Crowdfunding-Aktion !!!!

Es ist geschafft, die magische Grenze von 15.000 Euro ist erreicht !!!

 

Herzlichen Dank allen die uns hier unterstützt haben ! Das ist super und wir freuen uns riesig. Wir sind wirklich begeistert wie toll unser Projekt von Euch allen angenommen worden ist.

 

Die Betriebe aus Langenschiltach aber auch Privatpersonen aus dem Ort und darüber hinaus haben es möglich gemacht das wir jetzt kurz vor dem Kauf des ersehnten Kleinbus stehen.

 

Danke noch mal an Alle !

 

Werner Schultheiss

1. Vorstand RV Frohsinn Langenschiltach e.V.

 

PS: Die Aktion läuft noch bis zum 22.10.2017. Alle noch eingehenden Unterstützungen werden für die Versicherung und den Unterhalt des Fahrzeuges eine gute Verwendung finden. 

Der RV Langenschiltach bedankt sich bei Allen die „Fans“ der Crowdfunding-Aktion zur Anschaffung eines 9-Sitzer-Bus geworden sind. Mit über 100 Anmeldungen hat es unser Projekt jetzt in die Finanzierungsphase geschafft.

 

 

Ziel ist der Kauf eines 9-Sitzer-Bus mit dem die Radballkids in die 8km entfernte Trainingshalle in Peterzell sowie zu den Spieltagen in ganz Baden-Württemberg und weit über die Landesgrenzen hinaus transportiert werden können.

 

Wer Interesse hat uns als gemeinnützigen Verein dabei zu unterstützen kann dies ab sofort über die Seite www.voba-sbh.viele-schaffen-mehr.de/radball tun.

Es gibt zahlreiche Wahlmöglichkeiten von 10 Euro beginnend bis zu 2500 Euro die alle mit einem „Dankeschön“ des RV Langenschiltach versehen sind.

 

Über Ihre Unterstützung freuen sich die Radballkids des RV Langenschiltach sehr und bedanken sich herzlichst im Voraus.

 

Werner Schutlheiss RV Frohsinn Langenschiltach e.V.

Mögliche Unterstützungen für das Projekt des RV Langenschiltach

Der RV Frohsinn Langenschiltach e.V. 1921 benötigt für den Transport der Radballkids zur 8 km entfernten Trainingshalle in Peterzell sowie zu den Spieltagen in ganz Baden-Württemberg einen 9-Sitzer Bus.

Neben den Sportlern hat der Bus den notwendigen Platz für den Transport der Radball-Sporträder zu den Spieltagen. mehr

Letzte Aktualisierung: 24.07.2017
------------------------------------------------------------------------------ 
Aktuelle Radballberichte 2017 siehe unten !
Archiv:
Pablo Lützow / Konrad Kohnen
Pablo Lützow / Konrad Kohnen

 

RADBALL   - 26.06.2017

 

U11: Lützow/Kohnen 5. in der Quali

 

Nach einer tollen Premierensaison für das jüngste RVL-Radballduo mit Pablo Lützow und Konrad Kohnen durften beide am vergangenen Wochenende an der Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft teilnehmen. In Aalen-Hofen trafen sie dabei auf 4 weitere Konkurrenten aus dem ganzen Bundesland und wurden mit einem Unentschieden 5.

 

Gegen den Turnierfavoriten und Gastgeber Hofen hatte man zu Beginn keine Siegchance und unterlag auch in der Höhe verdient mit 0:7 Toren. Wesentlich mehr Gegenwehr konnte man dem zweiten Gegner aus Lauterbach bieten, doch zwei Abspielfehler führten im zweiten Spielabschnitt noch zur 0:2 Niederlage.

 

Ein verdienter Punktgewinn gelang im Spiel gegen das Team aus Waldrems. Da beide Mannschaften keine ihrer Torchancen im gegnerischen Tor versenken konnte hieß es am Ende 0:0 Unentschieden. Den einzigen Treffer des Tages erzielte Pablo Lützow im letzten Duell gegen den späteren Zweiten aus Gärtringen. Diese Führung konnte der Gegner bis zum Ende noch auf eine knappe Niederlage von 1:2 drehen.

 

In der Abschlußtabelle verpasste man mit Platz 5 deutlich den Sprung in das Finale der sechs besten Radballteams der U11 Klasse in Baden-Württemberg.

 

Tabelle U11 Quali. BW-Meisterschaft

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Hofen 1

4

12

14

:

2

Gärtringen 2

4

9

11

:

5

Lauterbach

4

6

5

:

6

Waldrems 2

4

1

1

:

8

Langenschiltach 1 (Lützow/Kohnen)

4

1

1

:

11

 

VORSCHAU

 

(U13) Finale Helmut-Walter-Pokal: In Ostfildern-Nellingen trifft das Duo Finn Burgbacher und Lukas Loch im Finale des landesweit ausgetragenen Helmut-Walter-Pokal auf starke Konkurrenz. Neben dem Topfavoriten aus Kemnat spielen beide noch gegen die Teams aus Ailingen, Prechtal, Nellingen und Gärtringen

 

Konrad & Pablo / Dominik & Fabian
Konrad & Pablo / Dominik & Fabian

 RADBALL         - 21.05.2017

 

U11: Toller letzter Spieltag für beide Teams

 

In Hardt traten die beiden Jüngsten Radballteams des RV Langenschiltach zum letzten Saisonspieltag an. Dabei ging es sowohl für Pablo Lützow mit Konrad Kohnen, wie auch für Dominik Storz an der Seite von Ersatzmann Fabian Rapp gegen die drei gastgebenden Teams.

 

Den Auftakt bildete das Duo Langenschiltach 1 (Lützow/Kohnen) gegen die erste Garnitur aus Hardt. Obwohl man zahlreiche Einschusschancen nicht nutzten konnte gewann man verdient mit 3:0 Toren. Ähnlich das Bild gegen den Tabellenletzten Hardt 3 gegen die man mit 2:0 Treffern siegte. Im entscheidenden Spiel um die Teilnahme an der Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft stand man zum Abschluß der starken 2. Mannschaft aus Hardt gegenüber. In einer offenen Partie hatte man dieses Mal das bessere Ende für sich und gewann durch gute Chancenauswertung mit 2:0 Toren.

  

Für Langenschiltach 2 (Storz/Rapp) begann der Spieltag mit einer mehr als unglücklichen Niederlage gegen das Duo Hardt 2. Trotz guter Torchancen wollte kein Treffer gelingen, was der Gegner mit einem Kontertreffer zum 0:1 Endstand zu nutzen wusste.  Viel besser in Tritt kamen beide gegen die erste Mannschaft aus Hardt. Immer wieder konnte Feldspieler Fabian Rapp den Ball ergattern und zu Treffern nutzten so das man hoch mit 7:0 Toren gewann. Mehr Mühe bereitete dagegen die Partie gegen Hardt 3 die man lediglich mit 2:0 Toren bezwingen konnte.

 

In der Abschlußtabelle holte sich das Duo Pablo Lützow und Konrad Kohnen den tollen 5. Tabellenplatz und sind damit für die Teilnahme an der Vorschlussrunde zur Baden-Württembergischen Meisterschaft am 24.06.2017 qualifiziert. Den 8. Abschlussrang errang das Duo Dominik Storz und Fabian Rapp.

  

Tabelle U11 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

 

    Tore    

Wallbach 1

22

61

 

124

:

8

Prechtal 1

22

55

 

76

:

12

Lauterbach 1

22

40

 

51

:

18

Neuenburg 1

22

36

 

41

:

40

Langenschiltach 1 (Lützow/Kohnen)

22

35

 

32

:

34

Lauterbach 2

22

32

 

36

:

31

Hardt 2

22

31

 

43

:

50

Langenschiltach 2 (Rapp/Storz)

22

26

 

35

:

30

Sulgen 2 a.K.

22

20

 

13

:

54

10 

Hardt 1

22

19

 

27

:

84

11 

Sulgen 1

22

14

 

18

:

61

12 

Hardt 3

22

10

 

18

:

92

 

Siegerehrung in Wiesbaden-Naurod
Siegerehrung in Wiesbaden-Naurod

RADBALL

 

U13: Endstation im DM ¼-Finale

 

Als krasse Außenseiter reisten die beiden U13 Teams des RV Langenschilach zu ihren DM ¼-Finalspielorten nach Naurod/Hessen und Waldrems/Baden-Württemberg. Gegen die Favoriten hatten sie am Ende keine Chance zeigten aber als jüngste Teams im Teilnehmerfeld dennoch eine gute Leistung.

 

Langenschiltach 1 mit Jonas Schultheiss und Silas Dold hatte an ihrem Spielort im hessischen Naurod zunächst das nordbadische Team aus Graben als Gegner. Bei der 1:3 Niederlage zeigte man eine ansprechende Leistung und versenkte eine einstudierte Eckballvariante im gegnerischen Tor. Gut mithalten konnten beide auch in den Partien gegen Darmstadt-Eberstadt und Alpirsbach gegen die man jeweils knapp mit 0:3 Toren unterlag. Haushoch überlegen zeigte sich dagegen der aktuelle hessische Meister aus Naurod gegen den man eine 0:7 Niederlage einstecken musste. Eine tolle Partie gelang beiden in ihrer letzten Partie gegen Krofdorf 2 denen man ein verdientes 1:1 Unentschieden abknöpfte.

 

Eine starke Gruppe erwischte auch die zweite Langenschiltacher Garnitur mit Finn Burgbacher und Lukas Loch in Waldrems. Dennoch hielt man gegen den hessischen Vertreter aus Laubach lange gut mit und unterlag nur knapp mit 3:4 Toren. Nichts zu holen war dagegen gegen die Favoriten der Gruppe Naurod 2 (1:5), Waldrems 1 (1:13) und Kemnat 1 (0:10). Wesentlich besser in Szene setzen konnten sich beide im Spiel gegen die Mannschaft aus Ailingen. Beim 2:4 konnte man lange mithalten und unterlag nur knapp.

 

In den Abschlußtabellen klassierten sich beide Teams auf dem jeweils 6. Tabellenplatz.

 

Tabelle Gruppe 2 in Naurod

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

RVW Naurod 1

5

13

25

:

5

RVV Graben 1

5

13

20

:

8

SV Da.-Eberstadt

5

6

11

:

11

RSV Alpirsbach 1

5

6

6

:

9

RSV Krofdorf 2

5

4

3

:

17

RVF Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

5

1

2

:

17

  

Tabelle Gruppe 8 in Waldrems

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

RSV Waldrems 1

5

15

39

:

1

RV Kemnat 1

5

12

25

:

7

RVW Naurod 2

5

9

17

:

10

RV Laubach

5

6

8

:

22

RVI Ailingen 1

5

3

4

:

24

RFV Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

5

0

7

:

36

 

SCHROTTSAMMLUNG

 

Am Freitag den 5. Mai und Samstag den 6. Mai 2017 führt der R.V. Frohsinn in Langenschiltach eine Schrottsammlung durch.

 

Gesammelt werden alle Metalle wie z.B. Guß, Eisen, Blech usw.

Metallschrott wird von den Mitgliedern des Radfahrvereins in Langenschiltach

kostenlos abgeholt.

 

In den Zeiten von:      Freitag 5. Mai 2017 von13.00   -   19.00 Uhr

und                             Samstag 6. Mai 2017 von 9.00   -   16.00 Uhr

können alle Arten von Metallschrott auch auf dem Festplatz in Langenschiltach kostenlos abgegeben werden.

 

Telefonische Voranmeldung bitte an:    Werner Schultheiss      priv.: 07724/82543

oder                                                         Manfred Epting           priv.: 0170/5364823

 

Es werden keine Kühlschränke, Batterien und sonstiger Sondermüll entgegengenommen. Auch Autos können in diesem Jahr leider nicht angenommen werden.

 

Da der Gewinn dieser Schrottsammlung in die Jugendarbeit des R.V. Frohsinn einfließt, hofft die Vorstandschaft auf rege Beteiligung in Langenschiltach.

 

Finn Burgbacher (vorne) / Lukas Loch (hinten)
Finn Burgbacher (vorne) / Lukas Loch (hinten)

 

RADBALL    - 01.05.2017

 

(U13) Helmut-Walter-Pokal: Ein Team zieht ins Finale ein

  

Mit einem starken Auftritt zog das junge Radballduo Finn Burgbacher und Lukas Loch in das Final der besten 6 baden-württembergischen Teams des Helmut-Walter-Pokal in der Klasse U13 ein. Dagegen hatte die zweite langenschiltacher Mannschaft mit Jonas Schultheiss und Silas Dold keinen guten Tag erwischt und landete nur auf Platz 5.

  

Im vereinsinternen Duell hatten Burgbacher/Loch schnell die Nase vorn. Immer wieder ergatterte sich Feldspieler Burgbacher den Ball und staubte sicher bis zum 4:1 Erfolg über die Vereinskameraden ab. Zwei Fehler zu viel leistet man sich dagegen im Spiel gegen das Duo aus Öflingen so lag man zum Seitenwechsel mit 0:2 Toren zurück den man im zweiten Spielabschnitt nur noch bis auf 1:2 verkürzen konnte. Keine Siegchance hatte man gegen den hohen Favoriten aus Ailingen bei einer 2:4 Niederlage.

 

Besser machten es beide im Spiel gegen Lauterbach. Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck und gewann souverän mit 5:0 Toren. Im entscheidenden Spiel um den Finaleinzug gegen den Gastgeber aus Prechtal führte man schnell mit 3:1 Toren und brachte diesen Vorsprung am Ende knapp mit 4:3 Toren über das Ziel.

 

Für Schultheiss/Dold war nach der Auftaktniederlage gegen die eigene Zweite auch gegen den Favoriten aus Ailingen nichts zu holen. Beim 1:3 zeigte man jedoch eine viel bessere Leistung. Dagegen wollte im Spiel gegen den Gastgeber Prechtal nicht viel gelingen. Durch individuelle Fehler verlor man mit 1:2 Toren. Zumindest ein 2:2 Unentschieden erkämpften sich beide gegen das Duo aus Öflingen ehe es im letzten Spiel des Tages gegen den Nachbarn aus Lauterbach ging. Durch zwei Einladungen führte der Gegner bereits mit zwei Treffern ehe Feldspieler Silas Dold die Partie doch noch zum glücklichen 3:2 Erfolg drehen konnte.

  

In der Abschlußtabelle holten sich Burgbacher/Loch den tollen zweiten Platz und ziehen damit in das Finale des Helmut-Waltern-Pokal das am 01.07.2017 ausgetragen wird. Ausgeschieden mit Platz 5 ist dagegen das Duo Schultheiss/Dold

 

Tabelle U13 – H.W.-Pokal

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Ailingen

5

15

17

:

5

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

5

9

16

:

10

Öflingen

5

8

12

:

7

Prechtal 1

5

7

7

:

7

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

5

4

8

:

13

Lauterbach

5

0

2

:

20

 

U11: Erfolgreicher Heimspieltag

 

Vier Siege, ein Unentschieden bei nur einer Niederlage holten die Jüngsten des RV Langenschiltach beim Heimspieltag in der peterzeller Mehrzweckhalle.

 

Mit einem tollen 3:0 Erfolg starteten Pablo Lützow und Konrad Kohnen gegen die erste Mannschaft aus Hardt, dem sie auch gegen die dritte Mannschaft aus Hardt ein klares 4:0 folgen ließen. Im Duell zweier gleichwertiger Teams hieß es am Ende gegen die Mannschaft Hardt 2 1:1 Unentschieden.

 

Mit einer 1:2 Niederlage startete dagegen die zweite langenschiltacher Mannschaft mit Ben Wehrle und Dominik Storz in den Spieltag bei dem man den Trainingsrückstand deutlich anmerkte. Besser machten es beide gegen Hardt 1 gegen die man knapp mit 2:1 Toren besiegte. Zu einem klaren 4:0 kam man im letzten Spiel des Tages gegen die dritte Mannschaft aus Hardt.

 

In der Tabelle rangieren Lützow/Kohnen auf dem guten 5. Tabellenplatz. Auf Rang 8 hat sich die zweite Mannschaft mit Storz/Wehrle eingefunden.

 

Tabelle U11 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

15

40

76

:

7

Prechtal 1

15

37

43

:

8

Neuenburg 1

15

36

41

:

5

Lauterbach 1

19

31

41

:

18

Langenschiltach 1 (Lützow/Kohnen)

15

22

17

:

21

Lauterbach 2

18

22

24

:

32

Hardt 2

11

19

28

:

20

Langenschiltach 2 a.K. (Wehrle/Storz)

15

16

16

:

19

Sulgen 2 a.K.

19

14

11

:

48

10 

Hardt 1

11

12

20

:

46

11 

Hardt 3

11

6

10

:

55

12 

Sulgen 1

18

4

11

:

59

 

RADBALL   - 23.04.2017

 

Helmut-Walther-Pokal – U 17: Finaleinzug knapp verpasst

 

Nur knapp verpasste das U17 Duo Rafael Hofmeyer und Niklas Fleig den Einzug in das Finale des Helmut-Walther-Pokal. Dabei hatte es das junge Radballduo mit denkbar starker Konkurrenz zu tun.

 

Zum Auftakt stand man der Kadermannschaft aus Kemnat gegenüber gegen die man trotz der 2:8 Niederlage einen Aufwärtstrend zeigen konnte. Schon im zweiten Spiel stand das vorentscheidende Spiel um den so wichtigen 3. Tabellenplatz und den damit verbundenen Finaleinzug gegen das Team aus Derendingen an. Nach einem 1:1 beim Seitenwechsel hatte der Gegner das glücklichere Ende für sich und gewann dank eines verwandelten Strafstoß mit 1:2 Toren.

 

Nichts zu holen war dagegen wie erwartet gegen die zweite Auswahlmannschaft aus Kemnat, so das man mit 0:6 Toren unterlag. Weit besser verlief die nächste Partie gegen die Mannschaft aus Sindelfingen. Von einem 0:1 Rückstand ließ man sich nicht schocken und drehte die Partie schnell bis zu einem 7:2 Erfolg.

 

Mit Platz 4 verpasste man den Finaleinzug des diesjährigen Helmut-Walther-Pokal nur knapp.

 

Tabelle Helmut-Walther-Pokal U17

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Weil im Schönbuch

4

12

27

:

3

Kemnat

4

9

24

:

8

Derendingen

4

6

14

:

14

Langenschiltach (Hofmayer/Flaig)

4

3

10

:

18

Sindelfingen

4

0

4

:

36

 

VORSCHAU

 

U11 Heimspieltag am 29.04.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 29.04.2017 finden ab 15 der dritte und damit letzte Heimspieltage der Saison für die beiden U11 des RV Langenschiltach statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

 

U11-Schüler: Für die beiden Neulingsteams des RV Langenschiltach mit Pablo Lützow/Konrad Kohnen sowie Dominik Storz/ Ben Wehrle stehen dieses Mal drei Teams des Nachbarverein aus Hardt gegenüber. Gegen die beiden Teams Hardt 1 und 3 gehen beide als Favorit in die Partie und hoffen daher auf möglichst viele Punkte. Ein Spiel auf Augenhöhe wird dagegen gegen Hardt 2 erwartet die in der Tabelle knapp vor den RVL-Teams rangiert.

 

U13 in Prechtal: Ins benachbarte Prechtal reisen die beiden U13 Teams des RV Langenschiltach am Samstag den 29.04.2017 zur Vorrunde des Helmut-Walter-Pokal. Im Duell von 6 gleichwertigen Teams hoffen sowohl Jonas Schultheiss/Silas Dold, wie auch Lukas Loch/Finn Burgbacher auf den Einzug in das Finale das die besten drei Teams erreichen. Gegner sind die Teams aus Prechtal, Öflingen, Ailingen und Lauterbach.

Langenschiltach 5 - Baumann/Davidsen
Langenschiltach 5 - Baumann/Davidsen

RADBALL - 27.03.2017

 

Bezirksliga: Aufstieg knapp verpasst

 

Mit vier, zum Teil knappen Niederlagen verpasste das junge Radballduo Jonathan Davidsen und Lennart Baumann am letzten Saisonspieltag in Lauterbach den Aufstieg in die Radball-Landesliga. Einen tollen Spieltag legte dagegen das zweite langenschiltacher Duo mit Christoph Weißer und Jürgen Oehl hin die mit drei Siegen heim kehrten.

 

Gegen den Tabellenzweiten Hardt 5 merkte man dem Duo Davidsen/Baumann die fehlende gemeinsame Spielpraxis an. Nach mehr als einem Jahr ohne regelmäßiges gemeinsames Training setzte es eine hohe 0:8 Niederlage. Mindestens einen Sieg wollte man in der Folgepartie gegen die drei gastgebenden Teams aus Lauterbach einfahren. Doch daraus wurde nichts. Erst unterlag man Lauterbach 3 mit 3:5 Toren, ehe man auch gegen Lauterbach 5 mit 3:7 Treffen und zuletzt auch Lauterbach 4 mit 2:3 Toren unterlag.

 

Mit dem gewohnt routinierten Spiel triumphierten dagegen Weißer/Oehl. Erst wurde Lauterbach 4 mit 4:2 Toren niedergerungen ehe es im Duell gegen Lauterbach 5 um den 7. Tabellenplatz ging. Mit 5:2 Toren beherrschte man den jung und ungestüm anrennenden Gegner souverän und schob sich damit am Gegner vorbei. Ohne große Mühe gelang abschließend auch gegen Lauterbach 3 noch eine Sieg mit 4:2 Toren.

 

In der Abschlußtabelle vielen Davidsen/Baumann noch auf den 3. Tabellenplatz zurück hinter dem Staffelsieger Öflingen 4 und dem Vizemeister Hardt 5. Für Weißer/Oehl sprang am Ende der gute 7. Platz heraus.

 

Tabelle BEZIRKSLIGA

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Öflingen 4

22

48

94

:

66

Hardt 5

22

47

102

:

64

Langenschiltach 5 (Baumann/Davidsen)

22

46

122

:

71

Singen 1

22

44

96

:

59

Neuenburg 1

22

39

105

:

87

Wallbach 1

22

33

92

:

81

Langenschiltach 4 (Oehl/Weißer)

22

30

66

:

85

Lauterbach 5

22

29

84

:

108

Öflingen 5

22

25

88

:

107

10 

Lauterbach 4

22

20

66

:

88

11 

Konstanz 1

22

18

60

:

91

12 

Lauterbach 3

22

9

45

:

113

 

U13-Schüler: Vizemeisterschaft für Lützow/Klein

 

Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden am letzten Spieltag der U13-Verbandsrunde in Öflingen zog das Duo Lasse Lützow und Leon Klein an dem direkten Konkurrenten vorbei und holte die Vizemeisterschaft nach Langenschiltach. Einen guten Saisonabschluss legten auch die Duos Finn Burgbacher/Lukas Loch und Jonas Schultheiss/Silas Dold hin die sie mit den Rängen 6 und 7 für die Vorrunde der Baden-Württembergischen Meisterschaft qualifizierten.

 

Zum Auftakt sahen sich Lützow/Klein dem Gastgeber aus Öflingen gegenüber, der sich am diesem Spieltag stark verbessert präsentierte. Nach gutem Kampf gelang jedoch zumindest ein 2:2 Unentschieden. Um Platz 2 in der Tabelle ging es im Duell gegen den Nachbarn Alpirsbach 1. Beide Teams gaben nicht nach, so das man sich mit einem 1:1 Unentschieden trennte. Einfacher waren da schon die Partien gegen Alpirsbach 2 die man ebenso deutlich mit 4:1 Toren gewann, wie im letzten Saisonspiel mit 8:0 gegen das Tabellenschlusslicht aus Hardt.

 

An einer Überraschung war das Duo Burgbacher/Loch im Spiel gegen das um zwei Jahre ältere Duo Alpirsbach 2 dran. Doch am Ende hatte der Gegner knapp mit 1:2 Toren die Nase vorn. Ein erfreulicher 2:0 Sieg gelang dagegen gegen Öflingen 1, bei dem Torwart Lukas Loch seinen Kasten leer hielt und Feldspieler Finn Burgbacher zwei Mal mustergültig einen Fehlpass des Gegner auszunutzen wusste. Nichts anbrennen ließen beide im Spiel gegen das Duo aus Hardt gegen die man mit 4:0 Toren gewann, ehe man im Abschlussspiel ggen den Tabellendritten Alpirsbach 1 knapp mit 1:3 Toren unterlag.

 

Nichts zu holen war für das Duo Schultheiss/Dold gegen das körperlich stark überlegene Duo Alpirsbach 2. Beim 1:4 musste man vor allem die größere Schussstärke des Gegners anerkennen. Einem ungefährdeten 4:0 Sieg gegen Hardt 1 folgte im Duell gegen den Angstgegner aus Öflingen eine unnötige 1:2 Niederlage. Aus einer eigenen Chance auf einen Treffer entwickelte sich Sekunden vor dem Spielende der ausschlagende Gegentreffer zur eigenen Niederlage. Gut gekämpft aber ohne das nötige Schussglück unterlag man auch in der letzten Partie des Tages gegen Alpirsbach 1 mit 0:2 Toren.

 

In der Abschlußtabelle holte sich das Duo Lützow/Klein den tollen zweiten Tabellenplatz. Auf den Rängen 6 und 7 folgen die Duos Burgbacher/Loch und Schultheiss/Dold.

 

Tabelle U13-Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

26

78

167

:

15

SG Langenschiltach 3 (Lütow/Klein)

26

57

80

:

32

Alpirsbach 1

26

56

99

:

30

Alpirsbach 2 a.K.

26

51

76

:

41

Ailingen 1

26

47

84

:

49

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

26

44

58

:

53

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

26

43

56

:

41

Prechtal 1

26

37

27

:

33

Öflingen 1

26

35

45

:

49

10 

Sulgen 1

26

31

42

:

62

11 

Sulgen 2

26

26

33

:

79

12 

Lauterbach 1

26

14

22

:

88

13 

Sulgen 3

26

7

8

:

128

14 

Hardt 1

26

3

12

:

109

 

U11-Schüler: Guter erster Auswärtsspieltag für beide Teams

 

Erstmals in ihrer jungen Karriere durften die beiden Jüngsten Teams des RV Langenschiltach auswärts zu einem Radballspieltag antreten. Jeweils einen Sieg, zwei Unentschieden und eine Niederlage gelangen den Duos Pablo Lützow und Ersatzspieler Fabian Rapp sowie Dominik Storz und Ben Wehrle.

 

Ein wichtiger Auftaktsieg gelang dem Duo Lützow/Rapp gegen das Duo Sulgen 1 ehe es gegen den hohen Favoriten und Gastgeber Lauterbach 1 ging. Beim 1:1 Unentschieden wussten sowohl Stammspieler Pablo Lützow im Tor ebenso zu gefallen wie der kurzfristig erstmals überhaupt eingesetzte Fabian Rapp im Feld. Mit dem gleichen Ergebnis trennte man sich abschließend auch gegen die zweite Mannschaft aus Sulgen. Pech hatte man dagegen gegen Lauterbach 2 als eine große Fehlentscheidung des Schiedsrichters zur unglücklichen und unnötigen Niederlage führte.

 

Ein guter Auftakt gelang auch dem Duo Storz/Wehrle gegen Sulgen 2. Mit einem torlosen Unentschieden holte man den ersten Punkt. Weiter ohne eigenen Torerfolg, aber auch ohne Gegentor gelang auch gegen Lauterbach 2 ein weiteres Unentschieden. Mit gutem Spiel nach Vorne war dann im dritten Spiel gegen Sulgen 1 der erste Sieg mit 3:1 Toren erkämpft. Dem Favoriten Lauterbach 1 musste man sich dagegen im letzten Spiel knapp mit einer 0:1 Niederlage beugen.

 

In der Tabelle, die aktuell noch ein etwas schräges Bild darstellt liegen Lützow/Rapp auf Platz 7. Knapp dahinter das Duo Storz/Wehrle auf dem Rang 9.

 

Tabelle U11-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

12

34

60

:

2

Neuenburg 1

11

28

32

:

4

Prechtal 1

11

27

33

:

6

Lauterbach 1

15

26

37

:

15

Lauterbach 2

14

20

23

:

23

Hardt 2

8

15

25

:

10

Langenschiltach 1 (Lützow/Rapp)

12

15

9

:

20

Sulgen 2 a.K.

15

11

6

:

33

Langenschiltach 2 (Storz/Wehrle)

12

10

9

:

16

10 

Hardt 1

8

9

14

:

41

11 

Hardt 3

8

6

10

:

39

12 

Sulgen 1

14

0

5

:

54

 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Weißer)
Langenschiltach 1 (Schultheiss/Weißer)

RADBALL   - 14.03.2017

 

Landesliga: Platz 2 und 3 zum Saisonabschluss

 

Durch einen fast optimalen letzten Spieltag in Schramberg-Sulgen ergatterten sich die beiden RVL-Top-Teams die Ränge 2 und 3 in der Abschlusstabelle der Saison. Dagegen zurück in die Bezirksliga muss die „Dritte“ die nicht mehr vom Tabellenplatz 12 nach vorne kam.

 

Einem Rückstand lief die langenschiltacher Erste mit Thomas Weißer und Werner Schultheiss in der ersten Partie gegen den Tabellennachbarn aus Ailingen hinterher. Doch im zweiten Spielabschnitt drehten beide noch die Partie zu einem knappen aber nicht unverdienten 4:2 Erfolg. Besser aufgelegt präsentierten sich beide in der Partie gegen Sulgen 5 gegen die man immer wieder Konter zu sehenswerten Gegentoren bis zum 6:3 Endstand einnetzen konnte. Ein Kampf auf Biegen und Brechen entwickelte sich gegen Sulgen 4. Doch auch hier hatte man das bessere Ende für sich und gewann glücklich mit 2:1 Toren.

 

Einen gelungen Auftakt legte die Zweite mit Bernd Langenbacher und Thomas Fleig gegen das Team Sulgen 4 hin. Beim 3:1 Erfolg hatte man die Partie jederzeit im Griff. Ähnlich verlief auch die Partie gegen Ailingen 5 aus der man klar mit 6:3 Treffern als Sieger hervor ging. Dagegen war gegen das im Abstiegskampf verwickelte Gastgeberteam Sulgen 5 diesmal nichts zu holen. Mit 3:4 Toren behielt der Gegner die Punkte bei sich.

 

Trotz des Ausfall von Stammspieler Christian Davidsen der durch Ersatzspieler Markus Latzel an der Seite von Stefan Reuter gut vertreten wurde sah es in der ersten Partie gegen Sulgen 5 lange Zeit nach einem Sieg aus. Doch kurz vor dem Spielende wendete sich das Blatt und der Gegner gewann noch glücklich mit 4:5 Toren. Ein durchaus verdientes 5:5 Unentschieden gelang dagegen das höher eingeschätzte Duo Ailingen 5 gegen die man auf Augenhöhe spielte. Nichts mehr entgegen zu setzten hatte man in der letzten Partie gegen Sulgen 4. Mit einem 2:5 verabschiedete man sich aus der Saison.

  

In der Abschlußtabelle feierte das Duo Weißer/Schultheiss die Vizemeisterschaft mit drei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Weingarten. Dicht gefolgt von Langenschiltach 2 mit Langenbacher/Fleig die ebenfalls eine tolle Saison absolvierten. Den erwarteten schweren Stand hatte die RVL-Dritte mit Christian Davidsen und Stefan Reuter die nach dem Aufrücken in die Landesliga die Liga mit Platz 12 nicht halten konnte.

  

Tabelle Landesliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Weingarten 1

22

48

99

:

69

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

22

45

97

:

59

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

22

42

95

:

69

Alpirsbach 1

22

39

85

:

65

Ailingen 5

22

37

88

:

90

Prechtal 5

22

29

85

:

81

Öflingen 2

22

27

80

:

100

SG Öflingen/Wehr 3

22

26

79

:

86

Prechtal 4

22

25

74

:

90

10 

Sulgen 5

22

25

81

:

111

11 

Sulgen 4

22

23

70

:

84

12 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

22

13

66

:

95

 

Radball – Vorschau

 

Bezirksliga: In Lauterbach wollen die beiden Bezirskligaduos Lennart Baumann/Jonathan Davidsen sowie Jürgen Oehl/Christoph Weißer erfolgreich die diesjährige Saison beenden. Dabei treffen beide Teams auf die drei gastgebenden Teams gegen die man sich zum Teil gute Chanen auf Punktgewinne ausrechnet. Zumindest drei Punkte einfahren will das Duo Baumann/Davidsen um damit den Staffelsieg der Bezirksliga feiern zu können.

  

Schüler-B (U13): Den weiten Weg nach Öflingen-Wehr treten die drei U13 Teams des RV Langenschiltach am kommenden Samstag den 18.03. an. Nach einer bisher tollen Rückrunde wollen alle drei Teams an diese Leistung anknüpfen. Für die SG Langenschiltach/Lauterbach mit Lasse Lützow/Leon Klein ist insbesondere die Partie gegen das Duo Alpirsbach 1 entscheidend im Kampf um den zweiten Tabellenplatz. Den Weg zur Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft eine Woche später in Graben wollen die beiden weiteren Teams des RVL sich erkämpfen. Gegen die Teams aus Ailingen, Alpirsbach, Öflingen und Hardt müssen Jonas Schultheiss/Silas Dold sowie Lukas Loch/Finn Burgbacher zumindest einen Sieg einfahren.

 

Langenschiltach 1 (Pablow Lützow vorne / Konrad Kohnen hinten)
Langenschiltach 1 (Pablow Lützow vorne / Konrad Kohnen hinten)

 

RADBALL          -12.02.2017

 

Schüler-C (U11): Gelungener Auftakt für die Jüngsten

 

 Mit einem gelungenen Heimspieltag starteten die beiden jüngsten Teams des RV Langenschiltach ihre Radballkariere. Pablo Lützow und Konrad Kohnen konnte mit zwei Siegen und einem Unentschieden ebenso überzeugen wie Dominik Storz und Ben Wehrle denen ein Sieg und zwei Unentschieden gelangen.

 

 Mit einem starken 1:0 Erfolg über Sulgen 1 startete das Duo Lützow/Kohnen in den Spieltag. Eine faustdicke Überraschung gelang beiden gegen die wesentlich höher eingeschätzte Mannschaft Lauterbach 1. Zwei Treffer von Pablo Lützow wendeten das Blatt zum 2:1 Erfolg. Ein verdientes 0:0 Unentschieden erkämpften sich beide gegen das Team Sulgen 2. Nichts zu holen war dagegen gegen die Mannschaft Lauterach 2. Mit 0:2 Toren entführte der Gegner die Punkte.

 

Mit einem gerechten 0:0 Unentschieden endete die erste Begegnung für das Duo Storz/Wehrle gegen die Mannschaft Sulgen 2. Ohne Gegentor, aber auch ohne eigenen Treffer blieben beide auch in der Folgepartie in der man Lauterbach 2 ein 0:0 Unentschieden abtrotzte. Gleich zwei Treffer je Spieler gelangen in der dritten Partie des Tages in der Sulgen 1 mit 4:1 Toren niedergerungen werden konnte. Eine gute Partie gelang auch gegen die erste Mannschaft aus Lauterbach gegen die man lange dagegen halten konnte und erste im zweiten Spielabschnitt knapp mit 1:2 Toren unterlag.

 

Nach ihrem ersten Spieltag rangieren die beiden Teams auf den Plätzen 7 und 8 der Tabelle.

 

Tabelle Schüler-C (U11)

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Neuenburg 1

7

21

27

:

0

Prechtal 1

7

18

26

:

2

Wallbach 1

4

12

21

:

0

Lauterbach 1

8

12

11

:

9

Hardt 2

4

9

14

:

3

Sulgen 2 a.K.

8

8

4

:

12

Langenschiltach 1 (Lützow/Kohnen)

4

7

3

:

3

Langenschiltach 2 (Storz/Wehrle)

4

5

5

:

3

Lauterbach 2

7

4

3

:

18

10 

Hardt 1

4

3

4

:

22

11 

Sulgen 1

7

0

3

:

21

12 

Hardt 3

4

0

0

:

28

 

Radball-Vorschau

 

U11 Heimspieltag am 18.02.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 18.02.2017 findet ab 15 der nächste Heimspieltage der Saison für die beiden U11 des RV Langenschiltach statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

 

U11-Schüler: Nach dem gelungen Auftakt am vergangenen Wochenende warten nun die drei Topteams der Liga auf die beiden jüngsten Teams des RV Langenschiltach. Neben Tabellenführer Neuenburg stehen auch die Tabellenzweiten und –dritten aus Prechtal und Wallbach gegenüber. Gegen diese Teams ist für die Neulinge des RVL kaum auf ein Punktgewinn zu hoffen so das sich die Spieler Pablo Lützow/Konrad Kohnen und Dominik Storz/Ben Wehrle ganz auf ihr internes Vereinsduell konzentrieren können.

 

U13 Langenschiltach 1 (Schultheis/Dold)
U13 Langenschiltach 1 (Schultheis/Dold)

 RADBALL     - 05.02.2017

 

Landesliga: Durchwachsener Heimspieltag

 

Nicht wie gewohnt kamen die drei Landesligateams am Heimspieltag in der Peterzeller Mehrzweckhalle in Tritt und verpassten damit die Verteidigung der Tabellenspitze. Mit 5 Punkten aus 4 Spielen blieben Thomas Weißer/ Werner Schultheiss deutlich unter dem Soll. Etwas besser, jedoch auch nicht optimal, verlief der Spieltag für das Duo Bernd Langenbacher / Thomas Fleig die 8 Punkte ergatterten. Immerhin einen Sieg ergatterte das stark abstiegsbedrohte Duo Christian Davidsen und Stefan Reuter

 

Zum Auftakt standen sich beide RVL Topteams gegenüber. In einer spannenden Partie hatte die „Zweite“ mit Langenbacher/Fleig zunächst mehr vom Spiel. Alles deutete auf einen Sieg der Beiden hin doch mit der letzten Torchance des Spiel netzte Thomas Weißer noch glücklich zum 4:4 Endstand ein. Auf Konter warteten Weißer/Schultheiss im Duell gegen das junge Team Öflingen 2. Diese Taktik ging auf und ein ums andere Mal netzte man beim Gegner bis zum Endstand von 7:3 ein. Im Spitzenspiel gegen Alpirsbach 1 hatte man einige Chancen den Sieg einzufahren, doch Schwächen im Abschluss führten zu einem 3:3 Unentschieden. Gegen Angstgegner SG Öflingen/Wehr wollte dann jedoch nicht mehr viel gelingen. Schnell lag man zurück und versuchte verkrampft den Anschluss wieder her zu stellen. Doch wiederum war man im Abschluss zu harmlos was der Gegner zum 2:4 Erfolg auszunutzen wusste.

 

Etwas verunsichert nach dem unnötigen Unentschieden gegen die eigene Erste starteten Langenbacher/Fleig in das nächste Duell gegen Öflingen 2. Nie bekam man Zugriff auf den jungen Gegner. Doch mit etwas Glück in der letzten Sekunde des Spiels ergatterte man mit einem Treffer noch einen Punkt zum 3:3 Unentschieden. Viel konzentrierter agierten man im Spiel gegen die SG Öflingen/Wehr. Zwar leistete der Gegner bis zum Schlusspfiff harte Gegenwehr doch mit zwei Kontern kurz vor dem Ende holte man sich noch einen deutlichen 5:2 Erfolg. Zu einer knappen Partie entwickelte sich auch das Spitzenduell gegen Alpirsbach 1. Doch wieder hatte man am Ende auch verdient mit 4:3 Toren die Nase vorn.

 

Ein paar Fehler zu viel kostetete dem Duo Daviesen/Reuter im Spiel gegen die SG Öflingen/Wehr einen durchaus machbaren Punktgewinn. Mit 4:5 Toren entführte der Gegner die Punkte. Keine Chance hatte man im Spiel gegen das Duo Alpirsbach 1 gegen die man mit 2:7 Toren klar unterlag. Besser machte es beide in ihrer Abschlusspartie gegen Öflingen 2. Mit Kampf und guten Abschlüssen gelang hier ein Sieg mit 4:3 Toren.

 

In der Tabelle vielen Weißer/Schultheiss und Langenbacher/Fleig auf  die Plätze 2 und 3 zurück und haben damit nur noch theoretische Chancen auf den Staffelsieg.  Weiter auf Platz 12 liegt das Duo Davidsen/Reuter.

 

Tabelle Landesliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Weingarten 1

18

38

80

:

57

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

19

36

85

:

53

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

19

36

81

:

59

Alpirsbach 1

18

33

68

:

50

Ailingen 5

18

33

68

:

66

Prechtal 5

19

25

75

:

69

Prechtal 4

18

25

61

:

68

SG Öflingen/Wehr 3

19

22

67

:

73

Sulgen 4

19

20

63

:

77

10 

Öflingen 2

18

20

63

:

86

11 

Sulgen 5

18

19

62

:

90

12 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

19

12

55

:

80

 

Jugend-U17: Hofmeyer/Flaig holen drei Siege

 

Mit drei Siegen aus vier Spielen ergatterte das Duo Rafael Hofmeyer/Niklas Fleig am letzten Spieltag in Wendlingen den 8. Abschlussrang.

 

Dabei gelang der Start gegen die SG Wehr/Öflingen nicht optimal. Beim 2:4 musste man dieses Mal dem aggressiveren Spiel des Gegners Tribut zollen und die Punkte an den Gegner abgeben. Wesentlich besser präsentierten sich beide im Spiel gegen den Gastgeber aus Wendlingen. Konzentriert und ohne viele Fehler gelang ein 3:1 Erfolg. Zu einer klaren Sache entwickelte sich auch das Spiel gegen Ebersbach 1. Schnell ging man in Führung und baute diese Führung bis zum 7:1 ständig aus. Mit einem kampflosen 5:0 Erfolg über das erkrankte Team Kemnat 2 endete für beide die Saison.

 

In der Tabelle verteidigten Rafael Hofmeyer/Niklas Flaig in ihrer ersten gemeinsamen Saison den erhofften 8. Tabellenplatz.

 

Tabelle Jugend (U17)

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Gärtringen 2

24

69

132

:

11

Waldrems 1

24

63

92

:

28

Derendingen 1

24

58

106

:

26

Schwaikheim 1

24

55

126

:

31

Derendingen 2

24

50

90

:

38

Karlsruhe 1

24

39

71

:

68

Hardt 2

24

33

78

:

73

SG Lauterbach/Langensch.1 (Hofmeyer/Flaig)

24

30

59

:

75

SG Wehr/Öflingen 1

24

27

72

:

68

10 

Sindelfingen 1

24

22

37

:

89

11 

Wendlingen 1

24

9

19

:

109

12 

Kemnat 3

24

7

15

:

133

13 

Ebersbach 1

24

3

13

:

161

 

Schüler-U13: Starker Heimauftritt der drei RVL Teams

 

Beinahe optimal verlief der letzte Heimauftritt der Saison für die drei U13 Schüler-Teams des RV Langenschiltach in Peterzell. Mit insgesamt 8 Siegen und einem Unentschieden dominierte man die Gegner. Lediglich gegen den souveränen Tabellenführer aus Wallbach blieb man chancenlos und unterlag jeweils.

 

Wichtige Punkte im Kampf um die mögliche Teilnahme an der Qualifikation zur Baden-Württembegischen Meisterschaft ergatterte das Duo Jonas Schultheiss/Silas Dold. Gegen den Tabellenführer aus Wallbach stand man kurz vor einem Unentschieden, doch mit einem Doppelschlag kurz vor dem Ende des Spiels besiegelte dieser die knappe 1:3 Niederlage. Davon nicht geschockt entwickelte sich die Folgepartie gegen Prechtal 1 zu einem Spiel auf ein Tor. Doch lediglich einmal konnte das RVL Team jubeln was aber den knappen 1:0 Sieg sicherstellte. Zu einem klaren 3:0 kam man im Spiel gegen den Nachbarn aus Lauterbach dem man im letzten Spiel des Tages gegen den direkten Tabellennachbarn aus Ailingen noch ein knappes 3:2 folgen lies.

 

Einige Gegentreffer zu viel kassierte das Duo Finn Burgbacher/Lukas Loch im ersten Spiel gegen das Team aus Lauterbach. Da man jedoch im Angriff noch effektiver war gelang dennoch ein verdienter Erfolg mit 5:3 Toren. Eine tolle Partie lieferten beide im Spiel gegen Ailingen 1 ab. In einem Spiel auf Augenhöhe hatte man das besser Ende für sich und gewann knapp mit 4:3 Toren. Packend war auch die Partie gegen das Duo Prechtal 1 in dem man sich gerecht mit einem 1:1 Unentschieden trennte. Keine Chance hatte man dagegen gegen Tabellenführer Wallbach 1 gegen den man klar mit 1:5 unterlag.

 

Prächtig präsentierten sich Lasse Lützow und Leon Klein in ihrem ersten Duell gegen Ailingen 1. Zu keiner Zeit ließ man dem Gegner eine Chance und gewann klar mit 5:1 Toren. Ähnlich dominant präsentierete man sich auch gegen Prechtal 1 gegen die man mit 4:0 Toren nachlegte. Etwas mühsamer als gedacht entwickelte sich das Spiel gegen den Gast aus Lauterbach, doch auch hier sicherte sich beide im Schlussspurt einen 3:0 Sieg. Aufgrund einer verschlafenen ersten Halbzeit hatte man gegen den Tabellenführer aus Wallbach keine Chance. Aus einem 0:3 zur Halbzeit wurde so am Ende ein 1:4 zugunsten des Gastes.

 

In der Tabelle halten alle drei RVL-Teams weiter tolle Positionen inne. So liegt das Duo Lützow/Klein zunächst auf Platz 2 der Tabelle. Auf den Rängen 4 und 5 folgen die Teams Schultheiss/Dold und Burgacher/Loch was beiden Teams mit guten Ergebnissen am letzten Spieltag die Chance verspricht an der Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft teil zu nehmen.

 

Tabelle Schüler-B (U13)

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

18

54

114

:

10

SG Langensch/Laut 3 a.K. (Lützow/Klein)

22

49

65

:

28

Alpirsbach 1

17

43

83

:

14

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

22

40

50

:

33

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

22

38

50

:

48

Alpirsbach 2 a.K.

18

35

58

:

28

Ailingen 1

18

28

51

:

41

Sulgen 1

22

27

37

:

50

Öflingen 1

18

26

31

:

30

10 

Prechtal 1

17

21

13

:

23

11 

Sulgen 2

22

20

30

:

71

12 

Sulgen 3

22

7

6

:

103

13 

Lauterbach 1

17

6

10

:

65

14 

Hardt 1

17

3

11

:

65

 

Radball-Vorschau

 

U11 Heimspieltag am 11.02.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 11.02.2017 finden ab 14 der erste Heimspieltage der Saison für die beiden U11 des RV Langenschiltach statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

 

U11-Schüler: Völliges Neuland betreten die beiden U11 Teams des RV Langenschiltach mit der ersten Teilnahme an einem Verbandsrundenspieltag. Man darf gespannt sein wie sie sich in den Duellen gegen die Gäste aus Sulgen 1+2, Lauterbach 1+2 und Wallbach schlagen werden.

 

 

Radball-Vorschau                                                     - 30.01.2017

  

U13 und Landesliga Heimspieltag am 04.02.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 04.02.2017 finden ab 14 bzw. ab 18 Uhr die jeweils letzten Heimspieltage der Saison für die drei U13 sowie die drei Landesligateams des RV Langenschiltach statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

  

U13-Schüler: Um wichtige Punkte insbesondere in den Duellen gegen die direkten Tabellennachbarn geht es für die drei langenschiltacher Nachwuchsteams der U13 Klasse in Peterzell. Schultheiss/Dold als Langenschiltach 1 wollen dabei ebenso an ihre starken Leistungen vom letzten Spieltag anknüpfen wie auch die zweite Mannschaft mit Loch/Burgbacher sowie die dritte Mannschaft mit Lasse Lützow und Leon Klein. Gegen den übermächtigen Tabellenführer aus Wallbach dürfte dabei für alle Teams die Trauben zu hoch hängen, doch in den Spielen in den Partien gegen die Gäste aus Prechtal, Ailingen und Lauterbach wollen alle drei Teams möglichst oft als Sieger vom Platz gehen.  

  

Landesliga: Um die Tabellenspitze duellieren sich dabei gleich alle drei Topteams der Liga. Neben den heimischen Teams Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss) und 2 (Fleig/Langenbacher) will diese Tabellenführung vor allem der Ligafavorit Alpirsbach 1 zurück erobern. Um wichtige Punkte gegen den Abstieg kämpft dagegen das dritte RVL Team mit Davidsen/Reuter. Gewarnt sich alle drei Teams aber auch vor den jungen und spielstarken Teams aus Öflingen die bereits in der Vorrunde zu Gast in Peterzell waren.

 

U17-Jugend: Zum letzten Saisonspieltag reist das RVL-Duo Rafael Hofmeyer und Niklas Flaig nach Wendlingen. In den Duellen gegen Wendlingen, Ebersbach, Kemnat 3 und die SG Öflingen/Wehr gilt man als Favorit. Doch insbesondere im Duell gegen die SG Öflingen/Wehr musste man am Hinspieltag alles aufbieten um den Sieg einfahren zu können.

 

Langenschiltach 3 (grün) im Spiel gegen LA 2 (schwarz)
Langenschiltach 3 (grün) im Spiel gegen LA 2 (schwarz)

 

RADBALL    - 30.01.2017

  

Landesliga: Weißer/Schultheiss klettern an die Tabellenspitze

  

Mit dem Glück der Tüchtigen kletterte das Landesligaduo Thomas Weißer und Werner Schultheiss am Heimspieltag in der Peterzeller Mehrweckhalle von Platz 4 auf den Spitzenplatz nach vorne. Direkter Verfolger ist dabei das zweite RVL Team mit Thomas Fleig und Bernd Langenbacher das zwei Siege aus vier Spielen verbuchen konnte. Nicht ganz nach Wunsch verlief der Heimspieltag für die „Dritte“ mit Christian Davidsen und Stefan Reuter die zwei Unentschieden erkämpfen konnten.

 

Mit einem souveränen 7:3 Sieg für das Duo Weißer/Schultheiss über die eigene dritte Mannschaft endete die Auftaktpartie des ersten Rückrundenspieltag. Dem ließen sie darauf folgend auch gegen Weingarten mit 4:1 einen weiteren Sieg folgen. Vom Pech des Gegner profitierten beide im Duell gegen den mit starkem Ersatz angetretenen Duo Prechtal 4. Aufgrund von starken Rückenschmerzen musste der langjährige Bundesligaspieler des Gegners Mitte der zweiten Halbzeit passen so dass diese Partie mit 5:0 Toren für das RVL Duo gewertet wurde. Erfolgsversprechende startete man in die letzte Partei gegen Prechtal 5. Doch die schnelle Führung glich der Gegner alsbald aus und drehte das Spiel zur eigenen Führung. Mit dem Glück des Tüchtigen gelang kurz vor dem Ende der Ausgleich zum 5:5 Endstand.

 

Nach einer Niederlage sag es lange Zeit für das Duo Fleig/Langenbacher im Spiel gegen die eigene Dritte Mannschaft aus. Doch im Schlusspurt drehte sie das Spiel noch und gewannen knapp mit 7:5 Toren. Am übermächtigen gegnerischen Torwart scheitereten beide im Spiel gegen die vierte Mannschaft aus Prechtal. Keinen einzigen der zum Teil harten und platzierten Schüsse wollte der bundesligaerfahrene Ersatzspieler des Gegners passieren lassen so das es am Ende 0:4 aus Sicht des RVL-Duo stand. Nicht viel gelingen wollte im Anschluss auch gegen Prechtal 5. Die sonst so sichere Angriffsspiel mit präzisen Abschlüssen wollte nicht gelingen was der Gegner für sich zum 4:5 Erfolg zu nutzen wusste.  Besser machten es beide in ihrem letzten Spiel gegen Weingarten 1. Beim 7:3 Erfolg konnte man in allen Belangen wieder überzeugen und gewann auch in der Höhe verdient

  

Nach den zum Teil unglücklichen Niederlagen gegen die eigenen Vereinskameraden hatte es das Duo Davidsen/Reuter zunächst mit Prechal 5 zu tun. In einer packenden Partie wechselte die Führung ständig, doch am Ende hatte dann doch der Gegner mit 3:4 Toren die Nase vorn. Eine klasse Partie lieferten beide im Duell gegen Prechtal 4 ab. Ständig war man auf Augenhöhe mit dem Gegner und rang damit dem prominenten Gegner einen überraschendes 2:2 Unentschieden ab. Mehr als das letztliche 5:5 erhofften sich beide im letzten Spiel gegen Weingarten. Doch der routinierte gegnerische Feldspieler hatte dabei etwas dagegen und nutzte einige Male leichte Ballverluste des RVL-Teams.

  

In der Tabelle setzte sich das Duo Weißer/Schultheiss zunächst an die Spitzer der Tabelle, dicht gefolgt von der zweiten Mannschaft mit Fleig/Langenbacher. Auf Platz 12 liegt die dritte Mannschaft mit Davidsen/Reuter.

  

Tabelle LANDESLIGA

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

15

31

69

:

39

Langenschiltach 2 (Fleig/Langenbacher)

15

28

64

:

46

Alpirsbach 1

14

28

51

:

37

Ailingen 5

14

27

53

:

47

Weingarten 1

14

26

53

:

47

Prechtal 5

15

22

60

:

56

Prechtal 4

15

19

49

:

57

Sulgen 5

15

19

56

:

68

Öflingen 2

15

19

53

:

71

10 

SG Öflingen/Wehr 3

15

15

52

:

58

11 

Sulgen 4

15

14

51

:

65

12 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

16

9

45

:

65

  

U13-Lupfencup: Schultheiss/Dold holen den Pokal

  

Mit dem Sieg beim Einladungsturnier um den Lupfencup in Durchhausen startete das Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold optimal in das neue Jahr. Auf Platz 3 klassierte sich das zweite RVL-Duo mit Lukas Loch und Finn Burgbacher.

 

Im internen Vereinsduell forderten die eigene „Zweite“ dem Duo Schultheiss/Dold alles ab. Erst nach hartem Kampf triumphierten diese knapp mit 3:2 Toren. Ähnlich verlief für beide auch das Folgespiel gegen das Duo aus Sulgen. Doch auch hier drehte man den zwischenzeitlichen Rückstand zu einem Sieg mit 2:1 Toren. Nichts anbrennen ließen beide im letzten Spiel des Tages gegen Lauterbach das man mit 4:0 Toren für sich entschied.

  

Nach der knappen und unglücklichen Niederlage gegen die eigene Erste drehte das Duo Loch/Burgbacher in der zweiten Partie so richtig auf. Immer wieder störte Feldspieler Finn Burgbacher die Angriffe des Gegners erfolgreich so das mit einem 5:0 der höchste Tagessieg erzielt werden konnte. Zwei Fehler zu viel kosteten im letzten Spiel gegen das Duo aus Sulgen den durchaus möglichen Sprung auf Platz 2 der Tabelle. So aber triumphierte der Gegner knapp mit 1:2 Toren.

  

Tabelle U13 - Lupfencup

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

3

9

9

:

3

Sulgen

3

6

5

:

4

Langenschiltach 2 (Loch/Burgabacher)

3

3

8

:

5

Lauterbach

3

0

1

:

10

 

RADBALL                                                          - 23.01.2017

  

Radball-Vorschau

 

Landesliga Heimspieltag am 28.01.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 28.01.2017 finden ab 18 Uhr der zweite von drei Heimspieltagen für die drei langenschiltacher Landesligateams in der Peterzeller Mehrzweckhalle statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

Landesliga: Spannende Spitzenspiele verspricht der zweite von drei Heimspieltagen in der Peterzeller Mehrzweckhalle. So stehen für die Duos Thomas Weißer/Werner Schultheiss und  Bernd Langenbacher/Thomas Fleig sowie Christian Davidsen/Stefan Reuter zunächst die vereinsinternen Duelle auf dem Programm. Hier wird entscheidend sein ob sich, wie in der Vorrund, die Routine der beiden ersten Mannschaften gegenüber der jüngeren dritten Mannschaft die Oberhand behalten kann.  

  

Zum vermeintlichen Duell um die Tabellenführung kommt es in den Duellen gegen den Gast aus Weingarten. Der Sieger dieser Duelle könnte am Ende an die Tabellenspitze springen. Verhindern wollen dies aber auch die beiden Teams aus Prechtal, gegen die insbesondere die erste und dritte Mannschaft in der Hinrunde keine guten Erfahrungen gemacht hat.