• Letzte Aktualisierung: 29.08.2021
------------------------------------------------------------------------------ 
Aktuelle Radballberichte 2021 siehe unten
Archiv:                            Radball-Berichte 2020  .... Klick !

und älter !


Schrottsammlung 17.09. und 18.09.2021 = Neuer Termin !

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage musste die traditionell für das Frühjahr terminierte Schrottsammlung verschoben werden. Neuer Termin ist Freitag 17.09. und Samstag 18.09.2021 auf dem Festplatz in Langenschiltach.

 

Wir freuen uns sehr über jegliche Unterstützung der Bevölkerung und Betriebe aus Langenschiltach und St.Georgen in der aktuell auch finanziell sehr schwierigen Situation für Vereine. 

 

Gesammelt werden alle Metalle wie z.B. Guß, Eisen, Blech usw. 

Metallschrott wird von den Mitgliedern des Radfahrvereins in Langenschiltach kostenlos abgeholt.

 

In den Zeiten von: 
Freitag 17. September 2021 von 13.00 - 19.00 Uhr und 
Samstag 18. September 2021 von 9.00 - 16.00 Uhr können alle Arten von Metallschrott auch auf dem Festplatz in Langenschiltach kostenlos abgegeben werden.

 

Telefonische Voranmeldung bitte an: Werner Schultheiss priv.: 07724/82543
oder Manfred Epting priv.: 0170/5364823 bzw. per Email an rv.langenschiltach@hotmail.de

 

Rückfragen und Voranmeldungen jederzeit auch hier über diese Seite.

Es werden keine Kühlschränke und sonstiger Sondermüll entgegengenommen. Auch Autos können in diesem Jahr leider nicht angenommen werden. 


v.l. Silas Dold, Jonas Schultheiss, Finn Burgbacher, Lukas Loch, Fabian Rapp, Konrad Kohnen
v.l. Silas Dold, Jonas Schultheiss, Finn Burgbacher, Lukas Loch, Fabian Rapp, Konrad Kohnen

RADBALL  - 01.08.2021

 

U15: Kohnen/Rapp werden sensationell Vizemeister

 

Gleich mit drei Teams konnten der RV Langenschiltach zu den Baden-Württembergischen-Meisterschaften der U15 und U17 Teams in die Radballhochburg Gärtringen reisen. Zum herausragenden Erfolg wurde dabei der zweite Platz des RVL-U15-Duos Konrad Kohnen und Fabian Rapp mit einer ganz starken Vorstellung nur knapp hinter dem Gastgeber aus Gärtringen. Bei den U17-Teams konnten die Teams Jonas Schultheiss/Silas Dold und Lukas Lochh/Finn Burgbacher nicht um die Spitzenplätze eingreifen und rangierten sich auf den Rängen 7 und 8 ein.

 

U15:

(Langenschiltach: Kohnen/Rapp) Gleich zum Auftakt hatte man die nominell stärksten Gegner vor der Brust. Gegen die SG Graben/Wendlingen lag man bis kurz vor dem Spielende in Führung, verspielte diese aber unglücklich zum 5:5 Endstand. Spannung pur war in der Partie gegen die Landesauswahlmannschaft aus Gärtringen zu spüren. Ständig wechselte die Führung und ein Sieg war durchaus greifbar, doch wieder einigte man sich letztlich auf ein 4:4 Unentschieden.

Deutlich dominieren konnte man in den beiden Folgepartien gegen die Teams aus Wimsheim und Plattenhardt die man mit 7:2 Toren und 3:0 Toren klar in die Schranken weisen konnte. So kam es im letzten Spiel des Tages gegen den Nachbarn und Dauerkonkurrenten aus Lauterbach. Hatten in den letzten Spielen zumeist der Gegner die Nase vorn war dieses Mal das langenschiltacher Duo die dominierende Mannschaft. Mit guter Abwehrarbeit und vor allem intelligent und konzentriert vorgetragenen Angriffen gewann man mit 3:1 Toren.

Da sich im Spiel der Favoriten der Gastgeber aus Gärtringen gegen die SG Graben/Wendlingen durchsetzen konnte jubelten beide in der Folge über die Vizemeisterschaft. In der 35-jährigen Radballgeschichte des RV Langenschiltach ist dies nach zwei Meistertiteln durch Kopp/Haas vor knapp 15 Jahren der größte Erfolg im Nachwuchsbereich.

 

U17:

(Langenschiltach 1: Schultheiss/Dold) Als eines von drei Teams aus dem jüngeren der beiden Jahrgänge zählten Schultheiss/Dold zu den Außenseitern der Meisterschaft. Beim Auftakt gegen die gleichaltrige Mannschaft aus Ailingen hatte man alle Chancen zumindest einen Punktgewinn einzufahren, doch sollte letztlich der Gegner knapp mit 2:3 Toren die Punkte entführen. Nichts zu holen, außer einem durchaus respektablen Ergebnis von 1:4 gab es gegen das deutsche Nationalkaderteam und späteren baden Württembergischen Meister Gärtringen 2.

Im Spiel gegen Gärtringen 1, die ebenfalls der Nachwuchsnationalmannschaft angehören, jedoch mit einem Ersatzspieler antreten mussten, ging es dann um den möglichen dritten Platz in der Vorrundengruppe. Doch schnell lag man im Rückstand kämpfte sich immer wieder zurück und konnte mit einem präzisen letzten Schuss von Jonas Schultheiss einen verdienten 3:3 Endstand einfahren.

 

(Langenschiltach 2: Loch/Burgbacher) Nach der tollen Qualifikation am Vorrundenspieltag vor einer Woche wollten beide Spieler auch beim Finale der Landesmeisterschaft mit den Besten mitkämpfen. Doch eine Verletzung von Torwart Lukas Loch bremste beide aus so das man die Spiele kampflos mit 0:5 Toren abgeben musste.

Auch das letztliche interne Duell um den 7. Abschlussrang zwischen Langenschiltach 1 und Langenschiltach 2 musste verletzungsbedingt entfallen und wurde mit 5:0 Toren für Schultheiss/Dold gewertet.

 

Neben dem Wettbewerb um die Landesmeisterschaft ging es auch um die Qualifikation für das DM ¼-Finale zur deutschen Meisterschaft. Alle drei Teams dürfen als Bonus für ihre guten Leistungen für das DM ¼-Finale ihrer Altersklasse planen die nach den Sommerferien am 26.09. für die U15 und am 02.10. für die U17 ausgetragen wird. 

 

RADBALL  - 25.07.2021

 

U15/U17: Alle drei Teams sind dabei !

Die beiden Qualifikationen zur Baden-Württembergischen Meisterschaften der Klassen U15 und U17 entwickelten sich zu einem großen Erfolg für die Nachwuchsradballer des RV Langenschiltach. Alle drei angetretenen Teams schafften den Sprung in das Finale der besten acht Teams aus ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus auch den Sprung in das ¼-Finale der deutschen Meisterschaft.

U15 (Yannik Flaig/Konrad Kohnen): In Filderstadt Plattenhardt hatten es die Jüngsten der drei RVL Teams zunächst mit dem Gastgeber zu tun. In einem offenen Schlagabtausch hatte man letztlich den einen entscheidenden Treffer mehr auf dem Konto und gewann mit 3:2 Toren. Gegen den späteren Tagessieger und Topfavoriten aus Wallbach hatte man dann keine Chance, schlug sie aber wacker und unterlag mit 0:6 Toren. Die Entscheidung um den Einzug in das Spiel um Platz drei viel so gegen die Mannschaft aus der Radballhochburg Gärtringen. Wiederum spielte man gut und rang den favorisierten Gegner mit 2:1 Toren nieder.

Im Spiel um Platz drei stand dann der Dauergegner und Nachbar aus Lauterbach gegenüber. Zwar konnte man zunächst gegen die baden-württembergische Auswahlmannschaft noch mithalten, doch dann schlug dieser eiskalt zu und gewann mit 0:5 Toren. Mit Platz 4 errang man aber ein tolles Ergebnis das man möglichst am kommenden Wochenende an der Landesmeisterschaft in Gärtringen wiederholen will.

U17 (Lukas Loch/Finn Burgbacher): Eigentlich als klarer Außenseiter angereist konnten beide erfreut feststellen das mit dem Team aus Öflingen eine der Favoritenmannschaften kurzfristig absagen musste. Mit einer 5:0 Wertung im Rücken stand dann aber gleich eines der stärksten Nachwuchsteams Deutschlands mit der Mannschaft aus Gärtringen gegenüber. Gegen das Nachwuchsnationalteam hatte man keine Chance und verlor etwas zu hoch mit 0:13 Toren. Viel besser lief es da gegen die zweite Mannschaft aus Sulgen die man selbst klar beherrschen konnte. Mit 9:0 Toren sicherte man sich nicht nur Rang zwei in der Gruppe sondern damit auch gleich das Ticket für das Finale der Landesmeisterschaften.

U17 (Jonas Schultheiss/Silas Dold): Gegen zwei Angstgegner und einen Topfavoriten mussten die Langenschiltacher Erste in ihrer Vorrundengruppe bestehen. Zum Auftakt konnte man im Duell gegen den ersten Angstgegner aus Singen dieses Mal das Spiel bestimmen und mit 4:2 Toren verdient triumphieren. Nichts zu holen war dagegen im Spiel gegen den Gastgeber aus Wallbach. Mit 1:7 Toren schenkte man dieses Spiel ab. So war das abschließende Duell gegen den Nachbarn aus Sulgen entscheidend. Drei mal musste man einem Rückstand hinterherlaufen ehe man die eigentlich technische und spielerische Überlegenheit doch noch zu nutzen wusste. Mit dem letzten Schuss holte man sich den verdienten 4:3 Sieg.

 

Im Spiel um Platz drei war dann das Duo Schultheiss/Dold gegenüber Loch/Burgbacher leicht überlegen und gewann mit ein paart Toren zu hoch mit 7:2 Toren. Mit diesen tollen Ergebnissen dürfen auch hier beide Teams für das Finale der Baden-Württembergischen Meisterschaften planen die am 24.07.2021 ebenfalls in Gärtringen ausgetragen werden. Als Mannschaften des jüngeren der beiden Jahrgänge und in Anbetracht der zahlreichen National- und Landeskadermannschaften dürften dort aber die Trauben für beide sehr hoch hängen. 


Trainingsauftakt im Freien !! - Juni 2021

 

 

Nach langem Warten sind wir wieder mit unserem Freiluftspielfeld am Start. Mittwochs und Freitags wird ab sofort wieder bei trockener Witterung trainiert. :-)

 

Aufgrund der Lockerungen der Coronaverordnungen haben fleißige Mitglieder des RV Langenschiltach in der vergangenen Woche einen stabilen Unterbau konstruiert und mit mit den Bühnenplatten der Vereine ausgelegt. Dabei wurde weiter in neue Platten investiert so das jetzt sogar ein wettkampftaugliches Maß von 12,50 x 10,00m zur Verfügung steht. 

 

Die aktiven Radballer und insbesondere die Nachwuchsradballer freuen sich bei gutem Wetter in toller Umgebung unter den aktuell gegebenen Umständen trainieren zu können. Bei schlechtem Wetter findet das Training in der Mehrzweckhalle in Peterzell statt.



Download
(PDF Version)
2021-03-28-Südkurier.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Alles wäre startklar !

 

Alle 32 Radballräder des Vereins, inklusive aller Ersatzräder, wurden gecheckt. Speichen wurden an- und Achter rausgezogen, defekte Teile getauscht und alles auf Hochglanz gebracht. 

 

Hoffentlich werden die Zahlen bald wieder besser, so das es weiter gehen kann. 

 

Bleibt Gesund und hoffentlich bis bald !

 

Werner Schultheiss

Vorsitzender RV Langenschiltach


Alle Räder stehen weiterhin still !

Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen stehen die Räder weiterhin still.

 

Wir wünschen allen Radballern, allen Vereinsmitgliedern, allen Helfern und Fans ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2021 !

 

Bleibt Gesund und hoffentlich bis bald wieder auf und rundum das Radballspielfeld !

(Bitte beachtet auf den Bildern unsere neuen Schutznetze hinter den Toren, die im kommenden Jahr unsere Zuschauer vor den Bällen die nicht den Weg ins Tornetz finden schützen werden) :-)


Download
Hygienekonzept Radball RV Langenschiltach e.V.
Hygienekonzept-RV-Langenschiltach-Radbal
Adobe Acrobat Dokument 277.4 KB