Auftritt zur Einweihung der sanierten Mehrzweckhalle in Peterzell

Letzte Aktualisierung: 10.06.2018
------------------------------------------------------------------------------ 
Aktuelle Radballberichte 2018 siehe unten !
Archiv:
Siegerehrung U13
Siegerehrung U13

Radball     - 18.06.2018
   
U13: Dold/Schultheiss verteidigen den Deutenbergcup

Mit drei Siegen verteidigte das Duo Silas Dold und Jonas Schultheiss den letztjährigen Gewinn des Deutenbergcup in Schwenningen. Sie siegten dabei vor ihren Vereinskameraden Lukas Loch und Finn Burgbacher, die auf Platz 2 einkamen.

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss): Im vereinsinternen Duell hatte das Duo Dold/Schultheiss zu Beginn die besseren Chancen und ging entsprechend mit 2:0 Toren in Führung. Doch der Anschlusstreffer von Finn Burgbacher noch vor dem Seitenwechsel brachte noch einmal Spannung ins Spiel. Kurz nach Wiederanpfiff viel auch der Ausgleichstreffer, dem Jonas Schultheiss dann aber mit einem verwandelten Strafstoß die entscheidende Wende zum 3:2 Sieg folgen ließ.

Einem hohen 9:0 Kantersieg über das Team aus Hardt ließ man auch im letzten Spiel des Tages ein deutliches 5:0 über die Mannschaft aus Sulgen folgen.

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher): Der unglücklichen und knappen Niederlage gegen im vereinsinternen Duell ließen die beiden noch zwei Siege über die Teams aus Sulgen und Hardt folgen. Zunächst wurde Hardt, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 4:1 Toren besiegt, ehe man gegen Sulgen ein klares 3:0 folgen ließ.

Tabelle Deutenbergcup Schwenningen      Sp.        Pkt.        Tore   
1     Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)    3    9    18    :    2
2     Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)    3    6     9    :    4
3     Sulgen    3    3    2    :    13
4     Hardt    3    0    2    :    11

U11 – Rapp/Flaig besiegen den Staffelsieger

Mit drei Siegen, darunter auch gegen den späteren Staffelsieger, legte das junge Duo Fabian Rapp und Yannik Flaig einen optimalen letzten Spieltag hin und sicherte sich damit den zweiten Tabellenplatz in der Tabelle.

Zum Auftakt legten beide los wie die Feuerwehr und besiegten das Team aus dem südbadischen Öflingen mit 5:0 Toren. Mühsamer war da schon die Partie gegen das Duo aus Alpirsbach. Zahlreiche Chancen konnte nicht genutzt werden, so dass man letztlich nur mit 2:0 Toren den Sieg davontrug.

Zum Spitzenspiel der beiden unangefochtenen Spitzenreiter kam es zum Abschluss des Spieltages gegen das Duo aus Lauterbach. Rapp/Flaig hatten die Partie jederzeit im Griff und ließen kaum Chancen zu, doch im Angriff war man im Abschluss nicht konsequent genug. So dauerte es bis kurz vor dem Spielende ehe Fabian Rapp einen Strafstoß zum umjubelten 1:0 Sieg einnetzen konnte.

In der Abschlusstabelle holte sich das Duo aus Lauterbach den Staffelsieg vor dem jungen Duo aus Langenschiltach, das in der ganzen Saison lediglich zwei krankheitsbedingte Niederlagen einstecken musste.

Tabelle U11 – Staffel 1                              Sp.        Pkt.        Tore   
1     Lauterbach 1                                        16    40    62    :    9
2     Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)       16    40    54    :    16
3     Hardt 1                                                 16    29    37    :    25
4     Alpirsbach 1 a.K.                                  16    26    25    :    22
5     Konstanz                                               16    21    21    :    33
6     Öflingen 1                                             16    18    21    :    32
7     Hardt 3                                                  16    16    19    :    42
8     Lauterbach 2                                         16    14    24    :    44
9     Prechtal 1 a.K.                                       16    4        7    :    47

Siegerehrung Helmut-Walter-Pokal U13
Siegerehrung Helmut-Walter-Pokal U13

 

Radball       - 10.06.2018

                       

Reuter/Davidsen sichern sich Landesligaaufstieg mit Platz 2

 

Unter sommerlichen Temperaturen schaffte das langenschiltacher Radballduo Christian Davidsen und Stefan Reuter in Wendlingen am Neckar den Aufstiegsspiele zur Radball-Landesliga statt.

 

In ihrer Vorrundengruppe hatten sie es mit dem schwäbischen Team aus Derendingen, sowie dem nordbadischen Vertreter aus Karlsruhe zu tun. In zwei knappen Begegnungen Im ersten Duell gegen Karlsruhe kam man nur schwer in Gang, hatte aber am Ende das glücklichere Ende für sich und gewann mit 4:3 Toren. In einem Duell auf Augenhöhe konnte auch das Team aus Derendingen knapp, aber verdient, mit 5:4 Toren niedergerungen werden.

 

Im Finale um den Tagessieg, bei dem beide Teams jedoch schon als Aufsteiger feststanden, war das Teams Wendlingen 6 der Gegner. Nach einer ausgeglichenen Halbzeit, bei dem mit 1:1 Toren die Seiten gewechselt wurden, hatte der Gegner im zweiten Spielabschnitt die größeren Kraftreserven und holte sich knapp mit 1:2 Toren den Titel.

 

Für die neue Saison können Reuter/Davidsen daher für die Landesliga planen und werden dabei auch auf ihre Vereinskameraden Lennart Baumann und Jonathan Davidsen treffen.

 

Endstand Aufstieg zur Landesliga

-

Verein

Spieler

1.

Wendlingen 6

Julian Wannek / Lukas Till

2.

Langenschiltach 3

Christian Davidsen / Stefan Reuter

3.

Derendingen 1

Theo Reusch / Markus Riedinger

5.

Schwaikheim 5

Florian Meyer / Philipp Leidner

5.

Karlsruhe 4

Lukas Lang / Andreas Ruf

6.

Schwäbisch Gmünd 4

Andreas Feiler / Paul Botsch

 

U13 – Helmut-Walther-Pokal-Titel für Loch/Burgbacher

 

In einem spannenden Finale um den Baden-Württembergweit ausgeschriebenen Helmut-Walter-Pokal holte sich das Duo Lukas Loch und Finn Burgbacher vor heimischer Kulisse den Titel. Ihre Vereinskameraden Silas Dold und Jonas Schultheiss schafften es ebenfalls aufs Treppchen und wurden dritte.

 

Langenschiltach 1: (Loch/Burgbacher) Gleich zu Beginn stand das vorentscheidende interne Vereinsduell auf dem Programm. Zunächst hatte die „Zweite“ mit Dold/Schultheiss mehr Spielanteile, doch nach einem vergebenen Strafstoß war es die „Erste“ die im direkten Konter den ersten Treffer setzte. Aus einem schönen Konter war es dann Lukas Loch der den entscheidenden Treffer zum 2:0 Endstand markierte.

 

Nach zwei problemlosen Siegen über Neuenburg mit 3:0 Toren und Prechtal 2 mit 7:0 Toren stand das Duell gegen den Mitfavoriten Prechtal 1 an. Knapp, aber verdient, holte man auch hier die Punkte und schien schon als Titelträger fest zu stehen. Doch im letzten Spiel gegen das Team aus Singen hielten die Nerven nicht stand und man musste mit 1:2 Toren die erste Niederlage einstecken.

 

Die Nerven wieder im Griff hatte man dann aber in notwendig gewordenen Entscheidungsspiel gegen die Mannschaft aus Prechtal. Ein verwandelter Strafstoß eine Minute vor dem Spielende brachten den verdienten Sieg und erstmals seit langem wieder einen Helmut-Walther-Pokal Titel nach Langenschiltach.

 

Langenschiltach 2: (Schultheiss/Dold) Nach ihrer unglücklichen Niederlage gegen die eigene Erste traten beide mit Wut im Bauch gegen die zweite Mannschaft aus Prechtal an. Mit 11:0 Toren schoss man sich hier zum höchsten Tageserfolg. Knapper verlief da schon die Partie gegen das Team aus Singen, gegen die man nur aufgrund eines Eigentor des Gegners mit 2:1 Toren triumphieren konnte.

 

Nach einem leichten 3:0 über Neuenburg war die erste Mannschaft aus Prechtal im letzten Spiel der Gegner. Nur der Sieger hatte die Chance in ein Entscheidungsspiel um den Tagessieg einzuziehen. Doch wie im ersten Spiel des Tages wollte auch dieses Mal, trotz bester Chancen, kein Treffer fallen was der Gegner mit einem verwandelten Strafstoß besser machte und den Sieg mit 0:1 Toren nach Hause fuhr.

 

In der Abschlusstabelle thronte die Erste mit Lukas Loch und Finn Burgbacher auf dem obersten Podest, gefolgt vom Team aus Prechtal. Das Podest komplette macht die Zweite mit Silas Dold und Jonas Schultheiss.

 

Tabelle Finale U13 H-W-Pokal

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

5

12

15

:

3

Prechtal 1

5

12

15

:

4

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)

5

9

16

:

4

Singen 1

5

7

10

:

11

Neuenburg 1

5

4

7

:

14

Prechtal 2

5

0

3

:

30

 

 

Radball - VORSCHAU                 - 04.06.2018

 

Walther-Pokal-U13: Zwei Teams im Finale am 09.06.2018 in Peterzell

 

Vor heimischer Kulisse wollen die beiden langenschiltacher U13 Radballteams in der Vergabe des Helmut-Walther-Pokal ein Wörtchen mitreden. Am kommenden Samstag den 09.06.2018 wird dieses Finale ab 14.00 Uhr in der heimischen Mehrzweckhalle in Peterzell ausgetragen.

 

Finn Burgbacher und Lukas Loch, sowie Jonas Schultheiss und Silas Dold sind in ihren beiden Vorrundengruppen jeweils Tagessieger geworden und hoffen daher diese gute Leistungen im Finale auch bestätigen zu können. Favorit ist jedoch der Gruppensieger der dritten Gruppe aus Öflingen. Aber auch die Teams aus Prechtal, Neuenburg und Singen können an einem guten Tag jederzeit in den Titelkampf mit eingreifen.

 

Für spannende Spiele ist gesorgt. Der EINTRITT ist FREI und für das leibliche Wohl ist von den Mitgliedern gesorgt. Über Unterstützung freuen sich die jungen Radballer.

 

Langenschiltach 1 (Finn Burgbacher/Lukas Loch)
Langenschiltach 1 (Finn Burgbacher/Lukas Loch)

Radball     - 13.05.2018

 

Walther-Pokal-U13: Zwei Teams ziehen ins Finale ein

 

Mit 4 Teams startete der RV Langenschiltach in der Vorrunde des traditionellen Helmut-Walther-Pokal der landesweit ausgetragen wird. Mit Lukas Loch/Finn Burgbacher und Jonas Schultheiss/Silas Dold schaffte es gleich zwei Teams in das Finale der sechs besten Teams.

 

Am Spieltag in der heimischen Mehrweckhalle in Peterzell schaffte es das Duo Loch/Burgbacher mit 4 Siegen aus 4 Spielen souverän ins Finale. Das jüngere Team mit Fabian Rapp und Yannik Flaig hielt in allen Partien gut mit, schaffte aber nicht den Sprung in die nächste Runde.

 

 

 

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher): Zum Auftakt tat man sich im internen Duell gegen die eigene Vierte denkbar schwer und gewann nur knapp mit 2:1 Toren. Besser verlief da schon die Partie gegen Gärtringen 1 die man mit 2:0 Toren für sich entscheiden konnte. In der vermeintlich schwersten Partie gegen Prechtal 1 konnte man ebenfalls mit 3:1 den Erfolg für sich verbuchen und durch den folgenden kampflosen Sieg gegen Hofen 1 ins Finale einziehen.

 

Langenschiltach 4 (Rapp/Flaig):  Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen die eigene Erste wollten es beide in den Folgespielen gegen Gärtringen 1 und Prechtal 1 besser machen. In tollen und spannenden Spielen hatte man aber wiederum zwei Mal das Nachsehen und unterlag jeweils mit 2:3 Toren. Ein Sieg mit 5:0 Toren über das verletzte Teams aus Hofen wurde ihnen am Ende noch gutgeschrieben.

 

Tabelle U13-W.-Pokal

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

4

12

12

:

2

Prechtal 1

4

9

12

:

6

Gärtringen 1

4

6

9

:

7

Langenschiltach 4 (Rapp/Flaig)

4

3

10

:

8

Hofen 1

4

0

0

:

20

 

Beim Vorrundenspieltag in Singen setzte sich das Duo Schultheiss/Loch souverän und ungeschlagen durch. Dagegen schied das neu zusammengestellte Duo mit Konrad Kohnen und Dominik Storz aus.

 

Langenschiltach 2 (Schultheiss/Dold): Ohne große Mühe setzte man sich in der Auftaktpartie gegen die eigene Dritte mit 6:0 Toren durch. Im anschließenden Spitzenspiel gegen den Gastgeber aus Singen hatte man dieses Mal alles im Griff und gewann souverän mit 5:1 Toren. Nach einem 6:0 über die Mannschaft aus Reichenbach hatte man lediglich im Spiel gegen Waldrems etwas Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Mit 3:0 Toren konnte jedoch ein weiterer Sieg verbucht werden ehe es zum Abschluss gegen das ersatzgeschwächt angetretene Team aus Ailingen einen 5:0 Sieg setzte.

 

Langenschiltach 3 (Kohnen/Storz): Gegen die starke Konkurrenz an diesem Spieltag musste das kurzfristig zusammengestellte Duo wie erwartet Lehrgeld bezahlen. Nach dem 0:6 gegen die eigene Zweite waren auch die Gegner aus Waldrems (1:6) und Singen (1:6) zu stark. Im Spiel gegen Ailingen konnte man im ersten Spielabschnitt gut mithalten, unterlag jedoch am Ende doch noch mit 0:4 Toren. Einen Punktgewinn verdient hätten beide im letzten Spiel gegen die Mannschaft aus Reichenbach gehabt, doch ein unglücklicher Gegentreffer durch das Tretlager kurz vor Schluss besiegelte auch in dieser Partie die 2:3 Niederlage.

 

Tabelle

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 2 (Schultheiss/Dold)

5

15

25

:

1

Singen 1

5

12

22

:

9

Waldrems 1

5

7

13

:

9

Ailingen 1

5

7

12

:

11

Reichenbach 1

5

3

5

:

26

Langenschiltach 3 (Kohnen/Storz)

5

0

4

:

25

 

Lukas Loch Mitte / Finn Burgbacher Rechts im Spiel ggen Öflingen
Lukas Loch Mitte / Finn Burgbacher Rechts im Spiel ggen Öflingen

Radball   - 06.05.2018

 

U13: Platz 5 für Burgbacher/Loch im Halbfinale

 

Mit Platz 5 beim Halbfinale der deutschen Meisterschaft der U13 Klasse im südbadischen Öflingen-Wehr gelang dem Duo Finn Burgbacher und Lukas Loch nicht der Sprung in das Finale der besten 8 Teams Deutschlands. Trotz guter Leistung waren die Gegner an diesem Tag einfach zu stark.

 

Zum Auftakt hatte man gleich die Heimmannschaft aus Öflingen vor der Brust, die mit dem ungewohnt glatten Parkettboden wesentlich besser zu Recht kam. So vergaben Burgacher/Loch im ersten Durchgang drei Schüsse auf das leere Tor, was der Gegner postwendend mit eigenen Treffern bestrafte. Verunsichert davon kam man nicht mehr ins Spiel und unterlag viel zu hoch mit 0:6 Toren. Gegen den Topfavoriten aus Bilshausen (NRW) kämpfte man bravourös und zeigte eine gute Leistung trotz der 1:5 Niederlage.

 

Nichts gelingen wollte dagegen im Duell gegen die Mannschaft vom Bodensee aus Ailingen. Viel zu hoch unterlag man am Ende mit 1:7 Toren. Das beide viel mehr können konnte Sie erste im vierten Spiel gegen den späteren Finalisten aus dem brandenburgischen Werder beweisen. Langezeit hielt man die Partie offen und war nahe dran einen Punktgewinn einzufahren. Am Ende fehlte jedoch ein Tor bei der 3:4 Niederlage. Im letzten Spiel des Tages, in der es wieder gegen eine Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen ging gelang dann endlich der Befreiungsschlag mit einem knappen aber verdienten 2:1 Sieg.

 

Im Endklassement holten sich Burgbacher/Loch den 5. Rang. Ins Finale der 8 Topteams Deutschlands durften dagegen die Teams aus Bilshausen und Werder einziehen.

 

Tabelle DM ½-Finale U13 Öflingen

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

RV Bilshausen

5

13

21

:

7

14

RV Borussia Werder

5

12

15

:

10

5

RVI Ailingen

5

7

19

:

9

10

RSV Öflingen

5

7

15

:

15

0

RV Langenschiltach (Burgbacher/Loch)

5

3

7

:

23

-16

RVW Gieboldehausen

5

1

6

:

19

-13

 

VORSCHAU

 

Heimspieltag der U13 Teams am 12.05.2015 ab 15.00 Uhr

 

Heimrecht haben zwei der vier U13 Teams am kommenden Samstag in der heimischen peterzeller Mehrzweckhalle. Ab 14 Uhr treffen Langenschiltach 1 mit Finn Burgbacher/Lukas Loch und Langenschiltach 4 mit Yannik Flaig/Fabian Rapp auf die Gegner aus Hofen, Gärtringen und Prechtal. Zwei der 5 Teams qualifizieren sich dabei für das Finale, das am 09.06.2018 ausgetragen wirde.

 

Beim Parallelspieltag in Singen treten die beiden weiteren Teams Langenschiltach 2 mit Jonas Schultheiss/Silas Dold und Langenschiltach 3 mit Dominik Storz und Konrad Kohnen ebenfalls auf starke Konkurrenz. Sie haben es mit dem Teams aus Singen, Waldrems, Reichenbach und Ailingen zu tun, von denen sich ebenfalls zwei Teams für das Halbfinale qualifizieren. 

Werner Schultheiss / Thomas Weißer
Werner Schultheiss / Thomas Weißer

Radball     - 15.04.2018

 

Doppelte Feierlaune bei den Radballern

 

Mit einem Meistertitel in der Radball-Landesliga durch das Duo Thomas Weißer und Werner Schultheiss sowie dem DM Halbfinaleinzug des U13-Duo Lukas Loch und Finn Burgbacher hatten die Sportler gleich doppelten Grund zum Jubeln.

 

Landesliga: Meisterlicher Auftritt von Langenschiltach 1

 

Langenschiltach 1 (Thomas Weißer/Werner Schultheiss): Gegen den direkten Konkurrenten um den Staffelsieg aus Alpirsbach entwickelte sich eine spannende Partie in der von beiden Seiten guter und kontrollierter Radball geboten wurde. Lediglich im Abschluss zeigten beide Teams schwächen, so das man sich mit einem radballuntypischen knappen 1:0 Sieg trennte. Ganz anders verlief dagegen die Partie gegen das Ebenfalls zu den Titelanwärtern zählende Prechtal 5. Schnell ging man in Führung und baute diese schon bis zur Halbzeit auf vier Tore aus. Im zweiten Spielabschnitt verwaltete man dieses Ergebnis und gewann letztlich souverän mit 7:2 Toren.

 

Großen Respekt hatte man vor dem mit einem ehemaligen Bundesligaspieler angereisten Duo aus Ailingen. Dieser zeigte auch gleich sein Können so das man schnell mit zwei Treffern in Rückstand geriet. Doch ein Konter noch vor der Pause und eine versenkter Strafstoß im zweiten Spielabschnitt brachten den durchaus verdienten 2:2 Endstand. Vor dem letzten Spiel des Tages gegen Prechtal 4 wusste man bereits das man mit einem Sieg Meister werden konnte, da der nächste Konkurrent am Parallelspieltag überraschend seine letzte Partie verloren hatte. Dementsprechend nervös ging man ans Werk und hatte damit alle Mühe den Gegner über ein 3:2 zur Halbzeit am Ende mit 5:3 Toren nieder zu ringen.

 

Langenschiltach 2 (Bernd Langenbacher/Thomas Fleig):  Einen grandiosen Auftritt legten beide Spieler zum Auftakt gegen Prechtal 4 hin. Die frühe Führung baute man kontinuierlich bis zum 7:0 Endstand aus. Nichts zu holen war dagegen gegen im Duell gegen das Ersatzverstärkte Duo aus Ailingen. Dieser zeigte immer wieder seine Klasse so das eine 3:6 Niederlage nicht zu vermeiden war. Wenig beeindruckt davon zeigte man im Duell gegen den Tabellennachbarn Prechtal 5 wieder die gewohnte Leistungsstärke. Mit guten Angriffen und überlegter Abwehrarbeit rang man den Gegner völlig verdient mit 4:2 Toren nieder.

 

In der Abschlußtabelle konnte das Duo Thomas Weißer und Werner Schultheiss zum zweiten Mal den Titel des Landesligameisters feiern und dürfen damit in der kommenden Saison in der Verbandsliga ihr Können unter Beweis stellen.

 

Für das Duo Bernd Langenbacher und Thomas Fleig, das nach dieser Saison ihre Radballräder an den sprichwörtlichen Nagel hängen wollen, bedeutete der 4. Platz in der Abschlußtabelle wiederum eine tolles Ergebnis. Ohne den krankheitsbedingten Ausfall an einem Spieltag, bei denen ihnen gleich 5 Spiele mit 0:5 Toren als verloren gewertet wurden, hätten beide sicherlich einen haushoch überlegenen Meistertitel feiern können.

 

Tabelle LANDESLIGA

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

22

43

91

:

61

Alpirsbach 1

22

41

93

:

69

SG Öflingen/Wehr 4

22

41

102

:

87

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

22

41

78

:

74

Prechtal 5

22

36

88

:

66

Hardt 3

22

34

72

:

70

Prechtal 4

22

31

83

:

75

Hardt 4

22

31

64

:

68

Ailingen 5

22

30

78

:

84

10 

Öflingen 3

22

25

78

:

89

11 

Hardt 5

22

18

73

:

98

12 

Öflingen 2

22

10

54

:

113

 

U13 Schüler: Burgbacher/Loch schaffen den Sprung ins Halbfinale

 

Im Bayrischen Mindelheim schaffte das Radballduo Finn Burgacher und Lukas Loch mit einem beherzten Spieltag den Durchmarsch in das Halbfinale einer deutschen Meisterschaft. Dagegen scheiterte das Duo Fabian Rapp und Jonas Schultheiss im hessischen Ginsheim mit Platz 4 denkbar knapp.

 

Langenschiltach 1 (Finn Burgacher/Lukas Loch): Mit einem wichtigen 2:0 Auftaktsieg gegen das Duo aus Reichenbach holten sich beide gleich genügend Sicherheit für ihr Spiel. So konnte auch der Gegner aus Gärtringen, den man aus zahlreichen Partien während der Saison kannte, ebenfalls recht mühelos mit 4:0 Toren besiegt werden. Gegen den dritten der bayrischen Meisterschaft, dem Duo aus Kissing zeigte man die bessere Abschlussaktionen und gewann auch diese Partie verdient mit 3:1 Toren.

 

Gegen den Gastgeber und bayrischen Meister aus Mindelheim wollte man nicht ins offene Messer laufen. Dieses gelang über weite Strecken des Spiels hervorragend so das man nur knapp mit 1:3 Toren unterlag. Bereits qualifiziert für das Halbfinale war die letzte Partie gegen das sächsiche Duo aus Fraureuth nur noch Formsache. Mit einem 2:2 Unentschieden holte man aber einen weiteren Punkt der im Endklassement Platz 2 bedeutete und damit gleichzeitig auch den Halbfinaleinzug unter die besten 24 Radballteams aus ganz Deutschland. Dieses wird für die Beiden am 05.05.2018 im südbadischen Öflingen ausgetragen.

 

Tabelle U13 Schüler – Gruppe 3

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

VC Mindelheim 1

5

15

25

:

2

RV Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

5

10

12

:

6

RSV Kissing 1

5

5

8

:

11

RV Fraureuth 1

5

5

6

:

13

RV Gärtringen 1

5

4

6

:

13

RSV Reichenbach 1

5

3

3

:

15

 

Langenschiltach 2 (Fabian Rapp/Jonas Schultheiss): Mit einem guten 4:2 Erfolg startet das mit Ersatzmann Jonas Schultheiss ins Hessische Ginsheim gereiste Duo gegen den nordrheinwestfälischen Vertreter aus Leeden. Anschließend stockte jedoch insbesondere die Abwehrarbeit, so das gegen das Duo aus Prechtal eine am Ende unnötige 1:3 Niederlage eingesteckt werden musste. Trotz einer 1:5 Niederlage gegen den Topfavoriten und hessischen Meister aus Ginsheim zeigten beide Spieler in diesem Spiel eine gute Leistung wurden jedoch für ihren Einsatz nicht belohnt.

 

So ging es gegen den dritten der Hessenmeisterschaftt aus Eberstadt schon um den Halbfinaleinzug. In einer ansprechende Partie war der Gegner am Ende jedoch der Glücklichere und gewann knapp mit 1:2 Toren. Zum ewigen Duell gegen den Nachbarn aus Sulgen kam es erst zum Ende des Spieltages, da diese zum Spielbeginn noch im Stau gestanden waren. Dieses Mal hatte wieder das RVL Team das bessere Ende für sich und gewann knapp und verdient mit 3:2 Toren.

 

Im Endklassement reichte es mit Platz 4 knapp nicht um in die nächste Runde einzuziehen.

 

Tabelle U13-Schüler Gruppe 2

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

RSG Ginsheim

5

13

27

:

5

SVE Eberstadt

5

10

15

:

9

RVC Prechtal

5

10

9

:

12

RVF Langenschiltach 2 (Rapp/Schultheiss)

5

6

10

:

14

RSV Leeden

5

3

4

:

17

RVE Sulgen

5

1

6

:

14

 

 

Schrottsammlung 27.+28. April 2018 - in Langenschiltach

SCHROTTSAMMLUNG

 

Am Freitag den 27. April und Samstag den 28. April 2018 führt der R.V. Frohsinn in Langenschiltach eine Schrottsammlung durch.

 

Gesammelt werden alle Metalle wie z.B. Guß, Eisen, Blech usw.

Metallschrott wird von den Mitgliedern des Radfahrvereins in Langenschiltach

kostenlos abgeholt.

 

In den Zeiten von:      Freitag 27. April 2018 von 13.00   -   19.00 Uhr

und                             Samstag 28. April 2018 von 9.00   -   16.00 Uhr

 

können alle Arten von Metallschrott auch auf dem Festplatz in Langenschiltach kostenlos abgegeben werden.

 

Telefonische Voranmeldung bitte an:    Werner Schultheiss      priv.: 07724/82543

oder                                                         Manfred Epting           priv.: 0170/5364823

 

Es werden keine Kühlschränke, Batterien und sonstiger Sondermüll entgegengenommen. Auch Autos können in diesem Jahr leider nicht angenommen werden.

 

Da der Gewinn dieser Schrottsammlung in die Jugendarbeit des R.V. Frohsinn einfließt, hofft die Vorstandschaft auf rege Beteiligung in Langenschiltach.

 

Radball - VORSCHAU - 09.04.2018

 

Landesligaheimspieltag in Peterzell

 

Zum entscheidenden letzten Saisonspieltag treffen sich die Spitzenteams der Liga am Samstag den 14.04.2018 ab 18.00 Uhr in der heimischen Peterzeller Mehrzweckhalle.

 

Mit dabei die aktuellen Tabellendritten und –vierten Langenschiltach 2 (Bernd Langenbacher/Thomas Fleig) und Langenschiltach 1 (Thomas Weißer/Werner Schultheiss) die es sowohl mit dem Spitzenreiter und Favoriten aus Alpirsbach, wie auch mit dem Tabellenzweiten Prechtal 5 zu tun bekommen.

 

Das Teilnehmerfeld komplettieren die unbequem zu spielenden Teams aus Ailingen 5 und Prechtal 4.

 

Für Spannung im Kampf um die Landesligameisterschaft ist gesorgt. Fans sind jederzeit willkommen und der Eintritt ist frei.

 

Zwei U13-Teams im DM ¼-Finale

 

Gleich zwei Teams des RV Langenschiltach haben es in das DM ¼-Finale und damit unter die besten 48 Teams aus ganz Deutschland geschafft.

 

Im bayrischen Mindelheim haben es Finn Burgbacher und Lukas Loch mit den Teams des Gastgebers aus Mindelheim sowie dem zweiten bayrischen Team aus Kissing zu tun. Neben dem sächsischen Team aus Frauereuth sind mit Gärtringen und Reichenbach noch zwei Teams am Start die ebenfalls dem württemberischen Radsportverband angehören. Hinter dem Topfavoriten aus Mindelheim dürfte sich ein spannender Kampf um die beiden weiteren Halbfinalplätze entwickeln bei dem Burgbacher/Loch ein gewichtiges Wort mitsprechen wollen.

 

Nach Hessen zum Gastgeber aus Ginsheim reist das Duo Fabian Rapp und Jonas Schultheiss. Sie treffen mit Eberstadt auf einen weiteren Vertreter aus Hessen ehe es gegen das nordrheinwestfälische Team aus Leeden geht. Mit Sulgen und Prechtal stehen noch zwei alte Bekannte gegenüber. Als neu zusammengestelltes Team gelten beide als krasse Außenseiter die auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen muss um unter die besten drei Teams einzuziehen.

 

Radball    - 18.03.2018

 

Landesliga: Beide Teams bleiben ungeschlagen

 

Mit einer tadellosen Leistung blieben beide Landesligateams des RV Langenschiltach beim vorletzten Saisonspieltag im Südbadischen Öflingen ungeschlagen und setzten sich damit in der Spitzengruppe fest. Eine überzeugende Leistung lieferte dabei auch Ersatzmann Christian Davidsen ab der anstelle des Stammspieler Werner Schultheiss einsprang.

 

Langenschiltach 1 (Thomas Weißer/ Christian Davidsen): In einer spannenden und abwechslungsreichen Partie gegen die SG Öflingen/Wehr gab es am Ende beim 3:3 Unentschieden keinen Sieger. Ähnlich war auch der Spielverlauf gegen die dritte Mannschaft des Gastgebers gegen die man ebenfalls ein gerechtes 5:5 Unentschieden heraus holte. Nichts anbrennen ließ man dagegen gegen Öflingen 2 gegen man mit 5:3 Toren als Sieger vom Platz ging.

 

Langenschiltach 2 (Bernd Langenbacher/Thomas Fleig): Nach überstandener Grippe konnte man an diesem Spieltag wieder an die gewohnte Leistungsstärke anknüpfen und gewann gleich die Auftaktpartie gegen Öflingen 3 mit 4:3 Toren. Spannung versprach das Spitzenspiel gegen die SG Öflingen/Wehr gegen die man ein verdientes 4:4 Unentschieden ergatterte. Deutlich Überlegen präsentierte man sich gegen Öflingen 2 die man mit 7:3 Toren in die Schranken wies.

 

In der Tabelle rangieren beide Teams vor dem letzten Saisonspieltag in der Spitzengruppe der Liga und können unter Umständen noch um den Staffelsieg mitkämpfen.

 

Tabelle Landesliga

  Sp.

 

 

 

    Pkt.

    Tore    

 

Alpirsbach 1

18

 

 

 

37

82

:

57

 

Prechtal 5

19

 

 

 

35

80

:

51

 

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

19

 

 

 

35

64

:

66

 

Langenschiltach 1 (Weißer/Davidsen)

18

 

 

 

33

76

:

54

 

SG Öflingen/Wehr 4

18

 

 

 

32

80

:

76

 

Prechtal 4

18

 

 

 

31

74

:

55

 

Hardt 3

19

 

 

 

30

62

:

57

 

Hardt 4

19

 

 

 

25

51

:

59

 

Ailingen 5

18

 

 

 

20

60

:

71

 

10 

Öflingen 3

19

 

 

 

18

62

:

76

 

11 

Hardt 5

19

 

 

 

15

58

:

80

 

12 

Öflingen 2

18

 

 

 

10

43

:

90

 

 

U13: Platz 6 an der Baden-Württembergischen Meisterschaft

 

Mit dem erfreulichen 6. Tabellenplatz kehrte die U13-Mannschaft des RV Langenschiltach von der Landesmeisterschaft in Ostfildern/Kemnat zurück. Dabei musste Stammspieler Finn Burgbacher am zweiten Tag durch Ersatzmann Silas Dold ersetzt werden der an der Seite von Lukas Loch den Wettkampf bravourös beendete.

 

Im Auftaktspiel war bei Loch/Burgbacher noch zuviel Nervosität im Spiel so das man gegen das Duo aus Sulgen unnötig mit 1:3 Toren unterlag. Eine starke Partie boten beide gegen den Mitfavoriten aus Ailingen. Lediglich zwei eigene Unachtsamkeiten brachten den Gegner auf die Siegesstraße bei der 1:3 Niederlage. Die erwartete Niederlage in Grenzen halten wollte man gegen den Titelfavoriten uns späteren Turniersieger aus Kemnat. Dies gelang beiden durchaus bei der 0:5 Niederlage.

 

Zum Abschluss des ersten Tages stand das Team aus Prechtal auf dem Programm gegen die man unbedingt punkten wollte. Mit zwei schnellen Treffern von Finn Burgbacher holte man sich schnell die Führung die man bis zum Schluss beim 3:1 Sieg nicht mehr abgab.

 

An dieses Erfolgserlebnis wollten beide gleich am Folgetag anknüpfen, doch Feldspieler Finn Burgbacher musste mit Fieber und Erkältung passen, so das Ersatzmann Silas Dold einspringen durfte. Gegen das Duo aus Gärtringen bekundeten beide zwar deutliche Abstimmungsprobleme da man so kaum einmal zusammen trainiert hatte, doch am Ende stand mit 3:2 dennoch der umjubelte zweite Sieg auf dem Konto.

 

Gut kämpft aber dennoch verloren war das Endresultat in den beiden abschließenden Partien gegen Waldrems 1 und Öflingen 1. Beide Spiele gingen letztlich mit 0:3 Toren an den Gegner.

 

Im Endklassement holte sich das Trio bei ihrer aller ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft den guten sechsten Tabellenplatz und dürften damit am 14.04.2018 am DM ¼-Finale teilnehmen.

 

Tabelle BW-Meisterschaft U13

  Sp.

 

 

 

    Pkt.

    Tore    

 

Kemnat 1

7

 

 

 

21

44

:

1

 

Waldrems 1

7

 

 

 

15

18

:

9

 

Ailingen 1

7

 

 

 

15

20

:

12

 

Öflingen 1

7

 

 

 

15

19

:

14

 

Sulgen 1

7

 

 

 

9

16

:

22

 

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher+Dold)

7

 

 

 

6

8

:

20

 

Prechtal 1

7

 

 

 

1

6

:

25

 

Gärtringen 1

7

 

 

 

1

5

:

33

 

 

 

VORSCHAU

 

Heimspieltag der U11 und Bezirksliga in Peterzell

 

Doppeltes Heimrecht haben die Radballer des RV Langenschitlach am Samstag den 24.03.2018 in der Peterzeller Mehrzweckhalle. Fans sind jederzeit willkommen. Der Eintritt ist frei.

 

Ab 15 Uhr treffen die Jüngsten des Vereins mit Fabian Rapp und Jannik Flaig auf die Konkurrenz aus Öflingen, Alpirsbach und Lauterbach.

 

Ab 18 Uhr treten die drei Bezirksligateams des RV Langenschiltach an. Die Duos Christian Davidsen/Stefan Reuter und Lennart Baumann/Jonathan Davidsen sowie Jürgen Oehl/Christoph Weißer haben es mit den beiden Teams aus Neuenburg und Ailingen zu tun.

 

Fabian Rapp/Dominik Storz hinten rechts
Fabian Rapp/Dominik Storz hinten rechts

RADBALL   - 12.03.2018 

 

Bezirksliga: Zwei Teams punkten

 

Mit je zwei Siegen kehrten die beiden Bezirksligateams Christian Davidsen/Stefan Reuter und Jürgen Oehl/Christoph Weißer vom Spieltag in Sulgen zurück. Verletzungsbedingt passen musste dagegen das Duo Lennart Baumann/Jonathan Davidsen das dadurch 4 Niederlagen verbuchen musste.

 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter): Nichts anbrennen ließ das Duo gegen den Gast aus Ehrenkirchen. Mit 7:3 Toren fuhr man die ersten Punkte ein, denen man einen 11:0 Kantersieg über Hardt 7 folgen ließ. Nichts zu bestellen hatte man dagegen im Spiel gegen das junge und aufstrebende Team Hardt 6 bei einer 3:8 Niederlage.

 

Langenschiltach 5 (Oehl/Weißer): Keine Siegchance hatte das RVL Duo gegen den jungen Gegner Hardt 6 gegen die man eine hohe 1:7 Niederlage einstecken musste. Davon ließen sich beide jedoch nicht beirren und triumphierten in der Folge mit 5:0 Toren über Hardt 7, dem man mit einem 4:2 Erfolg über Ehrenkrichen noch einen zweiten Erfolg folgen ließ.

 

In der Tabelle rangieren Davidsen/Reuter weiter auf Platz 2, dicht gefolgt von Oehl/Weißer auf Rang 4.

 

Tabelle Bezirksliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Singen 1

17

51

125

:

32

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

18

40

89

:

54

Hardt 6

17

38

96

:

38

Langenschiltach 5 (Oehl/Weißer)

18

35

64

:

59

Neuenburg 1

17

30

80

:

67

Konstanz 1

16

23

67

:

53

Langenschiltach 4 (Baumann/Davidsen)

18

15

50

:

82

Ehrenkirchen 1

16

14

53

:

69

Singen 2

16

9

44

:

92

10 

Hardt 7

16

9

20

:

87

11 

Ailingen 6

17

8

38

:

93

 

U13: Schultheiss/Dold müssen passen / Rapp/Storz qualfiziert

 

Haderte das Duo Jonas Schultheiss/Silas Dold mit dem unglaublichen Pech bereits zum zweiten Mal kranheitsbedingt nicht antreten zu können und damit die gute Chance auf die Landesmeisterschaft zu verpassen verbuchte das Duo Fabian Rapp / Dominik Storz in der heimischen peterzeller Mehrzweckhalle einen guten Spieltag und verpasste nur knapp den Tagessieg.

 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Als Topfavorit gehandelt musste das Duo aufgrund der Erkrankung von Jonas Schultheiss auf den Spieltag verzichten.

 

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz): Als krasse Außenseiter gehandelt wurde das RVL-Duo plötzlich zum ernsthaften Anwärter auf den ausgeschriebenen Platz an den Baden-Württembergischen Meisterschaften. Zum Auftakt gelang dem Duo ein viel beachteter 2:1 Erfolg über die Mannschaft aus Hofen. Dem ließ man gegen die Mannschaft aus Neuenburg ein 4:4 Unentschieden folgen bei dem man mit dem Gegentreffer Sekunden vor dem Spielende noch etwas Pech hatte.

 

Nicht richtig ins Spiel kam man gegen die zweite Mannschaft aus Waldrems gegen die es nur mit der Brechstange gelang den Sieg mit 2:1 Toren zu sicheren. Im letzten Spiel des Tages hätte gegen den Mitfavoriten aus Singen ein Unentschieden gereicht um in das Finale einzuziehen. Doch dieser zeigte sich souverän und mit der größeren Schussstärke was zu einer nicht zu vermeidenden 1:5 Niederlage führte.

 

In der Tabelle holte das Duo Fabian Rapp/Storz hinter dem Tagessieger aus Singen und dem Duo aus Hofen den dritten Platz und darf damit zumindest am DM ¼-Finale am 14. April die Landesfarben aus Baden-Württemberg vertreten.

 

Tabelle Qualifikation BW-Meisterschaft

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Singen 1

5

11

18

:

6

Hofen 1

5

10

16

:

6

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz)

5

10

14

:

11

Neuenburg 1

5

8

16

:

11

Waldrems 2

5

3

7

:

12

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

5

0

0

:

25

 

VORSCHAU

 

U13-Schüler: Mit einer tollen Saison hat sich das Duo Finn Burgbacher und Lukas Loch belohnt und dürfen nun am Samstag 17.03. und Sonntag 18.03. in Ostfildern-Kemnat im Wettbewerb der besten 8 Teams der U13-Schüler mitmischen.

 

Hinter den drei Topfavoriten aus Kemnat, Ailingen und Waldrems wird ein enges Feld erwartete bei dem zwischen den Plätzen 4 und 8 alles möglich ist und die Tagesform ausschlaggebend sein wird.

 

Landesliga: Mit Ersatzspieler Christian Davidsen an der Seite von Thomas Weißer will die langenschiltacher Erste beim Gastspiel in Öflingen ebenso Punkte einsammeln wie das immer noch gesundheitlich angeschlagene Duo Bernd Langenbacher/Thomas Fleig.

 

Gegen die Duos aus Öflingen und insbesondere der SG Öflingen/Wehr wird das sicherlich eine Herausforderung die nur mit Kampfgeist gemeistert werden kann.

Finn Burgbacher hinten/Lukas Loch vorne
Finn Burgbacher hinten/Lukas Loch vorne

Radball   - 05.03.2018

 

Landesliga: Weißer/Schultheiss holen 9 Punkte

 

Mit gelungen 9 Punkten startete das Landesligaduo Thomas Weißer/Werner Schultheiss erfolgreich in die Rückrunde. Der bis dahin souveräne Spitzenreiter mit den Spielern Bernd Langenbacher und Thomas Fleig musste dagegen passen und bezog so fünf Niederlagen gegen die direkte Konkurrenz.

 

Nichts wollte dem Duo Weißer/Schultheiss zum Auftakt gegen die Mannschaft Hardt 3 gelingen so das man völlig verdient mit 2:5 Toren unterlag. Viel treffsicherer waren beide dagegen in den Duellen gegen Hardt 4 und Hardt 5 gegen die man mit 6:1 und 6:2 Toren triumphierte.

 

In der Tabelle konnten Weißer/Schultheiss ihren 5. Tabellenplatz verteidigen. Von Rang 1 auf Platz 6 zurück ging es dafür für das Team Langenbacher/Fleig.

 

Tabelle Landesliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Alpirsbach 1

15

31

68

:

43

SG Öflingen/Wehr 4

14

30

66

:

57

Prechtal 5

15

28

62

:

37

Prechtal 4

15

28

62

:

41

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

15

28

63

:

43

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

16

28

49

:

56

Hardt 3

14

21

43

:

47

Hardt 4

15

19

40

:

46

Ailingen 5

14

17

49

:

51

10 

Öflingen 3

15

14

43

:

59

11 

Hardt 5

15

8

39

:

61

12 

Öflingen 2

15

7

31

:

74

 

U15: Keine Siegchance gegen die Favoriten

 

Schwere Gegner hatte das U15-Schüler-Duo Lasse Lützow und Leon Klein am letzten Spieltag in Gärtringen vor der Brust. Gegen den Tabellenzweiten Hardt 1 hatte man keine Siegchance und unterlag verdient mit 0:6 Toren.

 

Dies beste Partie des Tages gelang dem Duo gegen die Mannschaft Prechtal 1. Dennoch unterlag man knapp mit 0:2 Toren, dem im Folgespiel eine 2:6 Niederlage gegen Gärtringen 4 folgte. Einen kampflosen 5:0 Sieg fuhren beide zum Abschluß gegen Gärtringen 2 ein, die krankheitsbedingt nicht antreten konnten.

 

In der Tabelle verbesserten sich Lützow/Klein auf den 8. Platz der Tabelle.

 

Tabelle U15-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

20

55

121

:

17

Hardt 1

20

54

96

:

20

Prechtal 1

20

39

59

:

34

Ailingen 1

20

36

60

:

30

Gärtringen 4

20

33

67

:

63

Alpirsbach 1

20

32

60

:

40

Gärtringen 2

20

29

50

:

52

SG Langensch/Lauterbach 1 (Lützow/Klein)

20

17

37

:

64

Prechtal 2

20

13

32

:

71

10 

Lauterbach 1

20

9

19

:

112

11 

Offenburg 1

20

4

22

:

120

 

U13: Burgbacher/Loch qualifizieren sich

 

Mit einer sensationellen Rückrunde setzte sich das RVL-Duo Finn Burgbacher/Lukas Loch am letzten Spieltag noch auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne und qualifizierten sich damit für die Baden-Württembergischen Meisterschaften. Mit dem Pech und dem Kommissär haderte dagegen die Erste mit Jonas Schultheiss und Silas Dold die die Direktqualifikation knapp verpassten.

 

Langeschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Schusspech, aber auch kein Glück mit dem heimischen Schiedsrichter des Gegners aus Sulgen führten am Ende zu einer denkbar unglücklichen 1:2 Niederlage gegen die Erste des Gastgebers. Unbeirrt davon gewann man in der Folge gegen Sindelfingen mit 5:0 Toren ebenso deutlich wie gegen die zweite Mannschaft aus Sulgen.

 

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch): In einem offenen Schlagabtausch gegen den Tabellenführer aus Sulgen setzte sich das RVL Duo schnell mit drei Toren ab. Doch der Gegner fightete zurück und verkürzte den Rückstand. Doch am Ende stand der umjubelte 5:4 Sieg zu Buche. Diesem entscheidenden Erfolg ließen beide noch zwei verdiente Siege mit 5:0 Toren über Sulgen 3 und 4:0 Toren über Gärtringen 1 folgen.

 

Mit Rang zwei holte das Duo Burgbacher/Loch die direkte Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Die Duos Schultheiss/Dold auf Platz 3 und Rapp/Storz auf Platz 8 haben dagegen die Chance sich über die Qualfikationsrunde zu beweisen. Als jüngstes Team der Liga hatte das Duo Kohnen/Lützow in dieser Saison noch keine großen Ambitionen und landete auf dem 10. Rang.

 

Tabelle U13-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Sulgen 1

18

49

65

:

18

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

18

48

76

:

19

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

18

42

68

:

22

Gärtringen 1

18

32

40

:

27

Sulgen 3 a.K.

18

22

25

:

38

Sindelfingen 1

18

17

26

:

50

Hardt 1 a.K.

18

16

21

:

46

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz)

18

15

22

:

49

Sulgen 2

18

12

13

:

48

10 

Langenschiltach 4 (Kohnen/Lützow)

18

9

13

:

62

 

 

Langenschitlach 1 (schwarz) gegen Langenschiltach 3 (orange)
Langenschitlach 1 (schwarz) gegen Langenschiltach 3 (orange)

 

Radball   - 25.02.2018

 

Bezirksliga: Verletzung vor Turnierbeginn

 

Ausgesprochenes Pech hatte Torwart Jonathan Davidsen (Langenschiltach 4) beim Aufwärmen als ihm ein Ball so unglücklich gegen den Finger sprang das er sich nach dem ersten Spiel auf den Weg ins Krankenhaus machen wusste. Ihre weiteren Partien wurde so mit 0:5 Toren zu Gunsten der Gegner gewertet. Starke 9 Punkte ergatterte das Duo Jürgen Oehl/Christoph Weißer, gefolgt vom Duo Stefan Reuter/Christian Davidsen das 6 Punkte einfuhr.

 

Langenschiltach 3: Im internen Duell gegen die eigene „Fünfte“ hatten Christian Davidsen/Stefan Reuter dieses Mal das Nachsehen. Mit 2:4 Toren setzen sich das Routinierte Team durch. Einen tollen Kampf bot das Duo im Spiel gegen den Gast aus Konstanz der mit einem knappen 5:4 Sieg belohnt wurde. Ein 10:1 Kantersieg folgte im Spiel gegen das Duo Singen 2 ehe in der Folgepartei der überlegene Tabellenführer singen 1 wartete. Bis Mitte der zweiten Halbzeit hielt man die Partie offen ehe der Gegner vorallem seine konditionelle Überlegenheit ausspielet und auf 1:6 davon zog.

 

Langenschiltach 4: Für das Duo Lennart Baumann und Jonathan Davidsen war der Spieltag quasi schon vor dem ersten Ballwechsel vorbei. Trotz einer schweren Fingerverletzung von Jonathan Davidsen beim Aufwärmen versuchen es beide im ersten Spiel gegen die Vereinskameraden Oehl/Weißer. Doch nach der 1:5 Niederlage zog man die vernünftiger Weise die Reisleine und beendete den Spieltag vorzeitig um sich auf den Weg ins Krankenhaus zu machen.

 

Langenschiltach 5: Mit zwei Siegen in den internen Vereinsduellen starteten Jürgen Oehl und Christoph Weißer grandios in den Spieltag und auch im Folgespiel gegen Singen 2 zeigten sich beide von der besten Seite und gewannen verdient mit 4:1 Toren. Eine gute Partie gelang auch gegen den Tabellenführer Singen 1 doch beim 1:4 hatte der technisch versierte Gegner letztlich die Nase vorne. Völlig entkräftet von dieser Partie wollte im letzten Spiel gegen Konstanz 1 nichts mehr gelingen. Jeder noch so unglücklich abgefeuerte Schuss des Gegners fand den Weg ins Tor so das man diese Partie mit 0:9 Toren abgeben musste.

 

In der Tabelle rangieren Davidesen/Reuter weiter auf Platz 2, gefolgt nun vom Duo Oehl/Weißer. Auf Platz 7 folgt nun das Team Davidsen/Baumann.

 

Tabelle Bezirksliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Singen 1

14

42

100

:

26

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

14

31

63

:

43

Langenschiltach 5 (Oehl/Weißer)

15

29

54

:

50

Neuenburg 1

14

27

65

:

52

Hardt 6

13

26

70

:

34

Konstanz 1

14

17

52

:

49

Langenschiltach 4 (Baumann/Davidsen)

14

15

50

:

62

Ehrenkirchen 1

12

11

43

:

52

Singen 2

13

9

37

:

68

10 

Hardt 7

13

6

15

:

71

11 

Ailingen 6

14

5

31

:

73

 

U13: Erste und Zweite vorne mit dabei

 

Vor dem letzten und entscheidenden Spieltag zum Saisonabschluss am kommenden Wochenende in Sulgen blieben die beiden RVL-Topteams Burgbacher/Loch uns Schultheiss/Dold auch am vorletzten Spieltag ungeschlagen. Mit je drei Siegen setzten sie sich in der Spitzengruppe fest. Einen Punkt ergatterte sich das Duo Rapp/Storz gefolgt vom Duo Kohnen/Lützow das dieses Mal leer ausging.

 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Gegen den Gastgeber aus Hardt wusste man von Beginn an zu gefallen und gewann souverän mit 5:1 Toren. Ein toller Start gelang auch gegen die Mannschaft aus Gärtringen. Schnell führte man mit 3:0 Toren ehe ein Leichtsinnsfehler bestraft wurde. In der zweiten Halbzeit spielte man mehr auf Sicherheit und fuhr einen 4:1 Erfolg ein. Zu einer klaren Sache entwickelte sich die Partie gegen die eigene Vierte gegen die man mit 7:0 Toren triumphierte.

 

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch): Mit tollem Kombinationsspiel wussten beide Spieler an diesem Spieltag zu gefallen. So holte man sich gegen die eigene Vierte einen nie gefährdeten 8:0 Erfolg. Etwas mehr Mühe bekundete man gegen die körperlich robuste Mannschaft aus Hardt die aber ohne Gegentreffer mit 3:0 Toren niedergerungen werden konnte. Im letzten vereinsinternen Duell gegen Langenschiltach 3 verpasste man am Anfang die Entscheidung und musste so im zweiten Spielabschnitt aufdrehen um den Endstand auf 5:0 festsetzen zu könnnen.

 

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz): Eine tolle Partie beide gegen den favorisierten Gegner aus Gärtringen ab. Ständig in Führung liegend gelang dem Gegner erst mit den Schlussekunden der entscheidende Treffer zum 4:4 Unentschieden. Zu robust präsentierte sich das Team Hardt 3 so das man in dieser Partie knapp mit 0:3 Toren unterlag ehe es im letzten Spiel gegen die eigene Zweite ging. Hier gelang es dem Gegner eine Halbzeit lang Paroli zu bieten ehe dieser vom 0:1 zur Halbzeit auf 0:5 davon zog.

 

Langenschiltach 4 (Kohnen/Lüztow): Als jüngstes Team der Liga hatte man an diesem Spieltag nur Teams aus dem Vorderfeld zum Gegner. Dementsprechend unterlag man in den Duellen gegen die eigene Erste und Zweie mit 0:7 bzw. 0:8 Toren. Besser mithalten konnten beide gegen Gärtringen 1 gegen die man lediglich mit 0:3 Toren unterlag.

 

In der Tabelle rangieren Langenschiltach 1 und 2 auf den direkten Verfolgerrängen hinter dem Tabellenführer aus Sulgen. Mit einem optimalen Spieltag könnten sogar beide Teams noch diesen überflügeln und direkt in das Finale der Baden-Württembergischen Meisterschaft einziehen. Die Saison bereits beendet haben dagegen die Dritte auf Platz 7 sowie die Vierte auf Platz 10 der Tabelle.

 

Tabelle U13

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Sulgen 1

15

43

57

:

12

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

15

39

62

:

15

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

15

36

57

:

20

Gärtringen 1

15

29

36

:

19

Sulgen 3 a.K.

15

22

25

:

23

Sindelfingen 1

15

16

23

:

40

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz)

18

15

22

:

49

Sulgen 2

15

12

13

:

33

Hardt 1 a.K.

15

9

10

:

45

10 

Langenschiltach 4 (Kohnen/Lützow)

18

9

13

:

62

 

VORSCHAU

 

U13 Schüler: – Zum großen Saisonfinale reisen die beiden RVL-Teams Schultheiss/Dold und Burgbacher/Loch am Samstag den 03.03.2018 nach Sulgen. Für beide gilt es möglichst ungeschlagen zu bleiben um den Traum von Einzug in das Finale der besten 8 Teams aus Baden-Württemberg wahrmachen zu können. Doch der Tabellenführer aus Sulgen wird hier als Favorit ins Rennen gehen. Für beide Teams zu beachten sind die Duelle gegen die Teams aus Gätringen, Sindelfingen und Sulgen 2 gegen die man sich keine Nachlässigkeiten erlauben sollte.

 

Landesliga: Nach einer guten Vorrunde wollen die beiden RVL-Teams Thomas Weißer/Werner Schultheiss und Bernd Langenbacher/Thomas Fleig auch zum Rückrundenauftakt in Sulgen weiter punkten. Neben dem mit Spannung erwarteten Duell der beiden RVL-Teams untereinander warten an diesem Spieltag die Duelle gegen die gastgebenden Teams aus Hardt gegen die man sich in der Vorrunde teils nur sehr knapp behaupten konnte.

 

U13: Langenschiltach 1 (schwarz) - Langenschiltach 2 (orange)
U13: Langenschiltach 1 (schwarz) - Langenschiltach 2 (orange)

 Radball   - 18.02.2018

 

U15-Schüler: Lützow/Klein holen einen Punkt

 

Nach einer fast zweistündigen, schneebedingten Anreisetortur ins wenig Kilometer entfernte Lauterbach holte das U15-Duo Lasse Lützow und Leon Klein einen wichtigen Punkt gegen den direkten Tabellennachbarn.

 

Trotz der verspäteten Ankunft durfte man alle drei Spiele nachholen und durfte so als erstes gegen den Tabellenfünften aus Alpirsbach ran. Lange konnte man dem Gegner Paroli bieten konnte aber am Ende die 2:4 Niederlage nicht verhindern. Große Bedeutung hatte in der Folge die Partie gegen den direkten Tabellennachbarn Prechtal 2. Nur mit mindestens einem Unentschieden hatte man die Möglichkeit vor dem Konkurrenten zu bleiben. Dies gelang letztlich verdienten 2:2 Unentschieden.

 

Besser als erwartet schlug sich das Duo im Abschlusspiel gegen den Tabellenvierten aus Ailingen. Gegen den Schussgewaltigen Gegner unterlag man letztlich mit 0:3 Toren.

 

 Tabelle U15-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

17

49

105

:

13

Hardt 1

13

33

65

:

15

Prechtal 1

14

32

46

:

25

Ailingen 1

17

30

48

:

27

Alpirsbach 1

17

26

50

:

33

Gärtringen 2

14

24

45

:

33

Gärtringen 4

13

18

31

:

45

SG Langensch/Lauterbach  (Lützow/Klein)

16

14

30

:

50

Prechtal 2

14

9

20

:

51

10 

Lauterbach 1

16

3

11

:

99

11 

Offenburg 1

13

1

15

:

75

 

U13-Schüler: Burgbacher/Loch bleiben ungeschlagen

 

Mit drei tollen Siegen sicherte sich die Langenschiltacher Zweite mit Finn Burgbacher und Lukas Loch den Sprung auf den zweiten Platz der Tabelle. Sie schoben sich dabei an der eigenen Ersten mit Jonas Schultheiss und Silas Dold vorbei. Ohne Erfolg blieb die Dritte mit Dominik Storz und Fabian Rapp. Einen Sieg konnte dagegen die Vierte mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow verbuchen.

 

Langenschiltach 1: Im Duell gegen die eigene Zweite konnten Jonas Schultheiss/Silas Dold an diesem Tag nicht mithalten. Grippegeschwächt produzierte man zuviele Fehler und unterlag am Ende verdient mit 2:5 Toren. Auch gegen die eigene Dritte Mannschaft schien der Erfolg lange fraglich. Erst ein Zwischenspurt von 1:1 zur Halbzeit bis zum 6:1 Erfolg sicherte den Sieg. Zum letzten Spiel gegen die dritte Mannschaft aus Sulgen konnte das Duo dann grippegeschwächt nicht mehr antreten. Dies Partie wurde mit 0:5 zugunsten des Gegners gewertet.

 

Langenschiltach 2: Spielerisch stark verbessert zeigten sich Finn Burgbacher/Lukas Loch in allen drei Partien. Nach dem tollen 5:2 Auftaktsieg gegen die eigene Erste setzte man diese positive Entwicklung auch mit einem klaren 7:1 Sieg über das Team aus Sindelfingen fort. Nichts anbrennen lies man auch in der letzten Partie des Tages in der man Sulgen 2 mit 6:0 Toren besiegte.

 

Langenschiltach 3: Kein Schussglück hatte das Duo Fabian Rapp/Dominik Storz in ihrem ersten Duell gegen das Team Sulgen 3. So konnte der Gegner mit dem einzigen Treffer des Spiels knapp mit 0:1 Toren gewinnen. Anschließend hatte man mit den Spitzenteams der Liga Langenschiltach 1 und Sulgen 1 denkbar schwer Aufgaben vor der Brust. Entsprechend unterlag man in beiden Partien trotz guter Leistung mit 1:6 Toren bzw. 2:6 Toren.

 

Langenschiltach 4: Gegen Tabellenführer Sulgen 1 hatte die Mannschaft Konrad Kohnen/Pablo Lützow keine Siegchance. Gegen den körperlich überlegenen Gegner unterlag man mit 0:8 Toren. Trotz einer 1:0 Führung unterlag man anschließend gegen Sulgen 2 unglücklich mit 1:2 Treffern. Wesentlich konzentrierter präsentierte man sich dagegen gegen Sindelfingen 1. Mit 4:2 Treffern gelang ein überraschend deutlicher Sieg für das jüngste der RVL-Duos.

 

Tabelle U13-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Sulgen 1

15

43

57

:

12

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

12

30

46

:

15

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

12

27

41

:

18

Gärtringen 1

12

25

28

:

11

Sulgen 3 a.K.

15

22

25

:

23

Sindelfingen 1

15

16

23

:

40

Langenschiltach 3 (Storz/Rapp)

15

14

18

:

37

Sulgen 2

15

12

13

:

33

Langenschiltach 4 (Kohnen/Lützow)

15

9

13

:

44

10 

Hardt 1 a.K.

12

6

6

:

37

 

VORSCHAU

 

Bezirksliga: Heimspieltag am 24.02.2018 18.00 Uhr – Heimrecht haben die drei Bezirksligateams am kommenden Samstag in der Mehrzweckhalle in Peterzell.  

 

Im Fokus stehen zunächst die Duelle der drei Teams untereinander. Favorit ist dabei sicher der aktuelle Tabellenzweite Langenschiltach 3 (Christian Davidsen/Stefan Reuter).

 

Doch auch die Routiniers Langenschiltach 4 (Chrisotph Weißer/Jürgen Oehl) als auch die Joungster Langenschiltach 5 (Lennart Baumann/Jonathan Davidsen) wollen ihre Chancen nutzten.

 

Als Auswärtige Gegner stehen anschließend noch die Teams Konstanz 1 sowie Tabellenführer Singen 1 und Singen 2 auf dem Programm.

 

U13-Schüler: Zum vorletzten Spieltag reisen die vier U13 Schüler-Teams zum Auswärtsspieltag ins benachbarte Hardt. Die beiden Topteams des RVL mit Schultheiss/Dold und Loch/Burgbacher sind sicher in den Duellen gegen die Gegner aus Gärtringen und Hardt Favorit, doch insbesondere der Gegner aus Gärtringen ist immer für eine Überraschung gut. Punkten wollen aber auch Rapp/Storz und Kohnen/Lützow die sich insbesondere gegen Hardt dazu gute Chancen ausrechnen.

 

U11 - Fabian Rapp
U11 - Fabian Rapp

Radball     - 29.01.2018

 

U15-Schüler: Zwei Siege für Lützow/Klein

 

Zwei wichtige Siege in den Duellen gegen die direkten Verfolger sackte das U15-Duo Lasse Lützow und Leon Klein beim ersten Rückrundenspieltag in Wallbach ein.

 

 Zum Auftakt stand jedoch der überlegene Tabellenführer aus Wallbach gegenüber. Hier hatte man zu keiner Zeit eine Chance und verlor deutlich mit 0:9 Toren. Besser machten es beide gegen den Verfolger aus Lauterbach. Nach einer kurzen Schrecksekunde mit dem 0:1 durch den Gegner berappelten sich beide und gewannen am Ende noch souverän mit 5:1 Toren. Ähnlich überlegen gestalteten beide auch ihr letztes Spiel des Tages gegen Offenburg 1 das man mit 5:2 Toren gewann.

 

In der Tabelle schoben sich beide um einen Rang auf Platz 8 nach vorne.

 

Tabelle U15-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

13

39

81

:

12

Hardt 1

13

33

65

:

15

Gärtringen 2

14

24

45

:

33

Prechtal 1

10

24

30

:

18

Ailingen 1

13

22

37

:

22

Alpirsbach 1

13

19

38

:

23

Gärtringen 4

13

18

31

:

45

SG Langensch/Lauterbach 1 (Lützow/Klein)

13

13

26

:

41

Prechtal 2

10

8

17

:

32

10 

Lauterbach 1

13

3

10

:

79

11 

Offenburg 1

13

1

15

:

75

 

U11-Schüler: Sieg gegen den Tabellenführer durch Rapp/Flaig

 

Nach dem das Duo Fabian Rapp und Yannik Flaig am ersten Spieltag noch krankheitsbedingt zwei Niederlagen einstecken musste, wollten es beide am zweiten Spieltag in Hardt besser machen was mit 3 tadellosen Siegen toll gelang.

 

Zum Auftakt stand sofort der Tabellenführer aus Hardt gegenüber. In einer abwechslungsreichen Partie triumphierten am Ende Rapp/Flaig knapp mit 3:1 Toren. Weit souveräner verliefen die Partien gegen die Teams aus Konstanz und Hardt gegen die man klar mit 3:0 bzw. 5:0 Toren gewinnen konnte.

 

In der Tabelle schoben sich Rapp/Flaig auf den 4. Tabellenplatz nach vorne.

 

Tabelle U11-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Hardt 1

5

12

18

:

6

Lauterbach 1

3

9

19

:

2

Hardt 3

5

9

11

:

8

SG Langensch./Lauterb. (Rapp/Flaig)

5

9

11

:

11

Alpirsbach 1 a.K.

2

6

7

:

2

Prechtal 1 a.K.

3

3

2

:

8

Lauterbach 2

3

3

6

:

16

Konstanz

5

3

3

:

15

Öflingen 1

5

0

4

:

13

 

Monatsversammlung

 

Die nächste Monatsversammlung des RV Langenschiltach findet am Freitag den 02.02.2018 ab 20 Uhr im Gasthaus Krone in Langenschiltach statt.

 

Themen sind u.a.: Jahreshauptversammlung 2018, Radball, Schrottsammlung, usw.

 

Radball     - 20.01.2018

 

U13-Schüler: Doppelsieg beim Lupfencup in Durchhausen

 

Ein toller Doppelsieg gelang dem langenschiltacher Quartett beim Einladungsturnier um den Lupfencup in Durchhausen. Am Ende hatte das Duo Dold/Schultheiss vor dem zweiten Duo Loch/Burgbacher die Nase vorne.

 

Beim direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams konnten Loch/Burgbacher in der ersten Halbzeit gut mithalten. Doch im zweiten Spielabschnitt zogen Dold/Schultheiss bis zum 4:1 Endstand davon. Wenig Mühe bekundeten Dold/Schultheiss gegen die zweite Mannschaft aus Sulgen die man klar mit 5:0 Toren dominierte. Im Spiel gegen die erste Mannschaft aus Sulgen zeigte man ebenfalls eine beherzte Partie und gewann aufgrund der besseren spielerischen Leistung mit 4:2 Toren.

 

Nach der Niederlage gegen die eigene Erste wollten Loch/Burgbacher gegen die erste Mannschaft aus Sulgen unbedingt gewinnen. Doch der Spielbeginn geriet mit einem unnötigen Gegentreffer daneben. Nach dem verdienten Ausgleichstreffer parierte Torwart Lukas Loch zunächst prächtig einen Strafstoss des Gegners ehe in der Folge kurz vor dem Ende der verdiente Siegtreffer zum umjubelten 2:1 Endstand gelang. Mit einem deutlichen 4:0 Erfolg über Sulgen 2 holte sich beide in der letzten Partie den tollen 2. Platz vor den Teams aus Sulgen.

 

Tabelle Lupfen-Cup U13-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Dold/Schultheiss)

3

9

13

:

3

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher)

3

6

7

:

5

Sulgen 1

3

3

7

:

5

Sulgen 2

3

0

0

:

13

 

U15-Schüler: Zwei Siege mit Ersatzmann

  

Mit der Ausbeute von zwei Siegen bei zwei Niederlagen kehrte das Duo Leon Klein und Ersatzspieler Jonas Schultheiss vom letzten Vorrundenspieltag der U15 Klasse aus Hardt zurück.

 

Zum Auftakt hatte das, durch den kurzfristigen Ausfall von Stammspieler Lasse Lützow, gebildete Duo einige Mühe richtig in die Partie gegen die Mannschaft Gärtringen 4 zu kommen. Dementsprechend unterlag man unnötig mit 1:3 Toren. Gegen den überlegenen Tabellenführer aus Wallbach hielt man lange gut dagegen und unterlag nach einem 0:2 zur Halbzeit „nur“ mit 1:6 Toren.

 

Zwei wichtige Erfolge gelangen zum Abschluss des Spieltages. Zunächst ließ man dem Nachbarverein aus Lauterbach beim 4:1 Erfolg keine Siegchance. Etwas spannender gestaltete sich die Begegnung gegen das Duo aus Offenburg. Nach einem 0:1 Rückstand brauchte man das ganze Können um die Partie noch zum 4:2 Endstand drehen zu können.

 

Tabelle U15 Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

10

30

59

:

9

Hardt 1

10

27

40

:

12

Prechtal 1

10

24

30

:

18

Gärtringen 4

10

18

28

:

28

Ailingen 1

10

15

29

:

18

Alpirsbach 1

10

15

28

:

21

Gärtringen 2

10

15

29

:

25

Prechtal 2

10

8

17

:

32

SG Langensch/Lauterbach 1 (Schultheiss/Klein)

10

7

16

:

29

10 

Lauterbach 1

10

3

9

:

55

11 

Offenburg 1

10

1

11

:

49

 

U11-Schüler: Durch den kranheitsbedingten Ausfall von Feldspieler Fabian Rapp musste beide Spiele gegen die Duos aus Lauterbach und Hardt kampflos mit 0:5 Toren abgegeben werden.

 

VORSCHAU

 

U15-Schüler: In Wallbach trifft das U15-Duo Lasse Lützow und Leon Klein sowohl auf die direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller, als auch auf den Favoriten um den Staffelsieg. Gegen das Duo aus Wallbach rechnen sich beide, auch aufgrund des Trainingsrückstand von Leon Klein, keine Chancen aus. Gegen die Teams aus Offenburg und Lauterbach wollen beide jedoch unbedingt gewinnen um sich vor diesen Mannschaften in der Tabelle klassieren zu können.

 

U11-Schüler: In Hardt will das neuformierte Duo Fabian Rapp und Yannik Fleig den krankheitsbedingten Rückstand nach dem ersten Spieltag aufholen. Gegen die Duos aus Hardt, Konstanz und Prechtal betreten beide Neuland und hoffen in diesen Partien bestehen zu können.

 

Monatsversammlung

 

Die nächste Monatsversammlung des RV Langenschiltach findet am Freitag den 02.02.2018 ab 20 Uhr im Gasthaus Krone in Langenschiltach statt.

 

Themen sind u.a.: Jahreshauptversammlung 2018, Radball, Schrottsammlung, usw.

 

Radball  - 14.01.2018

 

Langenschiltacher Schüler steigern sich

 

Mit guten Ergebnissen konnten die beiden Schüler-B (U13) Teams des RV Langenschiltach beim ersten Spieltag im neuen Jahr in Gärtringen überzeugen. Im Vergleich zur Vorrunde konnte die Punktausbeute auch wesentlich gesteigert werden.

 

In Abwesenheit der beiden RVL-Top-Teams des RV Langenschiltach standen dieses Mal die Dritte und Vierte Garnitur im Fokus. So trafen Fabian Rapp/Dominik Storz zum Auftakt auf ihre Vereinskameraden Konrad Kohnen und Pablo Lützow.  Zu Beginn setzte das Duo Kohnen/Lützow die besseren Akzente konnte diese Überlegenheit nicht in einen Treffer ummünzen. Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt und Rapp/Storz schossen sich mit 3:0 Toren zum Sieg.

 

Zu einer spannenden Partie entwickelte sich das Duell von Rapp/Storz gegen das Team aus Sindelfingen. Nachdem die Führung ständig wechselte trennte man sich am Ende mit einem 3:3 Unentschieden. Ein wichtiger 2:0 Sieg gelang gegen die zweite Mannschaft aus Sulgen.

 

Nach der Auftaktniederlage gegen die Vereinskameraden triumphierten Kohnen/Lützow etwas überraschend gegen das ältere Team aus Hardt. Hinten hielt Pablo Lützow das Tor sauber und vorne gelangen zwei Treffer zum 2:0 Endstand. Als zu stark erwies sich im Abschlußspiel das Team Sulgen 3 so das man eine 1:4 Niederlage verbuchen musste.

 

Tabelle U13-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Sulgen 1

12

34

39

:

9

Gärtringen 1

12

25

28

:

11

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

9

24

33

:

7

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

9

21

28

:

12

Sulgen 3 a.K.

12

16

18

:

19

Sindelfingen 1

12

16

19

:

26

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz)

12

14

15

:

24

Sulgen 2

12

6

8

:

25

Langenschiltach 4 (Kohnen/Rapp)

12

6

8

:

32

10 

Hardt 1 a.K.

12

6

6

:

37

 

VORSCHAU

 

U15-Schüler: In Sulgen trifft das U15-Duo Lasse Lützow und Leon Klein sowohl auf die direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller, als auch auf die Favoriten um den Staffelsieg. Gegen die Duo´s aus Gärtringen und Wallbach rechnen sich beide, auch aufgrund des Trainingsrückstand von Leon Klein, keine Chancen aus. Gegen die Teams aus Offenburg und Lauterbach wollen beide unbedingt gewinnen um sich vor diesen Mannschaften in der Tabelle klassieren zu können.

 

U13-Schüler: Zu einem Einladungsturnier im Rahmen der Kreismeisterschaften der Kunstradfahrer reisen zwei der U13 Teams des RVLangenschiltach nach Durchhausen. Sowohl Jonas Schultheiss mit Silas Dold, als auch Finn Burgbacher mit Lukas Loch wollen gegen die beiden gegnerischen Teams aus Sulgen um den Tagessieg mitspielen.

 

U11-Schüler: In Lauterbach tritt das neuformierte Duo Fabian Rapp und Yannik Fleig zu ihrem ersten Spieltag der U11 Staffel an. Beide hoffen, beflügelt durch den Gewinn der Bezirksmeisterschaft kurz vor Weihnachten, auf einen guten Saisonstart. In den Spielen gegen Lauterbach 2 und Hardt 3 sind sie dabei sicher Favorisiert.