06.2019 findet in der heimischen Mehrzweckhalle in Peterzell das Finale dese Helmut-Walther-Pokal der Klasse U15 statt.

 

Mit am Start sind dabei gleich zwei Teams des RV Langenschiltach. Jonas Schulteiss/Silas Dold und Lukas Loch/Fabian Rapp hoffen gegen die Konkurrenz aus Baden-Württemberg um den Sieg mitspielen zu können.

 

Gegner sind die Teams aus Prechtal, Konstanz, Ailingen und Singen.

 

Der Eintritt ist Frei. Fans sind jederzeit willkommen.


Monatsversammlung 07.06.2019 

 

Am Freitag den 07.06.2019 findet ab 20.00 Uhr die nächste Monatsversammlung des RV Frohsinn Langenschiltach im Gasthaus Krone in Langenschiltach statt.

 

Themen sind u.a.: Radball Saison 2019/2020, Stadtfest, usw.


U15 - Jonas Schultheiss / Silas Dold
U15 - Jonas Schultheiss / Silas Dold

 

Radball - 19.05.2019

 

Helmut-Walther-Pokal: Drei Schüler-Teams ziehen ins Finale ein

 

Erfolgreich beendeten drei der vier gestarteten Schüler-Teams die Vorrunde des Helmut-Walther-Pokal vor heimischem Publikum in der peterzeller Mehrzweckhalle. Bei den U15-Teams zog das Duo Lukas Loch mit Finn Burgbacher sowie Jonas Schultheiss mit Silas Dold ebenso souverän in das Finale ein wie bei den U13-Teams das Duo Fabian Rapp und Yannik Flaig. Lediglich das U13-Team Pablo Lützow und Konrad Kohnen musste den Gegnern den Vortritt lassen.

 

U15-Schüler:

 

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher): Gleich im ersten Spiel wurde im internen Duell der RVL-Teams der Tagessieg ausgespielt. Konzentriert und mit gutem Aufbauspiel gingen beide schnell mit 2:0 Toren in Führung. Bei der anschließenden Aufholjagt von Schultheiss/Dold konnte Torwart Lukas Loch mehrmals seine guten Reflexe beweisen so das mit 2:1 Toren der Sieg davongetragen werden konnte. Selbst einem Rückstand hinterherlaufen musste man in der Partie gegen Reichenbach. Doch besann man sich bald auf die eigenen Stärken und drehte das Spiel zum 4:1 Sieg. In der letzten Partie gegen Prechtal hatte man alle Optionen in der Hand, doch leichtfertig vergab man den Sieg verteidigte mit dem 1:1 Unentschieden aber dennoch Spitzenplatz in der Tabelle.

 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Nach der unnötigen Niederlage gegen die Vereinskameraden war Prechtal der nächste Gegner. Wiederum begann man nervös und abschlußschwach was Prechtal zur Führung nutzen wusste. Mit der besseren Spielanlage und technischen Vorteilen drehte man dieses Mal das Spiel zum wichtigen 4:2 Endstand. Zu einer klaren Angelegenheit wurde die letzte Partie gegen Reichenbach bei dem man beim 6:0 Endstand noch zahlreiche Einschusschancen nicht zu nutzen wusste.

 

In der Tabelle holten sich Loch/Burgbacher vor Schultheiss/Dold den Tagessieg und dürfen damit zusammen mit dem Duo aus Prechtal am Finalspieltag am 08. Juni teilnehmen.

 

Tabelle U15 Vorrunde

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher)

3

7

7

:

3

4

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

3

6

11

:

4

7

Prechtal

3

4

6

:

5

1

Reichenbach

3

0

1

:

13

-12

 

U13-Schüler:

 

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig): Einen guten Start erwischten beide Spieler gegen die Trainingsparter Lützow/Kohnen. Beim 5:2 hatte man die besseren Abschlüsse und gewann verdient. Nichts zu holen war dagegen gegen den Favoriten aus Gärtringen. Gegen den körperlich überlegenen Gegner geriet man mit 3:6 Toren unter die Räder. Dagegen hielt man sich im Duell gegen die zweite Mannschaft aus Lauterbach schadlos und triumphierte hoch mit 6:1 Toren. Spannung versprach die Partie gegen Lauterbach 1 bei dem es um den zweiten Platz in der Tabelle ging. In einem Spiel auf Augenhöhe hatte man dieses Mal das bessere Ende für sich und gewann mit 2:1 Toren.

 

Langenschiltach 2 (Lützow/Kohnen): Als krasse Außenseiter ging man in die Vorschlussrunde und musste nach der Auftaktniederlage gegen die eigene Erste auch gegen Lauterbach 1 die technische Überlegenheit des Gegners anerkennen, so das ein 0:4 zu Buche stand. Ein 1:1 Unentschieden gelang den beiden gegen die zweite Mannschaft aus Lauterbach. So ging es im letzten Spiel gegen den Favoriten aus Gärtringen lediglich noch um Schadensbegrenzung. In einer beherzten Partie bot man lange Paroli und unterlag nur mit 1:4 Toren.

 

Hinter dem Tagessieger aus Gärtringen schaffte es die Erste aus Langenschiltach mit Rapp/Flaig ebenso ins Finale am 01. Juni 2019 wie die erste Mannschaft aus Lauterbach. Als vierte verpassten dagegen Kohnen/Lützow diesen Finaleinzug.

 

Tabelle U13 Vorrunde

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Gärtringen

4

12

21

:

4

17

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)

4

9

16

:

10

6

Lauterbach 1

4

6

9

:

5

4

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow)

4

1

4

:

14

-10

Lauterbach 2

4

1

2

:

19

-17

 


VORSCHAU

Yannik Flaig und Fabian Rapp scheitern knapp im DM-Halbfinale

 

RV Langenschiltach trotz sensationeller Leistung nicht im Finale

(raf)Trotz einer sensationellen Leistung im Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft im hessischen Erzhausen, verpassten Fabian Rapp und Yannik Flaig vom RV Langenschiltach knapp als Gruppen 3. den Einzug  ins Finale der Deutschen Schüler-B-Meisterschaft. Gleich zu Beginn trafen die beiden Jungfüchse, lautstark unterstützt von den zahlreichen Fans mit Trommeln und anderen Klangkörper, auf die Mannschaft aus dem bayrischen Großheubach. Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Schwarzwälder. Beim Stand von 2:1 für Langenschiltach wurden die Seiten gewechselt. In einer starken Anfangsphase zogen Flaig/Rapp auf 4:1 davon. Doch Großheubach wurde nochmal stärker und verkürzte Tor um Tor auf 4:3. Erst kurz vor Schluss fiel noch der erlösende 5:3 Treffer für Langenschiltach. In der Schlusssekunde noch der Anschlusstreffer zum 5:4 Endstand. Somit war der erste Sieg und natürlich auch das nötige Selbstvertrauen eingefahren.

 

Im anschließenden Spiel gegen den Favoriten und Gastgeber aus Erzhausen ging es wieder Kopf an Kopf. Mit einer bravourösen kämpferischen Leistung erkämpften sich Flaig/Rapp nach einem zwischenzeitlichem 1:3 Rückstand noch ein leistungsgerechtes 3:3 Unentschieden, was von den Fans lautstark gefeiert wurde. Selbstbewusst starteten die Schwarzwälder ins nächste Spitzenspiel gegen die Mannschaft Zscherben aus Sachsen-Anhalt. Wiederum spielten beide Mannschaften auf höchstem Niveau. Zur Halbzeit stand es Leistungsgerecht 1:1. Erst in Halbzeit 2 konnte Zscherben etwas die Oberhand erlangen und erzielte daraus einen 3:1 Vorsprung. Flaig/Rapp konnten die Partie doch weiter offen gestalten doch im Abschluss fehlte das nötige Glück. Somit brachte Zscherben dieses Ergebnis über die Zeit.

 

Etwas geknickt von der Niederlage wartete als nächster Gegner die sächsische Mannschaft aus Eula. Wiederum war dies ein Kopf an Kopf Rennen. Bis kurz vor Schluss sah es nach einem 2:2 Unentschieden aus. Durch einen wunderschön gespielten Angriff konnten Flaig/Rapp aber dann doch noch mit 3:2 in Führung gehen. Dieser Vorsprung wurde dann bis zum Schluss verteidigt. In der Schlusssekunde bekam Eula aber noch einen 4-Meter zugesprochen. Dieser konnte aber der Langenschiltacher Tormann geschickt an den Pfosten ablenken.

 

Das letzte Spiel gegen Cottbus musste nun gewonnen werden um noch eine Chance auf ein Weiterkommen gewahrt wurde. Sichtlich nervös begann die Partie. Schnell ging Cottbus mit 2:0 in Front. Mit diesem Rückstand wurden auch die Seiten gewechselt. Doch in Halbzeit 2 drehten Flaig/Rapp, von den lautstarken Fans nach Vorne gepuscht, den Spieß um. Binnen 2 Minuten wurde aus dem Rückstand eine 3:2 Führung. Cottbus konnte diesem nichts mehr entgegensetzen. Somit gewannen die Langenschiltacher dieses Match am Ende sehr verdient. Mit nun sage und schreibe 10 gewonnen Punkte war aber das Weiterkommen noch nicht gesichert.

 

Entschieden wurde es im letzten Spiel des Tages zwischen dem bis dahin führenden Team aus Erzhausen und dem bis dahin Tabellendritten aus Zscherben. Bei einem Sieg der Erzhausener wäre die Sensation perfekt und Langenschiltach wäre im Finale. Doch Zscherben konnte knapp mit 2:1 gewinnen. Dies hatte zur Folge das Langenschiltach Punktgleich mit Erzhausen den undankbaren 3. Platz belegte. Die „fast“ Sensation blieb aus. Enttäuscht von der verpassten Chance wurden einige Tränen vergossen. Doch diese trockneten mit der Zeit wieder und die nie erwartete sensationelle Leistung wurde doch noch gebührend gefeiert. Immerhin haben Yannik Flaig und Fabian Rapp die top ten der deutschen Schüler-B Mannschaften erreicht und sind 9. Bestes Team von ganz Deutschland. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Fans die eisern die Daumen gedrückt und angefeuert haben.

 

Schon am Samstag geht es in Peterzell mit der Qualifikation zum Helmut-Walter-Pokal weiter. Auch hier rechnen sich die beiden große Chancen aus. RV Langenschiltach

 


 

Am Freitag den 26. April und Samstag den 27. April 2019 führt der R.V. Frohsinn in Langenschiltach eine Schrottsammlung durch.

Gesammelt werden alle Metalle wie z.B. Guß, Eisen, Blech usw. 
Metallschrott wird von den Mitgliedern des Radfahrvereins in Langenschiltach kostenlos abgeholt.

In den Zeiten von: 
Freitag 26. April2019 von 13.00 - 19.00 Uhr und 
Samstag 27. April 2019 von 9.00 - 16.00 Uhr können alle Arten von Metallschrott auch auf dem Festplatz in Langenschiltach kostenlos abgegeben werden.

Telefonische Voranmeldung bitte an: Werner Schultheiss priv.: 07724/82543
oder Manfred Epting priv.: 0170/5364823

Rückfragen und Voranmeldungen jederzeit auch hier über die Seite.

Es werden keine Kühlschränke, Batterien und sonstiger Sondermüll entgegengenommen. Auch Autos können in diesem Jahr leider nicht angenommen werden.

Da der Gewinn dieser Schrottsammlung in die Jugendarbeit des R.V. Frohsinn einfließt, hofft die Vorstandschaft auf rege Beteiligung in Langenschiltach.


U13 - Yannik Flaig / Fabian Rapp
U13 - Yannik Flaig / Fabian Rapp

 

RADBALL  - 14.04.2019

 

Schüler-DM-1/4-Finale: Ein Team stürmt ins Halbfinale

 

Fabian Rapp und Yannik Flaig setzten beim DM ¼-Finale der Schüler den Glanzpunkt aus langenschiltacher Sicht. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden holten sie sich den wichtigen dritten Tabellenplatz und dürfen nun für das Halbfinale der deutschen Meisterschaft am 11. Mai 2019 planen. Die drei weiteren RVL-Teams mussten dagegen den Gegnern den Vortritt lassen und schieden im ¼-Finale aus.

 

U13 (Rapp/Flaig): Im hessischen Worfelden trafen Rapp/Flaig in ihrer Auftaktbegegnung auf das Team des nordrheinwestfälschen Landesverband aus Schiefbahn. Schnell hatte man den Gegner in Griff und gewann souverän mit 5:1 Toren. Nach einem kampflosen 5:0 Sieg über das krankheitsbedingt fehlende Duo aus Wimsheim wusste man das die Folgepartie gegen Hofen über das Weiterkommen entscheiden würde. In einer offenen Partie konnte sich keiner entscheidend absetzten so das man sich leistungsgerecht mit 2:2 Toren trennte. So ging es in den abschließenden Partien gegen die starke Konkurrenz aus Hessen nur noch um die Platzierungen der drei bereits qualifizierten Teams. Zunächst erwies sich das Duo aus Krofdorf bei der 1:4 Niederlage als etwas zu stark, ehe in der abschließenden Partie mit dem Gastgeber aus Worfelden das nominell stärkste Team wartete. Hier zeigte man nochmals eine starke Leistung, musste aber dem Gegner mit 3:5 Toren den Vortritt lassen.

 

Tabelle U13  in Worfelden

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

RC 03 Worfelden 2

5

15

22

:

4

18

RSV Krofdorf

5

12

17

:

7

10

RVF Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)

5

7

16

:

12

4

RKV Aalen-Hofen 1

5

5

10

:

12

-2

RSC Schiefbahn 1

5

4

9

:

14

-5

RVW Wimsheim 1

5

0

0

:

25

-25

 

U13 (Kohnen/Lützow): Als krasse Außenseiter reisten Konrad Kohnen und Pablo Lützow zu ihrem DM ¼-Finale nach Weil im Schönbuch. Entsprechend musste man dem späteren Tagessieger aus dem hessischen Mörfelden wie erwartet ziehen lassen und unterlag klar mit 0:5 Toren. Ähnlich erging es beiden auch gegen das Duo aus Denkendorf, gegen die man mit 0:6 Toren den Kürzeren zog. Doch davon nicht beunruhigt erspielte man sich in einem Spiel auf Augenhöhe gegen Alpirsbach den wichtigen ersten Tagessieg mit einem knappen 1:0 Sieg. Die erwartete 2:6 Niederlage gegen das Duo aus Gärtringen steckte man locker weg und hoffte in der Abschlusspartie gegen das hessische Langenselbold noch mal zu punkten. Doch dieses Mal war der Gegner etwas cleverer und entführte mit einem knappen 0:1 die durchaus machbaren Punkte.

 

Tabelle U13 in Weil im Schönbuch

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

SKV Mörfelden 1

5

15

25

:

1

24

RV Gärtringen 1

5

10

17

:

11

6

RKV Denkendorf 1

5

8

15

:

9

6

RSV Langenselbold 2

5

4

5

:

15

-10

RVF Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow)

5

3

3

:

18

-15

RSV Alpirsbach 1

5

2

7

:

18

-11

 

U15 (Schultheiss/Dold):  Zu spät in Fahrt kam das Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold bei ihrem DM ¼-Finale in Gärtringen bei dem sie zunächst auf ihre Vereinskameraden Lukas Loch und Finn Burgbacher trafen. Nach einem 0:3 Rückstand drehte man die Partie in der zweiten Halbzeit und glich zum 3:3 aus. Eine nicht verwertete Großchance kurz vor dem Spielende fixierte dieses Ergebnis. Wacker kämpfend gegen den späteren Tageszweiten aus dem südbadischen Wallbach ermöglichte eine knappe 1:4 Niederlage. Gegen den hessischen Vertreter aus Ginsheim rechnete man sich durchaus einen Erfolg aus. Doch eine 1:0 Führung reichte am Ende nicht aus um den Sieg über die Zeit zu bringen. Mit einem Strafstoß glich der Gegner zum verdienten 1:1 Endstand aus. Keine Chance hatte man gegen den Gastgeber aus Gärtringen gegen die man, wie erwartet, klar mit 0:9 Toren unterging. Besser war da schon die Ausgangslage gegen das aus Sachsen-Anhalt angereiste Duo aus Magdeburg. In einer spielerisch ausgeglichenen Partie waren die körperlichen Vorteile des einen Jahrgang älteren Gegners entscheidend für die 0:2 Niederlage.

 

U15 (Loch/Burgbacher):  Nach dem starken Auftakt gegen die eigenen Vereinskameraden an dem sie nicht unverdient einen Punkt einsackten hoffte man gegen das Duo aus Ginsheim nachlegen zu können. In einem offenen Schlagabtausch parierten Loch/Burgbacher immer wieder die Führung des Gegners. Erst ein Treffer kurz vor dem Spielende für den Gegner brachte dann aber die Entscheidung über die knappe und unglückliche 4:5 Niederlage. Anschließend warteten dann noch drei Teams, die schon alleine aufgrund des Vorteil von einem Jahr älter zu sein deutlich favorisiert zu sein. So waren die erwarteten hohen Niederlagen mit 0:10 gegen Gärtringen, 0:6 gegen Magdeburg und 0:6 gegen Wallbach leicht zu verkraften.

 

In der Abschlußtabelle rangierten Dold/Schultheiss am Ende mit Platz 5 knapp vor ihren Vereinskameraden Loch/Burgbacher die 6. wurden.   

 

Tabelle

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

RV Gärtringen 2

5

15

39

:

3

36

RSV Wallbach 1

5

12

20

:

11

9

PSV Magdeburg 1

5

9

11

:

6

5

RSG Ginsheim 2

5

4

9

:

22

-13

RV Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)

5

2

5

:

19

-14

RV Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

5

1

7

:

30

-23

 

 


 

E i n l a d u n g

 

 

Am Samstag, den 06. April 2019 findet um 20.00 Uhr im              Gasthaus „Adler“ in Langenschiltach die Mitgliederversammlung

 

statt. Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind herzlich eingeladen.

 

...weitere Infos: Hier


 (Siegerehrung BW-Meisterschaft U15)               (Siegerehrung BW-Meisterschaft U13)

RADBALL

 

Verbandsliga: Versöhnlicher Abschluss mit Ersatz

 

Für einen versöhnlichen Abschluss sorgte Ersatzspieler Christian Davidsen an der Seite von Stammkraft Thomas Weißer am letzten Spieltag der Radball-Verbandsliga. Mit einem Sieg und einem Unentschieden konnten sie zumindest einige Punkte auf dem Habenkonto verbuchen, den Abstieg jedoch nicht mehr vermeiden.

 

Zum Auftakt stand man dem Bundesligaerfahrenen Duo Lauterbach 2 gegenüber. Nicht viel wollte gelingen was der Gegner mit all seiner Routine mit einer 1:8 Niederlage auszunutzen wusste. Viel mehr auf Augenhöhe war da schon der nachfolgende Gegner aus Sindelfingen. Mit konzentrierter Abwehrarbeit und dem notwendigen Fortüne im Angriff gelang hier die erhoffte Wende. Mit 3:1 Toren holte man letztlich den umjubelten Sieg.

 

Im Duell der beiden Kellerkinder gegen Gärtringen 4 war man lange auf Siegkurs, musste aber kurz vor dem Spielende den Ausgleichstreffer zum 4:4 Endstand hinnehmen. Zu einer überhart geführten Partie kam es im letzten Spiel des Tages gegen Gärtringen 5. Da keiner der Kontrahenten zurückweichen wollte flogen immer wieder die Fetzen bei dem am Ende jedoch der Gegner, trotz einer 4:3 Führung zum Seitenwechsel, der Gegner mit 5:7 Toren die Punkte entführte.

 

So endete für das RVL-Duo bereits nach einem Jahr das Unternehmen Verbandsliga mit einem klaren Abstieg. In der kommenden Saison hoffen beide in der Landesliga wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen zu können.

 

Tabelle Verbandsliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Ailingen 4

22

57

133

:

43

Lauterbach 1

22

47

117

:

87

Lauterbach 2

22

42

116

:

86

Ailingen 2

22

39

107

:

90

Öflingen 1

22

38

94

:

91

Sulgen 2

22

28

62

:

75

Alingen 3

22

27

76

:

82

Gärtringen 5

22

26

71

:

108

Lauffen 2

22

25

79

:

91

10 

Sindelfingen 1

22

23

61

:

81

11 

Gärtringen 4

22

15

74

:

112

12 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Weißer)

22

12

64

:

108

 

BW-Meisterschaft U15-Schüler: Schultheiss/Dold auf Platz 7

 

Trotz eines 7. Platz unter acht angetretenen Teams zeigte sich das Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold sehr zufrieden mit ihrer Leistung an der zweitägigen Baden-Württembergischen Meisterschaft der U15-Teams im südbadischen Wallbach. Insbesondere gegen die um einen Jahrgang älteren Teams und kräftigeren Teams hatte man keine Siegchance und musste versuchen die Ergebnisse im Rahmen des Möglichen zu halten.

 

Dabei gelang ihnen ein toller Auftakt. Gegen eines der beiden weiteren Teams aus dem jüngeren der beiden Spielberechtigten Jahrgänge aus Kemnat zeigte man sich motiviert und gut eingestellt. Zwei Mal konnte man einen Rückstand ausgleiche, doch am Ende hatte der favorisierte Gegner noch ein Tor im Petto was die knappe 2:3 Niederlage besiegelte. Der klaren 1:8 Niederlage gegen den letztjährigen DM-Dritten Gärtringen 2 folgte eine etwas zu hohe 2:5 Niederlage gegen Alpirsbach 1, so dass man nach dem ersten Tag den vorletzten Tabellenplatz einnahm.

 

Am zweiten Tag folgten dann jedoch erst die eigentlichen Hochkaräter gegen die man mit 1:8 gegen den Gastgeber aus Wallbach, mit 0:8 gegen den Topfavoriten Gärtringen 1 und mit 0:9 gegen Waldrems 1 hohe Niederlagen einstecken musste. So kam es erst im letzten Spiel zu einem Spiel gegen einen gleichwertigen Konkurrenten. Den schnellen 0:1 Rückstand drehten Dold/Schultheiss alsbald zu einer 3:1 Führung. Mit dem Anschlusstreffer zum 3:2 kam noch mal Spannung auf, doch Torwart Jonas Schultheiss konnte in der Folge einen letzten Schuss parieren und den umjubelten Sieg einfahren.   

 

Als Tabellensiebter haben Dold/Schultheiss nun das Recht auf die Teilnahme am DM ¼-Finale das am 07.04.2019 ausgetragen wird.

 

Tabelle BW-Meisterschaft U15-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Gärtringen 1

7

21

51

:

6

Gärtringen 2

7

15

41

:

11

Waldrems 1

7

15

32

:

14

Wallbach 1

7

15

32

:

21

Kemnat 1

7

9

14

:

26

Alpirsbach 1

7

6

13

:

31

Langenschiltach 2 (Schultheiss / Dold)

7

3

9

:

43

Öflingen 1

7

0

8

:

48

 

BW-Meisterschaft U13-Schüler: Rapp/Flaig überraschen mit Platz 5

 

Mit einer tollen Leistung und vielen Spielen auf gutem Niveau sicherte sich das junge Radballduo Fabian Rapp und Yannik Flaig den tollen 5. Tabellenplatz an der Baden-Württembergischen Meisterschaft der U15 Schüler in Denkendorf.

 

Ein grandioser Auftakt gelang beiden in der ersten Partie gegen Weil im Schönbuch. Deutlich dominierte man den Gegner und gewann verdient und hoch mit 6:1 Toren. Dem Heimvorteil des Gegners aus Denkendorf Tribut zollen musste man im Folgespiel. Beim 0:2 kam der Gastgeber wesentlich besser mit den beengten Verhältnissen zurecht.

 

Im dritten Spiel wartete mit dem Duo aus Gärtringen dann gleich einer der Topfavoriten auf den Meistertitel. Lange hielt man die Partie ausgeglichen und hatte selbst die Chance immer wieder in Führung zu gehen. Gegen Spielende erhöhte jedoch der Gegner den Druck und gewann mit 2:4 Toren was nach dem ersten Tag den 6. Tabellenplatz bedeutete.

 

Hier wartete dann mit Wallbach sogleich der nächste Favorit und auch spätere Meister auf das RVL-Duo. Beim 0:2 präsentierten sich beide in guter Form und hätten jederzeit auch die Möglichkeit gehabt einen Punkt zu entführen. Nichts zu holen gab es dafür gegen das Duo aus Graben gegen die man mit 2:8 Toren die einzige hohe Niederlage einstecken musste.

 

Zwei Gesichter präsentierte man im Folgespiel gegen Reichenbach. Zunächst sah man beim 1:3 Zwischenstand nicht gut aus, ehe eine Leistungssteigerung doch noch einen 4:3 Sieg einbrachte. Die Entscheidung um die Ränge 5 und 6 viel im letzten Spiel gegen Hofen. Mit einem beherzten Auftritt wurde jedoch das notwendige 2:2 Unentschieden geholt und Platz 5 abgesichert.

 

Mit dem erreichten Platz 5 haben Rapp/Flaig ebenso das DM ¼-Finale der U13 Schüler erreicht und dürfen am 07.04.2019 dort um das Ticket für den Halbfinaleinzug kämpfen.

 

Tabelle BW-Meisterschaft U13-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

7

17

25

:

5

Gärtringen 1

7

16

27

:

9

Graben 1

7

16

27

:

11

Denkendorf 1

7

13

17

:

9

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)

7

7

16

:

22

Reichenbach 1

7

6

11

:

33

Hofen 1

7

5

14

:

22

Weil im Schönbuch 1

7

0

9

:

35

 


Yannik Flaig / Fabian Rapp U13-Schüler
Yannik Flaig / Fabian Rapp U13-Schüler

Radball - 18.03.2019

 

Bezirksliga: Weißer/Oehl holen sich Rang 5

 

Einen Doppelspieltag legte das Bezirksligaduo zum Abschluss der diesjährigen Saison hin. Dieser brachte ganz unt