Letzte Aktualisierung: 05.02.2017
------------------------------------------------------------------------------ 
Aktuelle Radballberichte 2017 siehe unten !
Archiv:
Langenschiltach 1 (Pablow Lützow vorne / Konrad Kohnen hinten)
Langenschiltach 1 (Pablow Lützow vorne / Konrad Kohnen hinten)

 

RADBALL          -12.02.2017

 

Schüler-C (U11): Gelungener Auftakt für die Jüngsten

 

 Mit einem gelungenen Heimspieltag starteten die beiden jüngsten Teams des RV Langenschiltach ihre Radballkariere. Pablo Lützow und Konrad Kohnen konnte mit zwei Siegen und einem Unentschieden ebenso überzeugen wie Dominik Storz und Ben Wehrle denen ein Sieg und zwei Unentschieden gelangen.

 

 Mit einem starken 1:0 Erfolg über Sulgen 1 startete das Duo Lützow/Kohnen in den Spieltag. Eine faustdicke Überraschung gelang beiden gegen die wesentlich höher eingeschätzte Mannschaft Lauterbach 1. Zwei Treffer von Pablo Lützow wendeten das Blatt zum 2:1 Erfolg. Ein verdientes 0:0 Unentschieden erkämpften sich beide gegen das Team Sulgen 2. Nichts zu holen war dagegen gegen die Mannschaft Lauterach 2. Mit 0:2 Toren entführte der Gegner die Punkte.

 

Mit einem gerechten 0:0 Unentschieden endete die erste Begegnung für das Duo Storz/Wehrle gegen die Mannschaft Sulgen 2. Ohne Gegentor, aber auch ohne eigenen Treffer blieben beide auch in der Folgepartie in der man Lauterbach 2 ein 0:0 Unentschieden abtrotzte. Gleich zwei Treffer je Spieler gelangen in der dritten Partie des Tages in der Sulgen 1 mit 4:1 Toren niedergerungen werden konnte. Eine gute Partie gelang auch gegen die erste Mannschaft aus Lauterbach gegen die man lange dagegen halten konnte und erste im zweiten Spielabschnitt knapp mit 1:2 Toren unterlag.

 

Nach ihrem ersten Spieltag rangieren die beiden Teams auf den Plätzen 7 und 8 der Tabelle.

 

Tabelle Schüler-C (U11)

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Neuenburg 1

7

21

27

:

0

Prechtal 1

7

18

26

:

2

Wallbach 1

4

12

21

:

0

Lauterbach 1

8

12

11

:

9

Hardt 2

4

9

14

:

3

Sulgen 2 a.K.

8

8

4

:

12

Langenschiltach 1 (Lützow/Kohnen)

4

7

3

:

3

Langenschiltach 2 (Storz/Wehrle)

4

5

5

:

3

Lauterbach 2

7

4

3

:

18

10 

Hardt 1

4

3

4

:

22

11 

Sulgen 1

7

0

3

:

21

12 

Hardt 3

4

0

0

:

28

 

Radball-Vorschau

 

U11 Heimspieltag am 18.02.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 18.02.2017 findet ab 15 der nächste Heimspieltage der Saison für die beiden U11 des RV Langenschiltach statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

 

U11-Schüler: Nach dem gelungen Auftakt am vergangenen Wochenende warten nun die drei Topteams der Liga auf die beiden jüngsten Teams des RV Langenschiltach. Neben Tabellenführer Neuenburg stehen auch die Tabellenzweiten und –dritten aus Prechtal und Wallbach gegenüber. Gegen diese Teams ist für die Neulinge des RVL kaum auf ein Punktgewinn zu hoffen so das sich die Spieler Pablo Lützow/Konrad Kohnen und Dominik Storz/Ben Wehrle ganz auf ihr internes Vereinsduell konzentrieren können.

 

U13 Langenschiltach 1 (Schultheis/Dold)
U13 Langenschiltach 1 (Schultheis/Dold)

 RADBALL     - 05.02.2017

 

Landesliga: Durchwachsener Heimspieltag

 

Nicht wie gewohnt kamen die drei Landesligateams am Heimspieltag in der Peterzeller Mehrzweckhalle in Tritt und verpassten damit die Verteidigung der Tabellenspitze. Mit 5 Punkten aus 4 Spielen blieben Thomas Weißer/ Werner Schultheiss deutlich unter dem Soll. Etwas besser, jedoch auch nicht optimal, verlief der Spieltag für das Duo Bernd Langenbacher / Thomas Fleig die 8 Punkte ergatterten. Immerhin einen Sieg ergatterte das stark abstiegsbedrohte Duo Christian Davidsen und Stefan Reuter

 

Zum Auftakt standen sich beide RVL Topteams gegenüber. In einer spannenden Partie hatte die „Zweite“ mit Langenbacher/Fleig zunächst mehr vom Spiel. Alles deutete auf einen Sieg der Beiden hin doch mit der letzten Torchance des Spiel netzte Thomas Weißer noch glücklich zum 4:4 Endstand ein. Auf Konter warteten Weißer/Schultheiss im Duell gegen das junge Team Öflingen 2. Diese Taktik ging auf und ein ums andere Mal netzte man beim Gegner bis zum Endstand von 7:3 ein. Im Spitzenspiel gegen Alpirsbach 1 hatte man einige Chancen den Sieg einzufahren, doch Schwächen im Abschluss führten zu einem 3:3 Unentschieden. Gegen Angstgegner SG Öflingen/Wehr wollte dann jedoch nicht mehr viel gelingen. Schnell lag man zurück und versuchte verkrampft den Anschluss wieder her zu stellen. Doch wiederum war man im Abschluss zu harmlos was der Gegner zum 2:4 Erfolg auszunutzen wusste.

 

Etwas verunsichert nach dem unnötigen Unentschieden gegen die eigene Erste starteten Langenbacher/Fleig in das nächste Duell gegen Öflingen 2. Nie bekam man Zugriff auf den jungen Gegner. Doch mit etwas Glück in der letzten Sekunde des Spiels ergatterte man mit einem Treffer noch einen Punkt zum 3:3 Unentschieden. Viel konzentrierter agierten man im Spiel gegen die SG Öflingen/Wehr. Zwar leistete der Gegner bis zum Schlusspfiff harte Gegenwehr doch mit zwei Kontern kurz vor dem Ende holte man sich noch einen deutlichen 5:2 Erfolg. Zu einer knappen Partie entwickelte sich auch das Spitzenduell gegen Alpirsbach 1. Doch wieder hatte man am Ende auch verdient mit 4:3 Toren die Nase vorn.

 

Ein paar Fehler zu viel kostetete dem Duo Daviesen/Reuter im Spiel gegen die SG Öflingen/Wehr einen durchaus machbaren Punktgewinn. Mit 4:5 Toren entführte der Gegner die Punkte. Keine Chance hatte man im Spiel gegen das Duo Alpirsbach 1 gegen die man mit 2:7 Toren klar unterlag. Besser machte es beide in ihrer Abschlusspartie gegen Öflingen 2. Mit Kampf und guten Abschlüssen gelang hier ein Sieg mit 4:3 Toren.

 

In der Tabelle vielen Weißer/Schultheiss und Langenbacher/Fleig auf  die Plätze 2 und 3 zurück und haben damit nur noch theoretische Chancen auf den Staffelsieg.  Weiter auf Platz 12 liegt das Duo Davidsen/Reuter.

 

Tabelle Landesliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Weingarten 1

18

38

80

:

57

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

19

36

85

:

53

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

19

36

81

:

59

Alpirsbach 1

18

33

68

:

50

Ailingen 5

18

33

68

:

66

Prechtal 5

19

25

75

:

69

Prechtal 4

18

25

61

:

68

SG Öflingen/Wehr 3

19

22

67

:

73

Sulgen 4

19

20

63

:

77

10 

Öflingen 2

18

20

63

:

86

11 

Sulgen 5

18

19

62

:

90

12 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

19

12

55

:

80

 

Jugend-U17: Hofmeyer/Flaig holen drei Siege

 

Mit drei Siegen aus vier Spielen ergatterte das Duo Rafael Hofmeyer/Niklas Fleig am letzten Spieltag in Wendlingen den 8. Abschlussrang.

 

Dabei gelang der Start gegen die SG Wehr/Öflingen nicht optimal. Beim 2:4 musste man dieses Mal dem aggressiveren Spiel des Gegners Tribut zollen und die Punkte an den Gegner abgeben. Wesentlich besser präsentierten sich beide im Spiel gegen den Gastgeber aus Wendlingen. Konzentriert und ohne viele Fehler gelang ein 3:1 Erfolg. Zu einer klaren Sache entwickelte sich auch das Spiel gegen Ebersbach 1. Schnell ging man in Führung und baute diese Führung bis zum 7:1 ständig aus. Mit einem kampflosen 5:0 Erfolg über das erkrankte Team Kemnat 2 endete für beide die Saison.

 

In der Tabelle verteidigten Rafael Hofmeyer/Niklas Flaig in ihrer ersten gemeinsamen Saison den erhofften 8. Tabellenplatz.

 

Tabelle Jugend (U17)

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Gärtringen 2

24

69

132

:

11

Waldrems 1

24

63

92

:

28

Derendingen 1

24

58

106

:

26

Schwaikheim 1

24

55

126

:

31

Derendingen 2

24

50

90

:

38

Karlsruhe 1

24

39

71

:

68

Hardt 2

24

33

78

:

73

SG Lauterbach/Langensch.1 (Hofmeyer/Flaig)

24

30

59

:

75

SG Wehr/Öflingen 1

24

27

72

:

68

10 

Sindelfingen 1

24

22

37

:

89

11 

Wendlingen 1

24

9

19

:

109

12 

Kemnat 3

24

7

15

:

133

13 

Ebersbach 1

24

3

13

:

161

 

Schüler-U13: Starker Heimauftritt der drei RVL Teams

 

Beinahe optimal verlief der letzte Heimauftritt der Saison für die drei U13 Schüler-Teams des RV Langenschiltach in Peterzell. Mit insgesamt 8 Siegen und einem Unentschieden dominierte man die Gegner. Lediglich gegen den souveränen Tabellenführer aus Wallbach blieb man chancenlos und unterlag jeweils.

 

Wichtige Punkte im Kampf um die mögliche Teilnahme an der Qualifikation zur Baden-Württembegischen Meisterschaft ergatterte das Duo Jonas Schultheiss/Silas Dold. Gegen den Tabellenführer aus Wallbach stand man kurz vor einem Unentschieden, doch mit einem Doppelschlag kurz vor dem Ende des Spiels besiegelte dieser die knappe 1:3 Niederlage. Davon nicht geschockt entwickelte sich die Folgepartie gegen Prechtal 1 zu einem Spiel auf ein Tor. Doch lediglich einmal konnte das RVL Team jubeln was aber den knappen 1:0 Sieg sicherstellte. Zu einem klaren 3:0 kam man im Spiel gegen den Nachbarn aus Lauterbach dem man im letzten Spiel des Tages gegen den direkten Tabellennachbarn aus Ailingen noch ein knappes 3:2 folgen lies.

 

Einige Gegentreffer zu viel kassierte das Duo Finn Burgbacher/Lukas Loch im ersten Spiel gegen das Team aus Lauterbach. Da man jedoch im Angriff noch effektiver war gelang dennoch ein verdienter Erfolg mit 5:3 Toren. Eine tolle Partie lieferten beide im Spiel gegen Ailingen 1 ab. In einem Spiel auf Augenhöhe hatte man das besser Ende für sich und gewann knapp mit 4:3 Toren. Packend war auch die Partie gegen das Duo Prechtal 1 in dem man sich gerecht mit einem 1:1 Unentschieden trennte. Keine Chance hatte man dagegen gegen Tabellenführer Wallbach 1 gegen den man klar mit 1:5 unterlag.

 

Prächtig präsentierten sich Lasse Lützow und Leon Klein in ihrem ersten Duell gegen Ailingen 1. Zu keiner Zeit ließ man dem Gegner eine Chance und gewann klar mit 5:1 Toren. Ähnlich dominant präsentierete man sich auch gegen Prechtal 1 gegen die man mit 4:0 Toren nachlegte. Etwas mühsamer als gedacht entwickelte sich das Spiel gegen den Gast aus Lauterbach, doch auch hier sicherte sich beide im Schlussspurt einen 3:0 Sieg. Aufgrund einer verschlafenen ersten Halbzeit hatte man gegen den Tabellenführer aus Wallbach keine Chance. Aus einem 0:3 zur Halbzeit wurde so am Ende ein 1:4 zugunsten des Gastes.

 

In der Tabelle halten alle drei RVL-Teams weiter tolle Positionen inne. So liegt das Duo Lützow/Klein zunächst auf Platz 2 der Tabelle. Auf den Rängen 4 und 5 folgen die Teams Schultheiss/Dold und Burgacher/Loch was beiden Teams mit guten Ergebnissen am letzten Spieltag die Chance verspricht an der Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft teil zu nehmen.

 

Tabelle Schüler-B (U13)

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

18

54

114

:

10

SG Langensch/Laut 3 a.K. (Lützow/Klein)

22

49

65

:

28

Alpirsbach 1

17

43

83

:

14

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

22

40

50

:

33

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

22

38

50

:

48

Alpirsbach 2 a.K.

18

35

58

:

28

Ailingen 1

18

28

51

:

41

Sulgen 1

22

27

37

:

50

Öflingen 1

18

26

31

:

30

10 

Prechtal 1

17

21

13

:

23

11 

Sulgen 2

22

20

30

:

71

12 

Sulgen 3

22

7

6

:

103

13 

Lauterbach 1

17

6

10

:

65

14 

Hardt 1

17

3

11

:

65

 

Radball-Vorschau

 

U11 Heimspieltag am 11.02.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 11.02.2017 finden ab 14 der erste Heimspieltage der Saison für die beiden U11 des RV Langenschiltach statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

 

U11-Schüler: Völliges Neuland betreten die beiden U11 Teams des RV Langenschiltach mit der ersten Teilnahme an einem Verbandsrundenspieltag. Man darf gespannt sein wie sie sich in den Duellen gegen die Gäste aus Sulgen 1+2, Lauterbach 1+2 und Wallbach schlagen werden.

 

 

Radball-Vorschau                                                     - 30.01.2017

  

U13 und Landesliga Heimspieltag am 04.02.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 04.02.2017 finden ab 14 bzw. ab 18 Uhr die jeweils letzten Heimspieltage der Saison für die drei U13 sowie die drei Landesligateams des RV Langenschiltach statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

  

U13-Schüler: Um wichtige Punkte insbesondere in den Duellen gegen die direkten Tabellennachbarn geht es für die drei langenschiltacher Nachwuchsteams der U13 Klasse in Peterzell. Schultheiss/Dold als Langenschiltach 1 wollen dabei ebenso an ihre starken Leistungen vom letzten Spieltag anknüpfen wie auch die zweite Mannschaft mit Loch/Burgbacher sowie die dritte Mannschaft mit Lasse Lützow und Leon Klein. Gegen den übermächtigen Tabellenführer aus Wallbach dürfte dabei für alle Teams die Trauben zu hoch hängen, doch in den Spielen in den Partien gegen die Gäste aus Prechtal, Ailingen und Lauterbach wollen alle drei Teams möglichst oft als Sieger vom Platz gehen.  

  

Landesliga: Um die Tabellenspitze duellieren sich dabei gleich alle drei Topteams der Liga. Neben den heimischen Teams Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss) und 2 (Fleig/Langenbacher) will diese Tabellenführung vor allem der Ligafavorit Alpirsbach 1 zurück erobern. Um wichtige Punkte gegen den Abstieg kämpft dagegen das dritte RVL Team mit Davidsen/Reuter. Gewarnt sich alle drei Teams aber auch vor den jungen und spielstarken Teams aus Öflingen die bereits in der Vorrunde zu Gast in Peterzell waren.

 

U17-Jugend: Zum letzten Saisonspieltag reist das RVL-Duo Rafael Hofmeyer und Niklas Flaig nach Wendlingen. In den Duellen gegen Wendlingen, Ebersbach, Kemnat 3 und die SG Öflingen/Wehr gilt man als Favorit. Doch insbesondere im Duell gegen die SG Öflingen/Wehr musste man am Hinspieltag alles aufbieten um den Sieg einfahren zu können.

 

Langenschiltach 3 (grün) im Spiel gegen LA 2 (schwarz)
Langenschiltach 3 (grün) im Spiel gegen LA 2 (schwarz)

 

RADBALL    - 30.01.2017

  

Landesliga: Weißer/Schultheiss klettern an die Tabellenspitze

  

Mit dem Glück der Tüchtigen kletterte das Landesligaduo Thomas Weißer und Werner Schultheiss am Heimspieltag in der Peterzeller Mehrweckhalle von Platz 4 auf den Spitzenplatz nach vorne. Direkter Verfolger ist dabei das zweite RVL Team mit Thomas Fleig und Bernd Langenbacher das zwei Siege aus vier Spielen verbuchen konnte. Nicht ganz nach Wunsch verlief der Heimspieltag für die „Dritte“ mit Christian Davidsen und Stefan Reuter die zwei Unentschieden erkämpfen konnten.

 

Mit einem souveränen 7:3 Sieg für das Duo Weißer/Schultheiss über die eigene dritte Mannschaft endete die Auftaktpartie des ersten Rückrundenspieltag. Dem ließen sie darauf folgend auch gegen Weingarten mit 4:1 einen weiteren Sieg folgen. Vom Pech des Gegner profitierten beide im Duell gegen den mit starkem Ersatz angetretenen Duo Prechtal 4. Aufgrund von starken Rückenschmerzen musste der langjährige Bundesligaspieler des Gegners Mitte der zweiten Halbzeit passen so dass diese Partie mit 5:0 Toren für das RVL Duo gewertet wurde. Erfolgsversprechende startete man in die letzte Partei gegen Prechtal 5. Doch die schnelle Führung glich der Gegner alsbald aus und drehte das Spiel zur eigenen Führung. Mit dem Glück des Tüchtigen gelang kurz vor dem Ende der Ausgleich zum 5:5 Endstand.

 

Nach einer Niederlage sag es lange Zeit für das Duo Fleig/Langenbacher im Spiel gegen die eigene Dritte Mannschaft aus. Doch im Schlusspurt drehte sie das Spiel noch und gewannen knapp mit 7:5 Toren. Am übermächtigen gegnerischen Torwart scheitereten beide im Spiel gegen die vierte Mannschaft aus Prechtal. Keinen einzigen der zum Teil harten und platzierten Schüsse wollte der bundesligaerfahrene Ersatzspieler des Gegners passieren lassen so das es am Ende 0:4 aus Sicht des RVL-Duo stand. Nicht viel gelingen wollte im Anschluss auch gegen Prechtal 5. Die sonst so sichere Angriffsspiel mit präzisen Abschlüssen wollte nicht gelingen was der Gegner für sich zum 4:5 Erfolg zu nutzen wusste.  Besser machten es beide in ihrem letzten Spiel gegen Weingarten 1. Beim 7:3 Erfolg konnte man in allen Belangen wieder überzeugen und gewann auch in der Höhe verdient

  

Nach den zum Teil unglücklichen Niederlagen gegen die eigenen Vereinskameraden hatte es das Duo Davidsen/Reuter zunächst mit Prechal 5 zu tun. In einer packenden Partie wechselte die Führung ständig, doch am Ende hatte dann doch der Gegner mit 3:4 Toren die Nase vorn. Eine klasse Partie lieferten beide im Duell gegen Prechtal 4 ab. Ständig war man auf Augenhöhe mit dem Gegner und rang damit dem prominenten Gegner einen überraschendes 2:2 Unentschieden ab. Mehr als das letztliche 5:5 erhofften sich beide im letzten Spiel gegen Weingarten. Doch der routinierte gegnerische Feldspieler hatte dabei etwas dagegen und nutzte einige Male leichte Ballverluste des RVL-Teams.

  

In der Tabelle setzte sich das Duo Weißer/Schultheiss zunächst an die Spitzer der Tabelle, dicht gefolgt von der zweiten Mannschaft mit Fleig/Langenbacher. Auf Platz 12 liegt die dritte Mannschaft mit Davidsen/Reuter.

  

Tabelle LANDESLIGA

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

15

31

69

:

39

Langenschiltach 2 (Fleig/Langenbacher)

15

28

64

:

46

Alpirsbach 1

14

28

51

:

37

Ailingen 5

14

27

53

:

47

Weingarten 1

14

26

53

:

47

Prechtal 5

15

22

60

:

56

Prechtal 4

15

19

49

:

57

Sulgen 5

15

19

56

:

68

Öflingen 2

15

19

53

:

71

10 

SG Öflingen/Wehr 3

15

15

52

:

58

11 

Sulgen 4

15

14

51

:

65

12 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

16

9

45

:

65

  

U13-Lupfencup: Schultheiss/Dold holen den Pokal

  

Mit dem Sieg beim Einladungsturnier um den Lupfencup in Durchhausen startete das Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold optimal in das neue Jahr. Auf Platz 3 klassierte sich das zweite RVL-Duo mit Lukas Loch und Finn Burgbacher.

 

Im internen Vereinsduell forderten die eigene „Zweite“ dem Duo Schultheiss/Dold alles ab. Erst nach hartem Kampf triumphierten diese knapp mit 3:2 Toren. Ähnlich verlief für beide auch das Folgespiel gegen das Duo aus Sulgen. Doch auch hier drehte man den zwischenzeitlichen Rückstand zu einem Sieg mit 2:1 Toren. Nichts anbrennen ließen beide im letzten Spiel des Tages gegen Lauterbach das man mit 4:0 Toren für sich entschied.

  

Nach der knappen und unglücklichen Niederlage gegen die eigene Erste drehte das Duo Loch/Burgbacher in der zweiten Partie so richtig auf. Immer wieder störte Feldspieler Finn Burgbacher die Angriffe des Gegners erfolgreich so das mit einem 5:0 der höchste Tagessieg erzielt werden konnte. Zwei Fehler zu viel kosteten im letzten Spiel gegen das Duo aus Sulgen den durchaus möglichen Sprung auf Platz 2 der Tabelle. So aber triumphierte der Gegner knapp mit 1:2 Toren.

  

Tabelle U13 - Lupfencup

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

3

9

9

:

3

Sulgen

3

6

5

:

4

Langenschiltach 2 (Loch/Burgabacher)

3

3

8

:

5

Lauterbach

3

0

1

:

10

 

RADBALL                                                          - 23.01.2017

  

Radball-Vorschau

 

Landesliga Heimspieltag am 28.01.2017 in Peterzell

 

Am Samstag den 28.01.2017 finden ab 18 Uhr der zweite von drei Heimspieltagen für die drei langenschiltacher Landesligateams in der Peterzeller Mehrzweckhalle statt. Gäste und Fans sind herzlich willkommen. Für Bewirtung ist gesorgt und der Eintritt ist frei !

Landesliga: Spannende Spitzenspiele verspricht der zweite von drei Heimspieltagen in der Peterzeller Mehrzweckhalle. So stehen für die Duos Thomas Weißer/Werner Schultheiss und  Bernd Langenbacher/Thomas Fleig sowie Christian Davidsen/Stefan Reuter zunächst die vereinsinternen Duelle auf dem Programm. Hier wird entscheidend sein ob sich, wie in der Vorrund, die Routine der beiden ersten Mannschaften gegenüber der jüngeren dritten Mannschaft die Oberhand behalten kann.  

  

Zum vermeintlichen Duell um die Tabellenführung kommt es in den Duellen gegen den Gast aus Weingarten. Der Sieger dieser Duelle könnte am Ende an die Tabellenspitze springen. Verhindern wollen dies aber auch die beiden Teams aus Prechtal, gegen die insbesondere die erste und dritte Mannschaft in der Hinrunde keine guten Erfahrungen gemacht hat.