Letzte Aktualisierung: 16.12.2018
------------------------------------------------------------------------------ 
Aktuelle Radballberichte 2018 siehe unten !
Archiv:

Radball - 16.12.2018

 

Verbandsliga: Trotz erstem Sieg nicht zufrieden

 

Trotz des ersten Saisonsieg am letzten Vorrundenspieltag war das Verbandsligaduo Werner Schultheiss und Thomas Weißer mit dem Spieltag in Gärtringen nicht zufrieden. Den drei knappe und unnötige Niederlagen festigten den letzten Tabellenplatz.

 

Zum Auftakt stand man dem Duo aus Öflingen gegenüber. Den technisch starken Feldspieler hatte man fast über die gesamte Spielzeit im Griff, doch letztlich entwischte dieser doch einige Male zu viel, so das man eine knappe 5:6 Niederlage einstecken musste. Im Spiel gegen die junge Mannschaft aus Sindelfingen war es dann endlich so weit. Mit kontrolliertem Aufbauspiel holte man endlich den ersten Saisonsieg bei 3:2 Erfolg.

 

Auf Augenhöhe agierte man anschließend auch gegen Gärtringen 4. Die Entscheidung zugunsten des Gegners brachte jedoch ein eigener Strafstoß den man an den Pfosten setzte. Im Gegenzug netzte dagegen der Gegner passgenau zur Führung ein und baute diese kurz vor dem Ende mit einem Konter zum 2:4 Endstand aus. Mindestens ein Unentschieden war im letzten Spiel des Tages gegen Gärtringen 5 möglich. Doch gleich vier Strafstöße konnten nicht im gegnerischen Gehäuse untergebracht werden, so das völlig frustriert mit 2:3 Toren die nächste Niederlage einstecken musste.

 

Tabelle Verbandsliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Ailingen 4

11

30

71

:

22

Lauterbach 1

11

25

63

:

48

Lauterbach 2

11

24

56

:

38

Ailingen 2

11

21

59

:

48

Öflingen 1

11

17

48

:

50

Sindelfingen 1

11

14

32

:

41

Sulgen 2

11

13

30

:

34

Lauffen 2

11

13

42

:

49

Alingen 3

11

11

37

:

42

10 

Gärtringen 5

11

9

30

:

53

11 

Gärtringen 4

11

8

38

:

57

12 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Weißer)

11

4

28

:

52

 

Bezirksliga: Platz drei zur Halbzeit

 

Mit zwei Siegen und zwei Niederlagen verbuchte das Bezirksligaduo Jürgen Oehl und Christoph Weißer einen Spieltag mit Höhen und Tiefen, konnten aber ihren tollen dritten Tabellenplatz verteidigen.

 

Im Spitzenspiel des Tages gegen den Tabellenzweiten Konstanz 2 entwickelte sich eine packende Partie bei der man am Ende mit 4:2 Toren verdient den Sieg davon tragen konnte. Beflügelt davon ließ man auch dem Duo aus Öflingen 4 keine Siegchance und gewann dieses Duell mit 5:2 Toren.

 

Gar nicht nach Wunsch verliefen dagegen die nachfolgenden Partien gegen die Mannschaften aus Prechtal 6 und Offenburg 2. Zunächst geriet man gegen den Gastgeber aus Prechtal mit 3:8 Toren viel zu hoch unter die Räder ehe anschließen überraschend auch das Team aus Offenburg mit 3:5 Toren die Punkte entführte.

 

Tabelle Bezirksliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Gärtringen 6

11

28

56

:

27

Konstanz 2

11

23

49

:

30

Langenschiltach 4 (Oehl/Weißer)

11

19

42

:

38

Neuenburg 1

11

17

42

:

35

Hardt 6

11

17

44

:

39

Offenburg 2

11

16

37

:

42

Lauterbach 4

11

15

52

:

51

Lauterbach 5

11

15

38

:

55

Prechtal 6

11

13

48

:

52

10 

Lauterbach 3

11

11

41

:

59

11 

Öflingen 4

11

9

45

:

47

12 

Ehrenkirchen 1

11

7

41

:

60

 

U15-Schüler: Erster Punktverlust für Schultheiss/Dold

 

Trotz des ersten Punktverlust für das Duo Jonas Schultheiss/Silas Dold beim ersten Rückrundenspieltag in Konstanz konnte man die Tabellenführung weiter ausbauen. Drei, bzw. zwei Siege gelangen den beiden RVL-Teams mit Lukas Loch/Finn Burgbacher sowie Lasse Lützow und Dominik Storz.

 

Langenschiltach 1 (Loch/Burbacher):  Gegen die eigene Zweite mit Dold/Schultheiss konnte man die Auftaktbegegnung lange offen gestalten. Erst kurz vor der Halbzeit geriet man in Rückstand und musste in der Folge mehr auf Angriff setzten. Dies wusste der Gegner mit drei Kontertoren zum 0:4 Endstand zu nutzen. Gegen die eigene Dritte mit Lützow/Storz zeigte man sich von allen Seiten überlegen und gewann deutlich mit 8:2 Toren. Ähnlich auch der Spielverlauf gegen Konstanz 2, die man beim 9:1 ebenso hoch bezwingen konnte. Im Spiel gegen den direkten Konkurrenten Konstanz 1 spielte der Heimvorteil eine mitentscheidende Rolle. In der kleinen Radsporthalle mit dem kleinstmöglich zugelassen Spielfeld hatte der körperlich weit überlegene Gegner die besseren Karten und gewann mit 1:4 Toren. Doch davon nicht geschockte holte man im letzten Spiel des Tages gegen den Nachbarn aus Hardt nochmal einen hohen 7:1 Sieg.

 

 

Langenschiltach 2 (Schultheiss/Dold): Nach dem Auftakterfolg über die eigene Erste ließ man auch dem Duo aus Hardt beim 6:0 Erfolg keine Siegmöglichkeit ehe es anschließend zum spannenden Kampf gegen die erste Mannschaft aus Konstanz kam. Zwar zeigte das RVL-Duo das technisch versiertere Spiel, doch gegen den körperlich überlegenen Gegner hatte man Mühe zum erfolgreichen Torabschluss zu kommen. So geriet man zwei Mal in Rückstand ehe es Silas Dold mit einem sehenswerten Treffer der verdiente 2:2 Endstand gelang. Zu einem leichten Sieg kam man in der letzten Partie des Tages gegen Konstanz 2 die man mit 10:1 Toren in die Schranken wies.

 

Langenschiltach 3 (Lützow/Storz): Nach der zu erwartetenden Auftaktniederlage gegen die eigene erste warte mit der heimstarken ersten Mannschaft aus Konstanz ein weitere schwerer Brocken. Beide Spieler zeigten eine ansprechende Partie, mussten aber mit 0:3 Toren eine weitere Niederlage einstecken. Einen ausgeglichenen Kampf zur ihren eigenen Gunsten konnte beide im Spiel gegen Hardt 1 drehen. Mit 2:1 Toren gelang hier der erste Tagessieg, dem man anschließend mit 6:1 Toren gegen Konstanz 2 gleich noch einen weiteren hinzufügen konnte.

 

 

Tabelle U15-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)

16

46

73

:

15

Singen 1

17

36

63

:

30

Öflingen 1

15

35

61

:

24

Sulgen 1

16

32

53

:

26

Langenschiltach 1 (Loch/Burgacher)

17

31

67

:

33

Prechtal 1

16

30

48

:

26

Konstanz 1

16

28

56

:

26

Langenschiltach 3 (Lützow/Kohnen)

16

21

46

:

55

Singen 2

17

19

42

:

55

10 

Sulgen 2

16

9

23

:

56

11 

Sulgen 3

17

9

16

:

54

12 

Hardt 1

15

5

15

:

58

13 

Konstanz 2

16

1

7

:

112

 

Erfolgreiche RVL Nachwuchsteams
Erfolgreiche RVL Nachwuchsteams

Radball - 03.12.2018

 

Verbandsliga: Weißer/Schultheiss ohne Chance in Öflingen

 

Keine Reise wert war die weite Anfahrt in das Oberrheinische Öflingen für das Verbandsligaduo Thomas Weißer und Werner Schultheiss. Aus vier Spielen konnte der Aufsteiger keinen Punkt erzielen und ziert das Ende der Tabelle.

 

Zum Auftakt stand man der jungen Mannschaft aus Lauffen gegenüber, die man zu Beginn gut im Griff hatte. Als man nach dem Seitenwechsel mit 2:1 in Führung ging hoffte man noch auf Punktgewinne. Doch dann riss das Spiel und man kam sogar noch mit 2:6 Toren unter die Räder. Nichts zu holen war gegen den Staffelfavoriten Ailingen 4, der mit zwei langjährigen Erstligaspielern antrat. Beim 1:7 scheiterte man ein ums andere Mal an der sicheren Abwehrarbeit des Gegners.

 

Viel besser im Spiel war man gegen die zweite Mannschaft aus Ailingen. Da man aber den Schlussangriff leichtsinnig vertändelte musste man auch hier mit 5:6 Toren eine Niederlage einstecken. Als zu stark erwies sich auch ailingens Dritte die mit 3:6 Toren auch im letzten Spiel die Punkte an den Bodensee entführte.

 

Tabelle Verbandsliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Ailingen 4

8

21

57

:

11

Lauterbach 2

8

21

43

:

23

Lauterbach 1

7

19

42

:

30

Ailingen 2

8

15

43

:

34

Alingen 3

8

11

30

:

29

Lauffen 2

8

9

31

:

38

Sindelfingen 1

7

8

22

:

28

Sulgen 2

7

7

17

:

21

Öflingen 1

7

7

25

:

35

10 

Gärtringen 4

7

5

22

:

38

11 

Gärtringen 5

8

4

19

:

43

12 

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

7

1

16

:

37

 

Bezirksmeisterschaft: Drei Teams auf dem Podest

 

Mit der tollen Quote von einem Titel, zwei Vizemeisterschaften und einem vierten Platz kehrten die vier Nachwuchsteams von den Bezirksmeisterschaften in Schwenningen zurück.

 

U15-Schüler: Im größten Teilnehmerfeld der Bezirksmeisterschaften mit 7 Teams mischten sowohl Silas Dold/Jonas Schultheiss, als auch Lukas Loch/Finn Burgbacher im Kampf um den Titel mit. Letztlich unterlagen Dold/Schultheiss erst im Finalspiel gegen das Duo aus Alpirsbach und wurden Vizemeister. Auf Platz 4 folgte das Duo Loch/Burgbacher.

 

Langenschiltach 1 (Dold/Schultheiss): Zum Auftakt standen die beiden RVL-Teams gegenüber und nur knapp mit einem Treffer kurz vor der Schlusssirene holte die Erste mit 4:3 Toren den Sieg. Beflügelt davon gelang auch gegen Sulgen 2 ein 7:1 Sieg. Gegen den Dauerrivalen Sulgen 1 war man dieses Mal wieder überlegen und gewann überraschend hoch mit 4:1 Toren. Nach klaren Siegen über Sulgen 3 mit 8:0 Toren und Hardt mit 13:0 Toren traf man im entscheidenden Spiel gegen das ungeschlagene Team aus Alpirsbach. Gegen den um einen Jahrgang älteren Gegner hatte man die erste Chance, vergab sie aber am Pfosten. In der Folge entwickelte sich ein gutklassiges Spiel bei dem der Gegner in Punkto Abschluss deutlich überlegen war. So kassierte man am Ende ein etwas zu hohes 0:4.

 

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher):  Nach der denkbar knappen Niederlage gegen die eigene Erste waren Hardt beim 5:1 Erfolg und Sulgen 3 beim 4:1 kein großer Prüfstein. Deutliche Abschlußschwächen offenbarte das Spiel gegen die erste Mannschaft aus Sulgen, so das dieser mit 1:4 Toren die Punkte einsacken konnte. Nach einem deutlichen 7:0 Erfolg über Sulgen 2 stand man dem Favoriten aus Alpirsbach gegenüber. Hier zeigte man eine tolle Partie auf Augenhöhe mit vielen gelungenen Aktionen. Doch die bessere Treffsicherheit hatte der Gegner der am Ende mit 1:3 Toren gewann.

 

Tabelle U15-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Alpirsbach

6

18

36

:

1

Langenschiltach 1 (Dold Schultheiss)

6

15

36

:

9

Sulgen 1

6

12

19

:

12

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher)

6

9

21

:

13

Sulgen 3

6

4

6

:

25

Hardt

6

3

3

:

35

Sulgen 2

6

1

3

:

29

 

U13-Schüler: Im kleinen Feld der U13-Schüler war das Duo Fabian Rapp/Yannik Flaig hoch überlegen und sicherte sich mit 4 Siegen deutlich den Bezirksmeistertitel. Auf Platz zwei folgte das zweite RVL-Duo Konrad Kohnen und Pablo Lützow.

 

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig): In einer Doppelrunde trafen alle drei Teams jeweils zwei Mal aufeinander. In den vereinsinternen Duellen waren Rapp/Flaig gegenüber Kohnen/Lützow klar überlegen und siegten mit 5:1 bzw. 6:1 Toren. In den Spielen gegen Alpirsbach kam nur in der ersten Begegnung beim 2:1 Sieg Spannung auf. Im zweiten Durchgang konnte man den Gegner beim 5:1 Erfolg deutlich in die Schranken weisen.

 

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow): Nach den deutlichen Niederlagen gegen die eigene Erste waren beide bedacht zumindest gegen das Duo aus Alpirsbach Punkte einfahren zu können. In zwei engen Partien war man im ersten Spiel beim 2:1 das bessere Team. Viel Glück brauchte es aber im zweiten Spiel als man bis zu Schlusssirene im Rückstand war. Doch ein noch auszuführender Strafstoß führte zum 2:2 Endstand und damit Rang zwei.

 

Tabelle U13-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)

4

12

22

:

4

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow)

4

4

6

:

14

Alpirsbach 1

4

1

5

:

15

 

VORSCHAU

 

Landesliga: Zum letzten Vorrundenspieltag reisen die beiden Landesligaduo am Samstag den 08.12.2018 nach Öflingen. Wiederum in neuer Besetzung tritt dabei die Dritte an, die jetzt an der Seite von Thomas Fleig Stammspieler Christian Davidsen mit von der Partie hat. Hier darf man gespannt sein ob und wie die beiden auch ohne gemeinsames Training miteinander harmonieren können. Vor einem schweren Spieltag stehen auch die RVL-Youngsters Lennart Baumann und Jonathan Davidsen. Gegen die spielstarken Teams aus Öflingen/Wehr und Weingarten dürften die Trauben hoch hängen. Hoffnung hat man da sicherlich nur gegen Öflingen 2, gegen die es im Kampf um den Abstieg um entscheidende Punkt geht.

 

U15: Jonas Schultheiss / Silas Dold
U15: Jonas Schultheiss / Silas Dold

Radball - 18.11.2018

 

Bezirksliga: Oehl/Weißer triumphieren in Konstanz

 

Mit einer fast optimalen Ausbeute von drei Siegen und einem Unentschieden kehrte das Bezirksligaduo Jürgen Oehl und Christoph Weißer vom Bezirksligaspieltag in Konstanz zurück. In der Tabelle schoben sich beide dadurch auf Platz 3 nach vorne.

 

 

Zum Auftakt stand man dem spielstarken Team aus Neuneburg gegenüber. In einem packenden Kampf schenkten sich beide Teams nicht, so das man sich mit einem vierdienten 4:4 Unentschieden trennte. Zu einem kampflosen 5:0 Erfolg kam man gegen Lauterbach 5, dem man anschließend einen hohen 7:3 Erfolg gegen Lauterbach 4 folgen ließ.

 

Im letzten Spiel des Tages kam noch einmal Spannung auf. Gegen Lauterbach 3 wogte das Ergebnis hin und her, ehe am Ende die Routine des RVL Teams sich mit einem 5:4 Sieg durchsetzte.

 

Tabelle Bezirksliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Konstanz 2

7

19

38

:

15

23

Lauterbach 4

8

15

42

:

35

7

Langenschiltach 4 (Oehl/Weißer)

7

13

27

:

21

6

Neuenburg 1

8

10

24

:

27

-3

Gärtringen 6

4

9

18

:

7

11

Lauterbach 5

8

9

25

:

44

-19

Lauterbach 3

8

7

27

:

40

-13

Hardt 6

4

6

16

:

13

3

Ehrenkirchen 1

3

4

11

:

9

2

10 

Prechtal 6

3

3

14

:

19

-5

11 

Offenburg 2

4

3

14

:

23

-9

12 

Öflingen 4

4

1

14

:

17

-3

 

U15-Schüler: Dold/Schultheiss weiter ungeschlagen

 

Mit einem optimalen Spieltag konnte das Duo Silas Dold und Jonas Schultheiss die Tabellenspitzte verteidigen und die Vorrundenmeisterschaft feiern. Nicht ganz nach Wunsch verliefen dagegen die Spiele für die Duos Finn Burgbacher/Lukas Loch und Lasse Lützow/Fabian Rapp die neben zwei Siegen auch zwei Niederlagen einstecken mussten.

 

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher):  Mit einem 4:2 Erfolg über Sulgen 3 startete man gut in den Spieltag und holte auch im Folgesiel gegen Sulgen 2 einen erhofften 3:0 Sieg. Anschließend stand man aber dem Staffelmitfavoriten aus Öflingen gegenüber. Nach einer durchwachsenen Halbzeit lag man mit 0:2 Toren zurück. Da half am Ende auch die Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt nicht mehr, so das man mit 1:3 Toren unterlag. Einen spannenden Kampf lieferte man sich im Dauerduell gegen die Mannschaft aus Sulgen. Doch auch hier hatte der Gegner das bessere Ende für sich und entführte mit 1:2 Toren die Punkte.

 

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss): 5:1 hieß der Endstand in der Auftaktpartie gegen Sulgen 2 mit dem man gut in den Spieltag startete. Doch anschließend warteten mit Öflingen und Sulgen 1 die direkten Verfolger in der Tabelle. Gegen das Duo vom oberrheinischen Öflingen geriet man zwei Mal in Rückstand, konnte aber jeweils postwendend ausgleichen. Die Entscheidung brachte kurz vor Schluss ein direkt verwandelter Strafstoß zum glücklichen 3:2 Sieg. Wiederum zuerst einen Rückstand hinnehmen musste man gegen das Duo aus Sulgen. Doch auch hier konnte man zurück schlagen und am Ende einen umjubelten 3:1 Sieg einfahren. Wesentlich einfacher war da schon der letzte Tagessieg, den man mit 5:0 Toren gegen Sulgen 3 einfahren konnte.

 

Langenschiltach 1 (Lützow/Rapp): Mit Ersatzmann Fabian Rapp an der Seite hatte man zunächst gegen das Duo aus Sulgen keine Siegchance. Beim 1:6 zeigte man zwar gute Ansätze, doch bei der Präzision im Abschluss war der Gegner weit überlegen. Besser verlief dagegen die Partie gegen Sulgen 3, gegen die man mit 2:0 Toren den ersten Tagessieg einfahren konnte. Zum höchsten Tagessieg reichte es in der Folge gegen Sulgen 2, die man mit 7:2 Toren deklassierte. Dich vor einer faustdicken Überraschung stand man im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Öflingen. Doch zwei Sekunden vor Schluss setzte dieser noch einmal einen Angriff zielgenau ins Netz, so das man mit 3:4 Toren knapp unterlag.

 

In der Tabelle behaupteten Dold/Schultheiss die Tabellenführung. Auf Platz vier folgt da Duo Loch/Burgbacher und auf dem neunten Tabellenplatz die Mannschaft Lützow/Rapp.

 

Tabelle

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)

12

36

51

:

12

39

Öflingen 1

12

29

53

:

20

33

Singen 1

12

26

46

:

17

29

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

12

22

42

:

21

21

Sulgen 1

12

22

37

:

19

18

Prechtal 1

12

21

36

:

18

18

Konstanz 1

12

18

38

:

23

15

Singen 2

12

16

33

:

41

-8

Langenschiltach 3 (Lützow/Rapp)

12

15

36

:

42

-6

10 

Sulgen 3

12

8

11

:

34

-23

11 

Hardt 1

12

5

13

:

43

-30

12 

Sulgen 2

12

5

17

:

49

-32

13 

Konstanz 2

12

1

4

:

78

-74

 

 

Radball - 12.11.2018 

 

Landesliga: Fleig/Latzel beim Comeback ungeschlagen

 

Mit einer nicht zu erwartenden Leistung feierte das ehemalige Radballduo Thomas Fleig und Markus Latzel ein überraschendes Comeback in der Radball-Landesliga. Aus drei Spielen holten sie zwei Siege und ein Unentschieden. Nichts gelingen wollte dagegen beim jungen Duo Lennart Baumann und Jonathan Davidsen, die drei Niederlagen einstecken mussten.

 

Langenschiltach 2 (Baumann/Davidsen): Viel zu hoch gerieten beide im ersten Spiel gegen den Tabellennachbarn Lauffen 4 unter die Räder. Mit 2:7 Toren hatte der ersatzverstärkte Gegner die Nase vorne. Auch gegen das routinierte Lauffen 3 hatte man keine Siegchance und unterlag deutlich mit 5:9 Toren. Spannung war im Spiel gegen Prechtal 4 angesagt. Doch auch hier behielt am Ende der Gastgeber mit 5:6 die Punkte zu Hause.

 

Langenschiltach 3 (Fleig/Latzel): In ihrem ersten gemeinsamen Spiel nach mehrjähriger Pause bekundeten beide noch leichte Abstimmungsschwierigkeiten. Dennoch war man am Gegner dran und holte verdient mit 3:3 Unentschieden einen Punkt. Noch besser gelang ihr Spiel gegen den Gastgeber Prechtal 4, denn am Ende hatte man selbst die Nase vorne und gelang mit 4:3 Toren. Lange spannend verlief die Partie gegen Lauffen 4. Erst im Schlussspurt konnten Fleig/Latzel sich absetzten und mit 5:3 Toren den nächsten Sieg einfahren.

 

In der Tabelle rutschten Fleig/Latzel mit Platz 7 an das Mittelfeld heran. Mit Rang 9 ist der Newcomer der Liga (Baumann/Davidsen) im Abstiegskampf mit dabei, hat aber weiterhin alle Chancen.

 

Tabelle LANDESLIGA

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Hardt 2

7

21

31

:

9

22

SG Öflingen/Wehr 3

8

16

36

:

30

6

Hardt 5

7

15

30

:

13

17

Prechtal 4

6

12

28

:

24

4

Weingarten 1

7

12

26

:

27

-1

Lauffen 3

6

11

31

:

21

10

Langenschiltach 3 (Fleig/Latzel)

7

10

22

:

27

-5

Ailingen 5

7

4

15

:

24

-9

Langenschiltach 2 (Baumann/Davidsen)

7

4

27

:

38

-11

10 

Öflingen 2

7

3

19

:

35

-16

11 

Lauffen 4

7

3

25

:

42

-17

 

U13-Schüler: Rapp/Flaig mit drei Siegen

 

Drei Siege bei einem Torverhältnis von 14:0 Toren holten das U13 Duo Fabian Rapp und Yannik Flaig bei ihrem zweiten Spieltag in Prechtal. Einen Sieg und drei Niederlagen, gegen die Favoriten der Liga, verzeichnete die zweite Mannschaft mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow.

 

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig): Mit 3:0 Toren triumphierten beide gegen den Gegner aus Neuenburg. In einem guten Spiel fehlte es letztlich nur an der konsequenteren Chancenauswertung. Im Vereinsinternen Duell gegen Lützow/Kohnen hatte man ebenfalls die größeren Spielanteile und gewann verdient mit 4:0 Toren. Der höchste Tagessieg gelang jedoch im letzten Spiel gegen Hardt 3. Mit 7:0 Toren wurde der Gegner vom Platz gefegt.

 

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow): Ein toller 3:0 Erfolg gelang beiden zum Auftakt gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers aus Prechtal. Nichts zu holen war dagegen gegen den Staffelfavoriten aus Wallbach. Beim 0:5 hielt man aber gut dagegen und die Niederlage im Rahmen. Nach der erwarteten Niederlage gegen die eigene Erste war Prechtal 1 der nächste Gegner. In einem spannenden Spiel war man lange auf Kurs Unentschieden, doch am Ende gewann doch noch der Gegner mit 1:2 Toren.

 

In der Tabelle rangieren beide Teams auf den tollen Rängen 2 und 3.

 

Tabelle U13 Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Wallbach 1

7

21

48

:

1

47

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)

7

15

24

:

7

17

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow)

7

12

15

:

11

4

Lauterbach 1

3

9

19

:

1

18

Hardt 3

7

7

3

:

27

-24

Neuenburg 1

3

6

3

:

4

-1

Prechtal 3

3

4

5

:

3

2

Prechtal 1

3

3

3

:

6

-3

Prechtal 2

3

3

1

:

13

-12

10 

Lauterbach 2

4

0

0

:

18

-18

11 

Hardt 1

7

0

1

:

31

-30

 

VORSCHAU:

 

U15-Schüler wollen Heimvorteil nutzen

 

Am Samstag den 17.11.2018 ab 15.00 Uhr treten in der heimischen Mehrzweckhalle in Peterzell die drei RVL U15-Schüler zu ihrem letzten Vorrundenspieltag an.

 

Dabei geht es insbesondere für die beiden ersten Mannschaften des RV Langenschiltach mit Finn Burgbacher/Lukas Loch und Silas Dold/ Jonas Schultheiss sich in den Duellen gegen die direkten Verfolger zu behaupten. Staffelmitfavorit Öflingen ist dabei ein genauso schwer zu spielen wie der Nachbar aus Sulgen 1. Nicht auf die leichte Schulter zunehmen sind aber auch die beiden weiteren Teams aus Sulgen, gegen die sich aber auch die RVL-Dritte mit Lasse Lützow und Domink Storz Siegchancen ausrechnen.

 

Die jungen Sportler freuen sich über die Unterstützung und für das leibliche Wohl ist von den Mitgliedern des RV Langenschiltach bestens gesorgt.

 

Siegerehrung IBRM-Finale U13
Siegerehrung IBRM-Finale U13

 Radball - 05.11.2018

 

IBRMV-Finale U13: Drei Teams auf den Rängen 5-7

 

Auf den Rängen 5 – 7 kamen die drei langenschiltacher U13 Teams des RV Langenschiltach vom Finalspieltag der internationalen Bodensee Rad- und Motorsport-Vereinigung (IBRMV) im bayrischen Mindelheim zurück.

 

Im internen Vereinsduell um den fünften Tabellenplatz siegte am Ende das Duo Lukas Loch und Finn Burgbacher knapp aber verdient mit 3:2 Toren über das Duo Jonas Schultheiss und Silas Dold. Platz sieben ergatterte sich das Duo Fabian Rapp und Yannik Flaig mit einem 3:0 Erfolg über den österreichischen Vertreter aus Dornbirn.

 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Einen guten Start verbuchten beide gegen die eigene Dritte mit Rapp/Flaig. Beim 5:1 Erfolg ließ man nichts anbrennen. Auch gegen das Duo aus Gärtringen spielte man drückend überlegen verpasste es aber mehrmals den Abschluss auf das leere Tor einzunetzen. Als zu clever erwies sich das Duo aus der Radballhochburg im österreichischen Höchst. Beim 1:5 hatte man nichts entgegen zu setzen. So kam es im letzten Spiel gegen Mindelheim darauf an den Einzug in das Halbfinal klar zu machen. Doch auch hier war man an diesem Tag nicht auf der Höhe und verpasste es vorne den entscheidenden Treffer zu setzen. Zwei Fehlabspiele führten so zu einer vermeidbaren 1:3 Niederlage und den Einzug in das Spiel um Platz 5.

 

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher): Den schwersten Gegner und späteren Turniersieger aus Kemnat hatte das Duo in ihrem Auftaktspiel als Gegenüber. Beim 0:8 hatte man entsprechend keine Chance. Bis zum Schlusspfiff vor dem Sieg stand man gegen die zweite Mannschaft des Gastgeber aus Mindelheim. Doch Sekunden vor Schluss viel doch noch der 3:3 Ausgleichstreffer. In der Folge ließ man gegen das Schweizer Team aus Bassersdorf nicht anbrennen und gewann leicht mit 4:0 Toren. Mehr Mühe bekundete man dagegen im Spiel gegen das österreichische Team aus Dornbirn gegen die man nicht über ein 2:2 Unentschieden hinaus kam und damit knapp den Einzug in das Halbfinale verpasste.

 

Langenschiltach 3 (Rapp/Flaig): Nach der Auftaktniederlage gegen die eigene Erste berappelte man sich toll und war im ersten Spielabschnitt gegen den stärksten Vorrundengegner aus Höchst (A) auf Augenhöhe. Erst im zweiten Durchgang zog dieser noch von 2:2 auf den Endstand von 2:6 davon. In einem tollen Kampf rang man anschließend dem Team aus Gärtringen ein 0:0 Unentschieden ab was den späteren Einzug in das Spiel um Platz 7 bedeuten sollte. Da viel das abschließende 0:3 gegen Mindelheim nicht mehr in die Waagschale.

 

ENDSTAND Schüler B U13 Finale 2018

 

-

Verein

Spieler

1.

RV Kemnat 1

Florenc Rapp / Maximilian Schwarz

2.

RC Höchst 1

Max Schallert / Timo Lampert

3.

VC Mindelheim 1

Jonas Paul / Valentin Franieck

4.

VC Mindelheim 2

Maximilian Merk / Jan Gaugler

5.

RV Langenschiltach 2

Finn Burgbacher / Lukas Loch

6.

RV Langenschiltach 1

Jonas Schultheiss / Dold Silas

7.

RV Langenschiltach 3

Fabian Rapp / Yannik Flaig

8.

RV Dornbirn

David Buchhäusl / Mathias Feurstein

9.

RV Gärtringen 1

Joel Schaumburg / Noah Posedi

10.

VC Bassersdorf

Janic Baumgartner / Michael Keller

 

Vorschau: U13 und Landesliga in Prechtal

 

Landesliga: In Prechtal treffen die beiden Landesligateams des RV Langenschiltach auf zwei Teams aus Lauffen, sowie einer Mannschaft aus Prechtal. Für das junge Duo Lennart Baumann und Jonathan Davidsen gilt es vor allem gegen Lauffen 4 Punkte im Abstiegskampf einzufahren. Gegen Lauffen 3 und Prechtal 4 ist man dagegen in der Außenseiterrolle.

 

Zu einer ganz besonderen Neuauflage kommt es dagegen für Langenschiltach 3, das in ganz neuer Besetzung, aber doch wohl bekannter Formation, antreten wird. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Stammspieler Stefan Reuter und dem berufsbedingten Fehlen von Christian Davidsen werden Thomas Fleig an der Seite seines langjährigen Teamgefährten Markus Latzel an den Start gehen. Man darf gespannt sein ob beide, auch ohne Training, an das Niveau der Landesliga heran kommen.

 

U13-Schüler: Ebenfalls in Prechtal treten die beiden U13 Teams des Vereins an. Langenschiltach 1 mit Yannik Flaig und Fabian Rapp haben es mit Neuenburg, der eigen Zweiten und der Mannschaft aus Hardt 3 zu tun und hoffen möglichst viele Punkte einzufahren. Langenschiltach 2 mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow haben es neben dem vereinsinternen Duell noch mit beiden Teams des Gastgebers zu tun, als auch gegen den Topfavoriten aus Wallbach.     

U15: Langenschiltach 2 - Jonas Schultheiss / Silas Dold
U15: Langenschiltach 2 - Jonas Schultheiss / Silas Dold

Radball  - 22.10.2018

 

Verbandsliga: Ein Punkt zum Auftakt in Lauffen

 

Den erwartet schweren Stand hatte der Verbandsligaaufsteiger Thomas Weißer und Werner Schultheiss bei ihrem Auftaktspieltag in Lauffen. Mit einem Punkt aus drei Spielen ziert man zunächst das Tabellenende der Liga.

 

Völliges Neuland schnupperten beide Spieler nach ihrem erstmaligen Aufstieg in die nächsthöhere Spieklasse. Demensprechend angespannt präsentierten sich beide Spieler in der Auftaktpartie gegen das Team Sulgen 2. Schnell hatte dieser die 0:1 Führung vorgelegt und Mitte der zweiten Halbzeit auf 0:2 ausgebaut. Doch mit drei schönen Kontertoren wendete man das Blatt und führt selbst mit 3:2 Toren. Mit dem erhofften Auftaktsieg wurde es aber dennoch nichts, denn mit dem letzten Schuss glich der Gegner noch zum 3:3 Unentschieden aus.

 

 In der Folgepartie gegen die erste Mannschaft aus Lauterbach hielt man über lange Zeit gut mit und konnte sogar die Führung setzen. Doch der Gegner hatte die technischen Vorteiler auf seiner Seite, so das mit 4:6 Toren die Punkte an das Team aus Lauterbach wanderten. Nichts zu holen für das RVL Team war in der letzten Partie gegen die zweite Mannschaft aus Lauterbach. Das ehemaliges Bundesligateam erwies sich als zu routiniert, so das man mit der eigenen Abschlusschwäche verbunden mit 0:5 Toren vom Platz gehen musste.

 

Tabelle Verbandsliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Lauterbach 1

4

12

23

:

17

6

Ailingen 4

3

9

25

:

1

24

Lauterbach 2

4

9

23

:

13

10

Ailingen 2

4

8

23

:

14

9

Lauffen 2

4

6

16

:

15

1

Sindelfingen 1

3

4

10

:

14

-4

Gärtringen 4

4

4

12

:

24

-12

Öflingen 1

4

3

14

:

19

-5

Gärtringen 5

4

3

7

:

20

-13

10 

Alingen 3

4

2

13

:

17

-4

11 

Sulgen 2

3

1

7

:

12

-5

12 

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

3

1

7

:

14

-7

 

U15-Schüler: Dold/Schultheiss setzen sich durch

 

In guter Form präsentierte sich die zweite U15 Garnitur mit Silas Dold und Jonas Schultheiss am zweiten Spieltag in Singen. Mit 4 Siegen setzten sie sich an die Spitze der Tabelle. Je ein Sieg ein Unentschieden, sowie eine Niederlage fuhr die Erste Mannschaft mit Finn Burgbacher und Lukas Loch ein. Eine Überraschung gelang der Dritten mit Lasse Lützow und Dominik Storz die bei ihrem einzigen Tagessieg das Favorisierte Team aus Prechtal düpierten.

 

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch): Gegen das vor dem Spieltag noch ungeschlagene Team aus Prechtal entwickelte sich ausgeglichener Kampf der mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden endete. In Torschusslaune präsentierten sich beide gegen Singen 2. Beim 5:2 Erfolg ließ man dem Gegner keine Chance. Nicht nach Wunsch verlief dagegen die Partie gegen Singen 1. Gegen den aggressiv und schnell agierenden Gegner lief man ständig hinterher und hatte selbst auch keinerlei Glück im Abschluss. So gingen die Punkte mit 1:5 etwas zu Hoch an den Gegner.

 

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss): Gegen die eigene Dritte war man klarer Favorit und setzte diese Favoritenstellung beim 6:1 Erfolg dementsprechend durch. Das Glück des Tüchtigen half in der Partie gegen Singen 1, die man zwar spielerisch gut unter Kontrolle hatte, im Abschluss jedoch zu harmlos agierte. Erst nach dem Seitenwechsel gelang der vorentscheidende Treffer zum 2:1 Endstand. Nach einem klaren 5:2 Erfolg über die zweite Mannschaft des Gastgebers warte mit Prechtal 1 ein weiterer schwerer Brocken. Wieder zeigte man sich spielerisch überlegen, was aber nicht in einen größeren Vorsprung umgewandelt werden konnte. Mit einem knappen 3:2 Erfolg ging man aber dennoch als Sieger vom Platz.

 

Langenschiltach 3 (Lützow/Storz): Nach der erwarteten Niederlage gegen die eigene Zweite erhoffte man sich im Spiel gegen Singen 2 zumindest einen Punktgewinn. Langezeit sah es auch so aus als ob dies gelingen könnte. Erst mit dem letzten Schuss entführt der Gegner mit 3:4 Toren die Punkte. Zu einer faustdicken Überraschung avancierte die Partie gegen Prechtal 1. Durch einen schnellen Treffer von Feldspieler Lasse Lützow ging man in Führung und ließ diese bis zum Endstand von 3:1 nicht mehr los. Gut dagegen halten konnte man auch gegen Singen 1, doch am Ende hatte dieser das bessere Ende für sich und gewann mit 1:4 Toren.

 

In der Tabelle übernahmen Dold/Schultheiss die Führung. Auf Platz drei folgt das Duo Burgacher/Loch und auf dem 9. Rang die Mannschaft Lützow/Storz.

 

Tabelle U15 Staffel I

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)

8

24

35

:

8

27

Öflingen 1

7

17

35

:

12

23

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch)

8

16

33

:

14

19

Sulgen 1

8

16

27

:

11

16

Singen 1

8

16

24

:

11

13

Prechtal 1

8

14

27

:

13

14

Konstanz 1

8

11

27

:

18

9

Singen 2

9

10

20

:

37

-17

Langenschiltach 3 (Lützow/Storz)

8

9

23

:

30

-7

10 

Sulgen 3

9

8

9

:

23

-14

11 

Sulgen 2

8

5

14

:

28

-14

12 

Hardt 1

7

1

8

:

26

-18

13 

Konstanz 2

8

1

4

:

55

-51

 

U13 - Fabian Rapp links, Yannik Flaig rechts
U13 - Fabian Rapp links, Yannik Flaig rechts

 

Radball - 15.10.2018

 

Bezirksliga: Ein Sieg zum Auftakt für Oehl/Weißer

 

Mit einem Sieg aus drei Spielen konnte das Bezirksklasseteam mit Jürgen Oehl und Christoph Weißer einen durchaus gelungenen Saisonstart verzeichnen.

 

Im Duell gegen das junge Team aus Ehrenkirchen war man von Beginn an spielbestimmend und baute eine schnelle Führung bis zum verdienten 4:1 Sieg aus. Wesentlich mehr Mühe hatte man dagegen im Spiel gegen Hardt 6. Trotz guter Möglichkeiten hatte am Ende der Gegner das bessere Ende für sich und gewann mit 2:4 Toren.

 

Nichts zu holen war dagegen im Spiel gegen Gätringen 6. Der Gegner nahm die Punkte mit einem 0:5 Erfolg in Richtung Stuttgart.

 

In der Tabelle rangieren Oehl/Weißer nach dem ersten Spieltag auf Rang 8.

 

Tabelle Bezirksliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Lauterbach 4

5

15

35

:

13

22

Konstanz 2

4

10

18

:

10

8

Gärtringen 6

4

9

18

:

7

11

Lauterbach 5

4

9

25

:

24

1

Hardt 6

4

6

16

:

13

3

Ehrenkirchen 1

3

4

11

:

9

2

Lauterbach 3

4

4

14

:

20

-6

Langenschiltach 4 (Oehl/Weißer)

3

3

6

:

10

-4

Prechtal 6

3

3

14

:

19

-5

10 

Offenburg 2

4

3

14

:

23

-9

11 

Öflingen 4

4

1

14

:

17

-3

12 

Neuenburg 1

4

0

0

:

20

-20

 

U13: Kohnen/Lützow mit drei Siegen

 

Ohne Punktverlust blieb das junge U13-Duo Konrad Kohnen und Pablo Lützow beim ersten Saisonspieltag in der heimischen peterzeller Halle. Nicht ganz nach Wunsch verlief dagegen der Spieltag des Duos Fabian Rapp und Yannik Flaig, die aus vier Spielen zwei Siege einfahren konnten.

 

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig): Als technisch zu überlegen präsentierte sich im ersten Spiel der Gegner aus Wallbach. So führte dieser zur Halbzeit schon mit 0:3 Toren. Besser ins Spiel kamen beide im zweiten Spielabschnitt, konnten aber leider keine Ergebnisverkürzung erkämpfen. Nicht zielstrebig genug agierte man zu Beginn gegen die zweite Mannschaft aus Lauterbach. Erst nach dem Seitenwechsel konnte man das Spiel für sich entscheiden und einen 3:0 Sieg verbuchen.

 

Etwas verunsichert startete man so auch gegen die erste Mannschaft aus Lauterbach, was dieser auszunutzen wusste. Mit 1:3 Toren gingen die Punkte so auch verdient an den Gegner. Viel befreiter trumpfte man dagegen im Spiel gegen Hardt 1 auf. Hier lies man dem gegnerischen Team nur einmal einen Treffer zu, traf aber insgesamt sechs Mal bis zum Endstand von 6:1 Toren.

 

 

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow): Zum Auftakt stand der Gegner Hardt 1 gegenüber. Von Beginn an zeigten beide RVL Spieler ein gutes Aufbauspiel und konnte so den Gegner auch in der Höhe verdient mit 5:0 Toren niederringen. Auch gegen das wesentlich robustere Team Hardt 3 behielten beide mit drei tollen Treffern die Oberhand. Einem gleichwertigen Partner stand man in der letzten Partie gegen Lauterbach 2 gegenüber. Doch hielt man das eigene Tor sauber, so das man mit zwei Treffern den 2:0 Sieg davonfahren konnte.

 

In der Tabelle rangieren Kohnen/Lützow auf Platz 1 gefolgt von Rapp/Flaig auf Rang 3.

 

Tabelle U13 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Wallbach 1

4

12

31

:

0

31

Lauterbach 1

3

9

19

:

1

18

Langenschiltach 2 (Kohnen/Lützow)

3

9

11

:

0

11

Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)

4

6

10

:

7

3

Hardt 3

4

3

1

:

19

-18

Neuenburg 1

0

0

0

:

0

0

Prechtal 1

0

0

0

:

0

0

Prechtal 2

0

0

0

:

0

0

Prechtal 3

0

0

0

:

0

0

10 

Lauterbach 2

4

0

0

:

18

-18

11 

Hardt 1

4

0

1

:

28

-27

 

VORSCHAU

 

Verbandsliga: In Lauffen bei Rottweil startet am Samstag den 20.10.2018 ab 18 Uhr das Duo Thomas Weißer und Werner Schultheiss in ihre erste gemeinsame Verbandsliga-Saison. Gegen die hochklassige Konkurrenz gelten beide als krasse Außenseiter und dürften nur mit dem notwendigen Glück Punkte einfahren können.

 

Zum Auftakt geht es zunächst gegen das Team Sulgen 2, ehe die brisanten Duelle gegen Lauterbach 1 und Lauterbach 2 folgen, die jeweils mit einem Spieler antreten die auch schon für Langenschiltach auf Torjagd gegangen sind.

 

U15-Schüler: Mit drei Teams tritt der RV Langenschiltach zum zweiten Saisonspieltag in Singen an. Die beiden ersten Teams mit Lukas Loch/ Finn Burgacher, als auch Silas Dold/Jonas Schultheiss wollen wir ersten tollen Spieltag auch hier möglichst viele Punktgewinne folgen lassen. Doch gegen Singen 1, wie auch gegen Prechtal 1 ist die Favoritenrolle nicht klar vergeben. Mit engen Spielständen wird hier gerechnet. Favorisiert ist man dafür gegen Singen 2 gegen die Punkte fest einkalkuliert sind.

 

Auf eine Überraschung hofft dagegen das dritte RVL Duo mit Lasse Lützow und Dominik Storz denen von der Papierform nur gegen Singen 2 gute Siegchancen eingeräumt werden.

 

MONATSVERAMMLUNG

 

Am Freitag den 19.10.2018 findet ab 20 Uhr im Gasthaus Adler die nächste Monatsversammlung des RV Langenschiltach statt.

 

Themen sind u.a: Radball, Weihnachtsmarkt, usw.                             

 

U15: Langenschiltach 1 - Lukas Loch Mitte / Finn Burgbacher rechts
U15: Langenschiltach 1 - Lukas Loch Mitte / Finn Burgbacher rechts

Radball - 08.10.2018

 

Landesliga: Reuter/Fleig mit Verletzungspech

 

Unglaubliches Pech hatte das Duo Reuter/Fleig bei einem harmlos wirkenden Zweikampf. Vor heimischer Kulisse beim ersten Heimspieltag der neuen Saison musste das dritte Spiel des Tages aufgrund einer heftigen Verletzung aufgegeben werden.

 

Langenschiltach 3 (Reuter/Fleig): Zuvor konnte Stefan Reuter, dieses Mal an der Seite von Ersatzmann Thomas Fleig nach einer unnötigen Niederlage gegen die eigene Zweite mit 4:7 Toren zumindest noch einen Sieg auf der Habenseite verbuchen. Mit 6:1 Toren hielt man sich gegen Ailingen 5 schadlos. Das abgebrochene Spiel gegen Hardt 2 wurde ebenso mit 0:5 Toren gewertet, wie das ausgefallene Folgespiel gegen Hardt 5.

 

Langenschiltach 2 (Baumann/Davidsen): Eine starke Auftaktpartie legte das junge Radballduo Lennart Baumann und Jonathan Davidsen hin. Gegen die wesentlich routinierteren Reuter/Fleig führen sich schon nach kurzer Zeit und ließen sich den Sieg mit 7:4 Toren auch nicht mehr wegnehmen. Nichts zu holen war dagegen gegen im Folgespiel gegen das aufstrebende Duo Hardt 5. Mit 1:4 Toren gingen die Punkte an den Gegner. Alles im Griff schien das RVL-Duo gegen Ailingen 5 zu haben, doch nach einer 3:0 Führung verlor man das Konzept und war am Ende froh mit 4:4 Toren noch einen Punkt entführt zu haben. Gegen den Verbandsligaabsteiger Hardt 2 zeigte man eine tolle Partie. So musste der Gegner schon seine ganze Routine und Können in die Waagschale legen um mit 3:4 Toren mit nach Hardt zu nehmen.

 

In der Tabelle rangieren Langenschiltach 2 und 3 auf den Plätzen 7 und 9. Der nächste Spieltag wird am 10.11.2018 in Prechtal ausgetragen.

 

Tabelle Landesliga Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Weingarten 1

3

9

16

:

6

10

Hardt 5

4

9

15

:

5

10

Hardt 2

3

9

12

:

4

8

Lauffen 3

4

7

19

:

13

6

SG Öflingen/Wehr 3

4

7

19

:

18

1

Prechtal 4

3

6

14

:

12

2

Langenschiltach 2 (Baumann/Davidsen)

4

4

15

:

16

-1

Öflingen 2

4

3

19

:

20

-1

Langenschiltach 3 (Reuter/Fleig)

4

3

10

:

18

-8

10 

Ailingen 5

3

1

6

:

15

-9

11 

Lauffen 4

4

0

12

:

30

-18

 

U15: Burgbacher/Loch an der Tabellenspitze

 

Einen starken Auftritt legten die beiden ersten U15-Teams des RV Langenschiltach beim ersten Spieltag der neuen Saison vor heimischer Kulisse hin. So holte sich die Erste mit Finn Burgbacher und Lukas Loch gleich die Tabellenspitze vor den Vereinskameraden Silas Dold und Jonas Schultheiss. Zwei Siege ergattere aber auch die Dritte Mannschaft mit Lasse Lützow und Dominik Storz die auf Platz 7 liegen.

 

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch): Im Spitzenspiel gegen die eigene Zweite hatte diese Mal das Duo Dold/Schultheiss knapp mit 1:3 Toren die Nase vorne. Klarer war da schon die Angelegenheit gegen die Dritte mit Lützow/Storz, gegen die man klar mit 6:1 Toren die Oberhand behielt. Nach einem 10:0 Kantersieg gegen Konstanz 2, wartete mit Konstanz 1 ein robuster Gegner, der jedoch dem Spielwitz des RVL Duos nichts entgegenstellen konnte. Mit 5:1 Toren wurde auch hier ein klarer Erfolg erzielt. Mehr Mühe als erwartet hatte man dagegen gegen das Duo aus Hardt. Aber am Ende siegte man auch hier verdient mit 3:0 Treffern.

 

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss): Nach dem Auftaktüberfolg mit 3:1 über die eigene Erste konnte man in der Folge auch gegen Hardt 1 mit 4:0 Toren triumphieren. Eine tolle spielerische Leistung zeigte man im Spiel gegen Konstanz 1. Gegen den körperlich weit überlegenen Gegner siegte man durch schöne herausgespielte Treffer mit 3:1 Toren. Nicht viel entgegen zu setzen hatte die zweite Mannschaft aus Konstanz beim Endergebnis von 9:0 Toren.

 

Langenschiltach 3 (Lützow/Storz): Das erst kurz vor dem Saisonstart neu zusammengestellte Team hatte zu Beginn gleich die schwersten Gegner vor der Brust. So waren die Niederlagen mit 1:6 Toren gegen Langenschiltach 1 und 2:7 Toren gegen Konstanz 1 kein Beinbruch. Gegen Hardt 3 rappelten sich beide Spieler dann aber auf und gewannen in einer guten Partie klar und deutlich mit 5:2 Toren. Noch höher viel der letzte Tagessieg aus, als man gegen Konstanz 2 mit 7:0 Toren vom Platz ging.

 

Tabelle U15 Staffel 1

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

Langenschiltach 1 (Burgbacher/Loch)

5

12

25

:

5

20

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)

4

12

19

:

2

17

Prechtal 1

4

10

17

:

3

14

Singen 1

4

10

12

:

4

8

Konstanz 1

4

6

16

:

10

6

Sulgen 1

4

6

8

:

6

2

Langenschiltach 3 (Lützow/Storz)

4

6

15

:

15

0

Öflingen 1

3

5

17

:

9

8

Singen 2

4

4

7

:

17

-10

10 

Sulgen 3

5

4

2

:

13

-11

11 

Hardt 1

3

0

2

:

12

-10

12 

Sulgen 2

4

0

3

:

14

-11

13 

Konstanz 2

4

0

0

:

33

-33

 

VORSCHAU

 

U13-Schüler und Bezirksklasse mit Heimspieltag am 13.10.2018

 

Doppeltes Heimrecht haben sowohl die U13-Schüler (ab 15 Uhr), als auch das Bezirksklasseteam (ab 18 Uhr) am kommenden Samstag den 13.10.2018 in der Mehrzweckhalle in Peterzell.

 

U13-Schüler: Gleich zwei Teams gegen in der U13 Kategorie für den RV Langenschiltach an den Start. Langenschiltach 1 mit Yannik Flaig und Fabian Rapp hofft in dieser Spielrunde ein gewichtiges Wörtchen um die Spitzenplätze mitsprechen zu können. Dagegen hofft die zweite Mannschaft mit Konrad Kohnen und Pablo Lützow einen guten Mittelfeldplatz einfahren zu können.

 

Zum Auftakt stehen jedoch gleich schon Spitzenspiele an. Neben dem klaren Staffelfavoriten aus Wallbach treffen die Duos noch auf die beiden Mannschaften des Nachbarverein aus Lauterbach.

 

Bezirksliga: Ihren Saisonauftakt hat auch das Bezirksklasseduo Jürgen Oehl und Christoph Weisser. Ab 18 Uhr haben sie dabei gleich vier Spiele zu bestreiten bei denen die Favoritenrolle allesamt offen sein dürfte. Ihre Gegner sind an diesem Tag die Teams aus Konstanz 2, Hardt 6, Gärtringen 6 und Ehrenkirchen 1.

 

Siegerehrung U13
Siegerehrung U13

Radball     - 18.06.2018
   
U13: Dold/Schultheiss verteidigen den Deutenbergcup

Mit drei Siegen verteidigte das Duo Silas Dold und Jonas Schultheiss den letztjährigen Gewinn des Deutenbergcup in Schwenningen. Sie siegten dabei vor ihren Vereinskameraden Lukas Loch und Finn Burgbacher, die auf Platz 2 einkamen.

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss): Im vereinsinternen Duell hatte das Duo Dold/Schultheiss zu Beginn die besseren Chancen und ging entsprechend mit 2:0 Toren in Führung. Doch der Anschlusstreffer von Finn Burgbacher noch vor dem Seitenwechsel brachte noch einmal Spannung ins Spiel. Kurz nach Wiederanpfiff viel auch der Ausgleichstreffer, dem Jonas Schultheiss dann aber mit einem verwandelten Strafstoß die entscheidende Wende zum 3:2 Sieg folgen ließ.

Einem hohen 9:0 Kantersieg über das Team aus Hardt ließ man auch im letzten Spiel des Tages ein deutliches 5:0 über die Mannschaft aus Sulgen folgen.

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher): Der unglücklichen und knappen Niederlage gegen im vereinsinternen Duell ließen die beiden noch zwei Siege über die Teams aus Sulgen und Hardt folgen. Zunächst wurde Hardt, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 4:1 Toren besiegt, ehe man gegen Sulgen ein klares 3:0 folgen ließ.

Tabelle Deutenbergcup Schwenningen      Sp.        Pkt.        Tore   
1     Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)    3    9    18    :    2
2     Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)    3    6     9    :    4
3     Sulgen    3    3    2    :    13
4     Hardt    3    0    2    :    11

U11 – Rapp/Flaig besiegen den Staffelsieger

Mit drei Siegen, darunter auch gegen den späteren Staffelsieger, legte das junge Duo Fabian Rapp und Yannik Flaig einen optimalen letzten Spieltag hin und sicherte sich damit den zweiten Tabellenplatz in der Tabelle.

Zum Auftakt legten beide los wie die Feuerwehr und besiegten das Team aus dem südbadischen Öflingen mit 5:0 Toren. Mühsamer war da schon die Partie gegen das Duo aus Alpirsbach. Zahlreiche Chancen konnte nicht genutzt werden, so dass man letztlich nur mit 2:0 Toren den Sieg davontrug.

Zum Spitzenspiel der beiden unangefochtenen Spitzenreiter kam es zum Abschluss des Spieltages gegen das Duo aus Lauterbach. Rapp/Flaig hatten die Partie jederzeit im Griff und ließen kaum Chancen zu, doch im Angriff war man im Abschluss nicht konsequent genug. So dauerte es bis kurz vor dem Spielende ehe Fabian Rapp einen Strafstoß zum umjubelten 1:0 Sieg einnetzen konnte.

In der Abschlusstabelle holte sich das Duo aus Lauterbach den Staffelsieg vor dem jungen Duo aus Langenschiltach, das in der ganzen Saison lediglich zwei krankheitsbedingte Niederlagen einstecken musste.

Tabelle U11 – Staffel 1                              Sp.        Pkt.        Tore   
1     Lauterbach 1                                        16    40    62    :    9
2     Langenschiltach 1 (Rapp/Flaig)       16    40    54    :    16
3     Hardt 1                                                 16    29    37    :    25
4     Alpirsbach 1 a.K.                                  16    26    25    :    22
5     Konstanz                                               16    21    21    :    33
6     Öflingen 1                                             16    18    21    :    32
7     Hardt 3                                                  16    16    19    :    42
8     Lauterbach 2                                         16    14    24    :    44
9     Prechtal 1 a.K.                                       16    4        7    :    47

Auftritt zur Einweihung der sanierten Mehrzweckhalle in Peterzell

Siegerehrung Helmut-Walter-Pokal U13
Siegerehrung Helmut-Walter-Pokal U13

 

Radball       - 10.06.2018

                       

Reuter/Davidsen sichern sich Landesligaaufstieg mit Platz 2

 

Unter sommerlichen Temperaturen schaffte das langenschiltacher Radballduo Christian Davidsen und Stefan Reuter in Wendlingen am Neckar den Aufstiegsspiele zur Radball-Landesliga statt.

 

In ihrer Vorrundengruppe hatten sie es mit dem schwäbischen Team aus Derendingen, sowie dem nordbadischen Vertreter aus Karlsruhe zu tun. In zwei knappen Begegnungen Im ersten Duell gegen Karlsruhe kam man nur schwer in Gang, hatte aber am Ende das glücklichere Ende für sich und gewann mit 4:3 Toren. In einem Duell auf Augenhöhe konnte auch das Team aus Derendingen knapp, aber verdient, mit 5:4 Toren niedergerungen werden.

 

Im Finale um den Tagessieg, bei dem beide Teams jedoch schon als Aufsteiger feststanden, war das Teams Wendlingen 6 der Gegner. Nach einer ausgeglichenen Halbzeit, bei dem mit 1:1 Toren die Seiten gewechselt wurden, hatte der Gegner im zweiten Spielabschnitt die größeren Kraftreserven und holte sich knapp mit 1:2 Toren den Titel.

 

Für die neue Saison können Reuter/Davidsen daher für die Landesliga planen und werden dabei auch auf ihre Vereinskameraden Lennart Baumann und Jonathan Davidsen treffen.

 

Endstand Aufstieg zur Landesliga

-

Verein

Spieler

1.

Wendlingen 6

Julian Wannek / Lukas Till

2.

Langenschiltach 3

Christian Davidsen / Stefan Reuter

3.

Derendingen 1

Theo Reusch / Markus Riedinger

5.

Schwaikheim 5

Florian Meyer / Philipp Leidner

5.

Karlsruhe 4

Lukas Lang / Andreas Ruf

6.

Schwäbisch Gmünd 4

Andreas Feiler / Paul Botsch

 

U13 – Helmut-Walther-Pokal-Titel für Loch/Burgbacher

 

In einem spannenden Finale um den Baden-Württembergweit ausgeschriebenen Helmut-Walter-Pokal holte sich das Duo Lukas Loch und Finn Burgbacher vor heimischer Kulisse den Titel. Ihre Vereinskameraden Silas Dold und Jonas Schultheiss schafften es ebenfalls aufs Treppchen und wurden dritte.

 

Langenschiltach 1: (Loch/Burgbacher) Gleich zu Beginn stand das vorentscheidende interne Vereinsduell auf dem Programm. Zunächst hatte die „Zweite“ mit Dold/Schultheiss mehr Spielanteile, doch nach einem vergebenen Strafstoß war es die „Erste“ die im direkten Konter den ersten Treffer setzte. Aus einem schönen Konter war es dann Lukas Loch der den entscheidenden Treffer zum 2:0 Endstand markierte.

 

Nach zwei problemlosen Siegen über Neuenburg mit 3:0 Toren und Prechtal 2 mit 7:0 Toren stand das Duell gegen den Mitfavoriten Prechtal 1 an. Knapp, aber verdient, holte man auch hier die Punkte und schien schon als Titelträger fest zu stehen. Doch im letzten Spiel gegen das Team aus Singen hielten die Nerven nicht stand und man musste mit 1:2 Toren die erste Niederlage einstecken.

 

Die Nerven wieder im Griff hatte man dann aber in notwendig gewordenen Entscheidungsspiel gegen die Mannschaft aus Prechtal. Ein verwandelter Strafstoß eine Minute vor dem Spielende brachten den verdienten Sieg und erstmals seit langem wieder einen Helmut-Walther-Pokal Titel nach Langenschiltach.

 

Langenschiltach 2: (Schultheiss/Dold) Nach ihrer unglücklichen Niederlage gegen die eigene Erste traten beide mit Wut im Bauch gegen die zweite Mannschaft aus Prechtal an. Mit 11:0 Toren schoss man sich hier zum höchsten Tageserfolg. Knapper verlief da schon die Partie gegen das Team aus Singen, gegen die man nur aufgrund eines Eigentor des Gegners mit 2:1 Toren triumphieren konnte.

 

Nach einem leichten 3:0 über Neuenburg war die erste Mannschaft aus Prechtal im letzten Spiel der Gegner. Nur der Sieger hatte die Chance in ein Entscheidungsspiel um den Tagessieg einzuziehen. Doch wie im ersten Spiel des Tages wollte auch dieses Mal, trotz bester Chancen, kein Treffer fallen was der Gegner mit einem verwandelten Strafstoß besser machte und den Sieg mit 0:1 Toren nach Hause fuhr.

 

In der Abschlusstabelle thronte die Erste mit Lukas Loch und Finn Burgbacher auf dem obersten Podest, gefolgt vom Team aus Prechtal. Das Podest komplette macht die Zweite mit Silas Dold und Jonas Schultheiss.

 

Tabelle Finale U13 H-W-Pokal

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

5

12

15

:

3

Prechtal 1

5

12

15

:

4

Langenschiltach 2 (Dold/Schultheiss)

5

9

16

:

4

Singen 1

5

7

10

:

11

Neuenburg 1

5

4

7

:

14

Prechtal 2

5

0

3

:

30

 

 

Radball - VORSCHAU                 - 04.06.2018

 

Walther-Pokal-U13: Zwei Teams im Finale am 09.06.2018 in Peterzell

 

Vor heimischer Kulisse wollen die beiden langenschiltacher U13 Radballteams in der Vergabe des Helmut-Walther-Pokal ein Wörtchen mitreden. Am kommenden Samstag den 09.06.2018 wird dieses Finale ab 14.00 Uhr in der heimischen Mehrzweckhalle in Peterzell ausgetragen.

 

Finn Burgbacher und Lukas Loch, sowie Jonas Schultheiss und Silas Dold sind in ihren beiden Vorrundengruppen jeweils Tagessieger geworden und hoffen daher diese gute Leistungen im Finale auch bestätigen zu können. Favorit ist jedoch der Gruppensieger der dritten Gruppe aus Öflingen. Aber auch die Teams aus Prechtal, Neuenburg und Singen können an einem guten Tag jederzeit in den Titelkampf mit eingreifen.

 

Für spannende Spiele ist gesorgt. Der EINTRITT ist FREI und für das leibliche Wohl ist von den Mitgliedern gesorgt. Über Unterstützung freuen sich die jungen Radballer.

 

Langenschiltach 1 (Finn Burgbacher/Lukas Loch)
Langenschiltach 1 (Finn Burgbacher/Lukas Loch)

Radball     - 13.05.2018

 

Walther-Pokal-U13: Zwei Teams ziehen ins Finale ein

 

Mit 4 Teams startete der RV Langenschiltach in der Vorrunde des traditionellen Helmut-Walther-Pokal der landesweit ausgetragen wird. Mit Lukas Loch/Finn Burgbacher und Jonas Schultheiss/Silas Dold schaffte es gleich zwei Teams in das Finale der sechs besten Teams.

 

Am Spieltag in der heimischen Mehrweckhalle in Peterzell schaffte es das Duo Loch/Burgbacher mit 4 Siegen aus 4 Spielen souverän ins Finale. Das jüngere Team mit Fabian Rapp und Yannik Flaig hielt in allen Partien gut mit, schaffte aber nicht den Sprung in die nächste Runde.

 

 

 

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher): Zum Auftakt tat man sich im internen Duell gegen die eigene Vierte denkbar schwer und gewann nur knapp mit 2:1 Toren. Besser verlief da schon die Partie gegen Gärtringen 1 die man mit 2:0 Toren für sich entscheiden konnte. In der vermeintlich schwersten Partie gegen Prechtal 1 konnte man ebenfalls mit 3:1 den Erfolg für sich verbuchen und durch den folgenden kampflosen Sieg gegen Hofen 1 ins Finale einziehen.

 

Langenschiltach 4 (Rapp/Flaig):  Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen die eigene Erste wollten es beide in den Folgespielen gegen Gärtringen 1 und Prechtal 1 besser machen. In tollen und spannenden Spielen hatte man aber wiederum zwei Mal das Nachsehen und unterlag jeweils mit 2:3 Toren. Ein Sieg mit 5:0 Toren über das verletzte Teams aus Hofen wurde ihnen am Ende noch gutgeschrieben.

 

Tabelle U13-W.-Pokal

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

4

12

12

:

2

Prechtal 1

4

9

12

:

6

Gärtringen 1

4

6

9

:

7

Langenschiltach 4 (Rapp/Flaig)

4

3

10

:

8

Hofen 1

4

0

0

:

20

 

Beim Vorrundenspieltag in Singen setzte sich das Duo Schultheiss/Loch souverän und ungeschlagen durch. Dagegen schied das neu zusammengestellte Duo mit Konrad Kohnen und Dominik Storz aus.

 

Langenschiltach 2 (Schultheiss/Dold): Ohne große Mühe setzte man sich in der Auftaktpartie gegen die eigene Dritte mit 6:0 Toren durch. Im anschließenden Spitzenspiel gegen den Gastgeber aus Singen hatte man dieses Mal alles im Griff und gewann souverän mit 5:1 Toren. Nach einem 6:0 über die Mannschaft aus Reichenbach hatte man lediglich im Spiel gegen Waldrems etwas Mühe den Ball im Tor unterzubringen. Mit 3:0 Toren konnte jedoch ein weiterer Sieg verbucht werden ehe es zum Abschluss gegen das ersatzgeschwächt angetretene Team aus Ailingen einen 5:0 Sieg setzte.

 

Langenschiltach 3 (Kohnen/Storz): Gegen die starke Konkurrenz an diesem Spieltag musste das kurzfristig zusammengestellte Duo wie erwartet Lehrgeld bezahlen. Nach dem 0:6 gegen die eigene Zweite waren auch die Gegner aus Waldrems (1:6) und Singen (1:6) zu stark. Im Spiel gegen Ailingen konnte man im ersten Spielabschnitt gut mithalten, unterlag jedoch am Ende doch noch mit 0:4 Toren. Einen Punktgewinn verdient hätten beide im letzten Spiel gegen die Mannschaft aus Reichenbach gehabt, doch ein unglücklicher Gegentreffer durch das Tretlager kurz vor Schluss besiegelte auch in dieser Partie die 2:3 Niederlage.

 

Tabelle

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 2 (Schultheiss/Dold)

5

15

25

:

1

Singen 1

5

12

22

:

9

Waldrems 1

5

7

13

:

9

Ailingen 1

5

7

12

:

11

Reichenbach 1

5

3

5

:

26

Langenschiltach 3 (Kohnen/Storz)

5

0

4

:

25

 

Lukas Loch Mitte / Finn Burgbacher Rechts im Spiel ggen Öflingen
Lukas Loch Mitte / Finn Burgbacher Rechts im Spiel ggen Öflingen

Radball   - 06.05.2018

 

U13: Platz 5 für Burgbacher/Loch im Halbfinale

 

Mit Platz 5 beim Halbfinale der deutschen Meisterschaft der U13 Klasse im südbadischen Öflingen-Wehr gelang dem Duo Finn Burgbacher und Lukas Loch nicht der Sprung in das Finale der besten 8 Teams Deutschlands. Trotz guter Leistung waren die Gegner an diesem Tag einfach zu stark.

 

Zum Auftakt hatte man gleich die Heimmannschaft aus Öflingen vor der Brust, die mit dem ungewohnt glatten Parkettboden wesentlich besser zu Recht kam. So vergaben Burgacher/Loch im ersten Durchgang drei Schüsse auf das leere Tor, was der Gegner postwendend mit eigenen Treffern bestrafte. Verunsichert davon kam man nicht mehr ins Spiel und unterlag viel zu hoch mit 0:6 Toren. Gegen den Topfavoriten aus Bilshausen (NRW) kämpfte man bravourös und zeigte eine gute Leistung trotz der 1:5 Niederlage.

 

Nichts gelingen wollte dagegen im Duell gegen die Mannschaft vom Bodensee aus Ailingen. Viel zu hoch unterlag man am Ende mit 1:7 Toren. Das beide viel mehr können konnte Sie erste im vierten Spiel gegen den späteren Finalisten aus dem brandenburgischen Werder beweisen. Langezeit hielt man die Partie offen und war nahe dran einen Punktgewinn einzufahren. Am Ende fehlte jedoch ein Tor bei der 3:4 Niederlage. Im letzten Spiel des Tages, in der es wieder gegen eine Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen ging gelang dann endlich der Befreiungsschlag mit einem knappen aber verdienten 2:1 Sieg.

 

Im Endklassement holten sich Burgbacher/Loch den 5. Rang. Ins Finale der 8 Topteams Deutschlands durften dagegen die Teams aus Bilshausen und Werder einziehen.

 

Tabelle DM ½-Finale U13 Öflingen

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Diff.

RV Bilshausen

5

13

21

:

7

14

RV Borussia Werder

5

12

15

:

10

5

RVI Ailingen

5

7

19

:

9

10

RSV Öflingen

5

7

15

:

15

0

RV Langenschiltach (Burgbacher/Loch)

5

3

7

:

23

-16

RVW Gieboldehausen

5

1

6

:

19

-13

 

VORSCHAU

 

Heimspieltag der U13 Teams am 12.05.2015 ab 15.00 Uhr

 

Heimrecht haben zwei der vier U13 Teams am kommenden Samstag in der heimischen peterzeller Mehrzweckhalle. Ab 14 Uhr treffen Langenschiltach 1 mit Finn Burgbacher/Lukas Loch und Langenschiltach 4 mit Yannik Flaig/Fabian Rapp auf die Gegner aus Hofen, Gärtringen und Prechtal. Zwei der 5 Teams qualifizieren sich dabei für das Finale, das am 09.06.2018 ausgetragen wirde.

 

Beim Parallelspieltag in Singen treten die beiden weiteren Teams Langenschiltach 2 mit Jonas Schultheiss/Silas Dold und Langenschiltach 3 mit Dominik Storz und Konrad Kohnen ebenfalls auf starke Konkurrenz. Sie haben es mit dem Teams aus Singen, Waldrems, Reichenbach und Ailingen zu tun, von denen sich ebenfalls zwei Teams für das Halbfinale qualifizieren. 

Werner Schultheiss / Thomas Weißer
Werner Schultheiss / Thomas Weißer

Radball     - 15.04.2018

 

Doppelte Feierlaune bei den Radballern

 

Mit einem Meistertitel in der Radball-Landesliga durch das Duo Thomas Weißer und Werner Schultheiss sowie dem DM Halbfinaleinzug des U13-Duo Lukas Loch und Finn Burgbacher hatten die Sportler gleich doppelten Grund zum Jubeln.

 

Landesliga: Meisterlicher Auftritt von Langenschiltach 1

 

Langenschiltach 1 (Thomas Weißer/Werner Schultheiss): Gegen den direkten Konkurrenten um den Staffelsieg aus Alpirsbach entwickelte sich eine spannende Partie in der von beiden Seiten guter und kontrollierter Radball geboten wurde. Lediglich im Abschluss zeigten beide Teams schwächen, so das man sich mit einem radballuntypischen knappen 1:0 Sieg trennte. Ganz anders verlief dagegen die Partie gegen das Ebenfalls zu den Titelanwärtern zählende Prechtal 5. Schnell ging man in Führung und baute diese schon bis zur Halbzeit auf vier Tore aus. Im zweiten Spielabschnitt verwaltete man dieses Ergebnis und gewann letztlich souverän mit 7:2 Toren.

 

Großen Respekt hatte man vor dem mit einem ehemaligen Bundesligaspieler angereisten Duo aus Ailingen. Dieser zeigte auch gleich sein Können so das man schnell mit zwei Treffern in Rückstand geriet. Doch ein Konter noch vor der Pause und eine versenkter Strafstoß im zweiten Spielabschnitt brachten den durchaus verdienten 2:2 Endstand. Vor dem letzten Spiel des Tages gegen Prechtal 4 wusste man bereits das man mit einem Sieg Meister werden konnte, da der nächste Konkurrent am Parallelspieltag überraschend seine letzte Partie verloren hatte. Dementsprechend nervös ging man ans Werk und hatte damit alle Mühe den Gegner über ein 3:2 zur Halbzeit am Ende mit 5:3 Toren nieder zu ringen.

 

Langenschiltach 2 (Bernd Langenbacher/Thomas Fleig):  Einen grandiosen Auftritt legten beide Spieler zum Auftakt gegen Prechtal 4 hin. Die frühe Führung baute man kontinuierlich bis zum 7:0 Endstand aus. Nichts zu holen war dagegen gegen im Duell gegen das Ersatzverstärkte Duo aus Ailingen. Dieser zeigte immer wieder seine Klasse so das eine 3:6 Niederlage nicht zu vermeiden war. Wenig beeindruckt davon zeigte man im Duell gegen den Tabellennachbarn Prechtal 5 wieder die gewohnte Leistungsstärke. Mit guten Angriffen und überlegter Abwehrarbeit rang man den Gegner völlig verdient mit 4:2 Toren nieder.

 

In der Abschlußtabelle konnte das Duo Thomas Weißer und Werner Schultheiss zum zweiten Mal den Titel des Landesligameisters feiern und dürfen damit in der kommenden Saison in der Verbandsliga ihr Können unter Beweis stellen.

 

Für das Duo Bernd Langenbacher und Thomas Fleig, das nach dieser Saison ihre Radballräder an den sprichwörtlichen Nagel hängen wollen, bedeutete der 4. Platz in der Abschlußtabelle wiederum eine tolles Ergebnis. Ohne den krankheitsbedingten Ausfall an einem Spieltag, bei denen ihnen gleich 5 Spiele mit 0:5 Toren als verloren gewertet wurden, hätten beide sicherlich einen haushoch überlegenen Meistertitel feiern können.

 

Tabelle LANDESLIGA

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

22

43

91

:

61

Alpirsbach 1

22

41

93

:

69

SG Öflingen/Wehr 4

22

41

102

:

87

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

22

41

78

:

74

Prechtal 5

22

36

88

:

66

Hardt 3

22

34

72

:

70

Prechtal 4

22

31

83

:

75

Hardt 4

22

31

64

:

68

Ailingen 5

22

30

78

:

84

10 

Öflingen 3

22

25

78

:

89

11 

Hardt 5

22

18

73

:

98

12 

Öflingen 2

22

10

54

:

113

 

U13 Schüler: Burgbacher/Loch schaffen den Sprung ins Halbfinale

 

Im Bayrischen Mindelheim schaffte das Radballduo Finn Burgacher und Lukas Loch mit einem beherzten Spieltag den Durchmarsch in das Halbfinale einer deutschen Meisterschaft. Dagegen scheiterte das Duo Fabian Rapp und Jonas Schultheiss im hessischen Ginsheim mit Platz 4 denkbar knapp.

 

Langenschiltach 1 (Finn Burgacher/Lukas Loch): Mit einem wichtigen 2:0 Auftaktsieg gegen das Duo aus Reichenbach holten sich beide gleich genügend Sicherheit für ihr Spiel. So konnte auch der Gegner aus Gärtringen, den man aus zahlreichen Partien während der Saison kannte, ebenfalls recht mühelos mit 4:0 Toren besiegt werden. Gegen den dritten der bayrischen Meisterschaft, dem Duo aus Kissing zeigte man die bessere Abschlussaktionen und gewann auch diese Partie verdient mit 3:1 Toren.

 

Gegen den Gastgeber und bayrischen Meister aus Mindelheim wollte man nicht ins offene Messer laufen. Dieses gelang über weite Strecken des Spiels hervorragend so das man nur knapp mit 1:3 Toren unterlag. Bereits qualifiziert für das Halbfinale war die letzte Partie gegen das sächsiche Duo aus Fraureuth nur noch Formsache. Mit einem 2:2 Unentschieden holte man aber einen weiteren Punkt der im Endklassement Platz 2 bedeutete und damit gleichzeitig auch den Halbfinaleinzug unter die besten 24 Radballteams aus ganz Deutschland. Dieses wird für die Beiden am 05.05.2018 im südbadischen Öflingen ausgetragen.

 

Tabelle U13 Schüler – Gruppe 3

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

VC Mindelheim 1

5

15

25

:

2

RV Langenschiltach 1 (Loch/Burgbacher)

5

10

12

:

6

RSV Kissing 1

5

5

8

:

11

RV Fraureuth 1

5

5

6

:

13

RV Gärtringen 1

5

4

6

:

13

RSV Reichenbach 1

5

3

3

:

15

 

Langenschiltach 2 (Fabian Rapp/Jonas Schultheiss): Mit einem guten 4:2 Erfolg startet das mit Ersatzmann Jonas Schultheiss ins Hessische Ginsheim gereiste Duo gegen den nordrheinwestfälischen Vertreter aus Leeden. Anschließend stockte jedoch insbesondere die Abwehrarbeit, so das gegen das Duo aus Prechtal eine am Ende unnötige 1:3 Niederlage eingesteckt werden musste. Trotz einer 1:5 Niederlage gegen den Topfavoriten und hessischen Meister aus Ginsheim zeigten beide Spieler in diesem Spiel eine gute Leistung wurden jedoch für ihren Einsatz nicht belohnt.

 

So ging es gegen den dritten der Hessenmeisterschaftt aus Eberstadt schon um den Halbfinaleinzug. In einer ansprechende Partie war der Gegner am Ende jedoch der Glücklichere und gewann knapp mit 1:2 Toren. Zum ewigen Duell gegen den Nachbarn aus Sulgen kam es erst zum Ende des Spieltages, da diese zum Spielbeginn noch im Stau gestanden waren. Dieses Mal hatte wieder das RVL Team das bessere Ende für sich und gewann knapp und verdient mit 3:2 Toren.

 

Im Endklassement reichte es mit Platz 4 knapp nicht um in die nächste Runde einzuziehen.

 

Tabelle U13-Schüler Gruppe 2

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

RSG Ginsheim

5

13

27

:

5

SVE Eberstadt

5

10

15

:

9

RVC Prechtal

5

10

9

:

12

RVF Langenschiltach 2 (Rapp/Schultheiss)

5

6

10

:

14

RSV Leeden

5

3

4

:

17

RVE Sulgen

5

1

6

:

14

 

 

Schrottsammlung 27.+28. April 2018 - in Langenschiltach

SCHROTTSAMMLUNG

 

Am Freitag den 27. April und Samstag den 28. April 2018 führt der R.V. Frohsinn in Langenschiltach eine Schrottsammlung durch.

 

Gesammelt werden alle Metalle wie z.B. Guß, Eisen, Blech usw.

Metallschrott wird von den Mitgliedern des Radfahrvereins in Langenschiltach

kostenlos abgeholt.

 

In den Zeiten von:      Freitag 27. April 2018 von 13.00   -   19.00 Uhr

und                             Samstag 28. April 2018 von 9.00   -   16.00 Uhr

 

können alle Arten von Metallschrott auch auf dem Festplatz in Langenschiltach kostenlos abgegeben werden.

 

Telefonische Voranmeldung bitte an:    Werner Schultheiss      priv.: 07724/82543

oder                                                         Manfred Epting           priv.: 0170/5364823

 

Es werden keine Kühlschränke, Batterien und sonstiger Sondermüll entgegengenommen. Auch Autos können in diesem Jahr leider nicht angenommen werden.

 

Da der Gewinn dieser Schrottsammlung in die Jugendarbeit des R.V. Frohsinn einfließt, hofft die Vorstandschaft auf rege Beteiligung in Langenschiltach.

 

Radball - VORSCHAU - 09.04.2018

 

Landesligaheimspieltag in Peterzell

 

Zum entscheidenden letzten Saisonspieltag treffen sich die Spitzenteams der Liga am Samstag den 14.04.2018 ab 18.00 Uhr in der heimischen Peterzeller Mehrzweckhalle.

 

Mit dabei die aktuellen Tabellendritten und –vierten Langenschiltach 2 (Bernd Langenbacher/Thomas Fleig) und Langenschiltach 1 (Thomas Weißer/Werner Schultheiss) die es sowohl mit dem Spitzenreiter und Favoriten aus Alpirsbach, wie auch mit dem Tabellenzweiten Prechtal 5 zu tun bekommen.

 

Das Teilnehmerfeld komplettieren die unbequem zu spielenden Teams aus Ailingen 5 und Prechtal 4.

 

Für Spannung im Kampf um die Landesligameisterschaft ist gesorgt. Fans sind jederzeit willkommen und der Eintritt ist frei.

 

Zwei U13-Teams im DM ¼-Finale

 

Gleich zwei Teams des RV Langenschiltach haben es in das DM ¼-Finale und damit unter die besten 48 Teams aus ganz Deutschland geschafft.

 

Im bayrischen Mindelheim haben es Finn Burgbacher und Lukas Loch mit den Teams des Gastgebers aus Mindelheim sowie dem zweiten bayrischen Team aus Kissing zu tun. Neben dem sächsischen Team aus Frauereuth sind mit Gärtringen und Reichenbach noch zwei Teams am Start die ebenfalls dem württemberischen Radsportverband angehören. Hinter dem Topfavoriten aus Mindelheim dürfte sich ein spannender Kampf um die beiden weiteren Halbfinalplätze entwickeln bei dem Burgbacher/Loch ein gewichtiges Wort mitsprechen wollen.

 

Nach Hessen zum Gastgeber aus Ginsheim reist das Duo Fabian Rapp und Jonas Schultheiss. Sie treffen mit Eberstadt auf einen weiteren Vertreter aus Hessen ehe es gegen das nordrheinwestfälische Team aus Leeden geht. Mit Sulgen und Prechtal stehen noch zwei alte Bekannte gegenüber. Als neu zusammengestelltes Team gelten beide als krasse Außenseiter die auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen muss um unter die besten drei Teams einzuziehen.

 

Radball    - 18.03.2018

 

Landesliga: Beide Teams bleiben ungeschlagen

 

Mit einer tadellosen Leistung blieben beide Landesligateams des RV Langenschiltach beim vorletzten Saisonspieltag im Südbadischen Öflingen ungeschlagen und setzten sich damit in der Spitzengruppe fest. Eine überzeugende Leistung lieferte dabei auch Ersatzmann Christian Davidsen ab der anstelle des Stammspieler Werner Schultheiss einsprang.

 

Langenschiltach 1 (Thomas Weißer/ Christian Davidsen): In einer spannenden und abwechslungsreichen Partie gegen die SG Öflingen/Wehr gab es am Ende beim 3:3 Unentschieden keinen Sieger. Ähnlich war auch der Spielverlauf gegen die dritte Mannschaft des Gastgebers gegen die man ebenfalls ein gerechtes 5:5 Unentschieden heraus holte. Nichts anbrennen ließ man dagegen gegen Öflingen 2 gegen man mit 5:3 Toren als Sieger vom Platz ging.

 

Langenschiltach 2 (Bernd Langenbacher/Thomas Fleig): Nach überstandener Grippe konnte man an diesem Spieltag wieder an die gewohnte Leistungsstärke anknüpfen und gewann gleich die Auftaktpartie gegen Öflingen 3 mit 4:3 Toren. Spannung versprach das Spitzenspiel gegen die SG Öflingen/Wehr gegen die man ein verdientes 4:4 Unentschieden ergatterte. Deutlich Überlegen präsentierte man sich gegen Öflingen 2 die man mit 7:3 Toren in die Schranken wies.

 

In der Tabelle rangieren beide Teams vor dem letzten Saisonspieltag in der Spitzengruppe der Liga und können unter Umständen noch um den Staffelsieg mitkämpfen.

 

Tabelle Landesliga

  Sp.

 

 

 

    Pkt.

    Tore    

 

Alpirsbach 1

18

 

 

 

37

82

:

57

 

Prechtal 5

19

 

 

 

35

80

:

51

 

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

19

 

 

 

35

64

:

66

 

Langenschiltach 1 (Weißer/Davidsen)

18

 

 

 

33

76

:

54

 

SG Öflingen/Wehr 4

18

 

 

 

32

80

:

76

 

Prechtal 4

18

 

 

 

31

74

:

55

 

Hardt 3

19

 

 

 

30

62

:

57

 

Hardt 4

19

 

 

 

25

51

:

59

 

Ailingen 5

18

 

 

 

20

60

:

71

 

10 

Öflingen 3

19

 

 

 

18

62

:

76

 

11 

Hardt 5

19

 

 

 

15

58

:

80

 

12 

Öflingen 2

18

 

 

 

10

43

:

90

 

 

U13: Platz 6 an der Baden-Württembergischen Meisterschaft

 

Mit dem erfreulichen 6. Tabellenplatz kehrte die U13-Mannschaft des RV Langenschiltach von der Landesmeisterschaft in Ostfildern/Kemnat zurück. Dabei musste Stammspieler Finn Burgbacher am zweiten Tag durch Ersatzmann Silas Dold ersetzt werden der an der Seite von Lukas Loch den Wettkampf bravourös beendete.

 

Im Auftaktspiel war bei Loch/Burgbacher noch zuviel Nervosität im Spiel so das man gegen das Duo aus Sulgen unnötig mit 1:3 Toren unterlag. Eine starke Partie boten beide gegen den Mitfavoriten aus Ailingen. Lediglich zwei eigene Unachtsamkeiten brachten den Gegner auf die Siegesstraße bei der 1:3 Niederlage. Die erwartete Niederlage in Grenzen halten wollte man gegen den Titelfavoriten uns späteren Turniersieger aus Kemnat. Dies gelang beiden durchaus bei der 0:5 Niederlage.

 

Zum Abschluss des ersten Tages stand das Team aus Prechtal auf dem Programm gegen die man unbedingt punkten wollte. Mit zwei schnellen Treffern von Finn Burgbacher holte man sich schnell die Führung die man bis zum Schluss beim 3:1 Sieg nicht mehr abgab.

 

An dieses Erfolgserlebnis wollten beide gleich am Folgetag anknüpfen, doch Feldspieler Finn Burgbacher musste mit Fieber und Erkältung passen, so das Ersatzmann Silas Dold einspringen durfte. Gegen das Duo aus Gärtringen bekundeten beide zwar deutliche Abstimmungsprobleme da man so kaum einmal zusammen trainiert hatte, doch am Ende stand mit 3:2 dennoch der umjubelte zweite Sieg auf dem Konto.

 

Gut kämpft aber dennoch verloren war das Endresultat in den beiden abschließenden Partien gegen Waldrems 1 und Öflingen 1. Beide Spiele gingen letztlich mit 0:3 Toren an den Gegner.

 

Im Endklassement holte sich das Trio bei ihrer aller ersten Teilnahme an einer Landesmeisterschaft den guten sechsten Tabellenplatz und dürften damit am 14.04.2018 am DM ¼-Finale teilnehmen.

 

Tabelle BW-Meisterschaft U13

  Sp.

 

 

 

    Pkt.

    Tore    

 

Kemnat 1

7

 

 

 

21

44

:

1

 

Waldrems 1

7

 

 

 

15

18

:

9

 

Ailingen 1

7

 

 

 

15

20

:

12

 

Öflingen 1

7

 

 

 

15

19

:

14

 

Sulgen 1

7

 

 

 

9

16

:

22

 

Langenschiltach 2 (Loch/Burgbacher+Dold)

7

 

 

 

6

8

:

20

 

Prechtal 1

7

 

 

 

1

6

:

25

 

Gärtringen 1

7

 

 

 

1

5

:

33

 

 

 

VORSCHAU

 

Heimspieltag der U11 und Bezirksliga in Peterzell

 

Doppeltes Heimrecht haben die Radballer des RV Langenschitlach am Samstag den 24.03.2018 in der Peterzeller Mehrzweckhalle. Fans sind jederzeit willkommen. Der Eintritt ist frei.

 

Ab 15 Uhr treffen die Jüngsten des Vereins mit Fabian Rapp und Jannik Flaig auf die Konkurrenz aus Öflingen, Alpirsbach und Lauterbach.

 

Ab 18 Uhr treten die drei Bezirksligateams des RV Langenschiltach an. Die Duos Christian Davidsen/Stefan Reuter und Lennart Baumann/Jonathan Davidsen sowie Jürgen Oehl/Christoph Weißer haben es mit den beiden Teams aus Neuenburg und Ailingen zu tun.

 

Fabian Rapp/Dominik Storz hinten rechts
Fabian Rapp/Dominik Storz hinten rechts

RADBALL   - 12.03.2018 

 

Bezirksliga: Zwei Teams punkten

 

Mit je zwei Siegen kehrten die beiden Bezirksligateams Christian Davidsen/Stefan Reuter und Jürgen Oehl/Christoph Weißer vom Spieltag in Sulgen zurück. Verletzungsbedingt passen musste dagegen das Duo Lennart Baumann/Jonathan Davidsen das dadurch 4 Niederlagen verbuchen musste.

 

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter): Nichts anbrennen ließ das Duo gegen den Gast aus Ehrenkirchen. Mit 7:3 Toren fuhr man die ersten Punkte ein, denen man einen 11:0 Kantersieg über Hardt 7 folgen ließ. Nichts zu bestellen hatte man dagegen im Spiel gegen das junge und aufstrebende Team Hardt 6 bei einer 3:8 Niederlage.

 

Langenschiltach 5 (Oehl/Weißer): Keine Siegchance hatte das RVL Duo gegen den jungen Gegner Hardt 6 gegen die man eine hohe 1:7 Niederlage einstecken musste. Davon ließen sich beide jedoch nicht beirren und triumphierten in der Folge mit 5:0 Toren über Hardt 7, dem man mit einem 4:2 Erfolg über Ehrenkrichen noch einen zweiten Erfolg folgen ließ.

 

In der Tabelle rangieren Davidsen/Reuter weiter auf Platz 2, dicht gefolgt von Oehl/Weißer auf Rang 4.

 

Tabelle Bezirksliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Singen 1

17

51

125

:

32

Langenschiltach 3 (Davidsen/Reuter)

18

40

89

:

54

Hardt 6

17

38

96

:

38

Langenschiltach 5 (Oehl/Weißer)

18

35

64

:

59

Neuenburg 1

17

30

80

:

67

Konstanz 1

16

23

67

:

53

Langenschiltach 4 (Baumann/Davidsen)

18

15

50

:

82

Ehrenkirchen 1

16

14

53

:

69

Singen 2

16

9

44

:

92

10 

Hardt 7

16

9

20

:

87

11 

Ailingen 6

17

8

38

:

93

 

U13: Schultheiss/Dold müssen passen / Rapp/Storz qualfiziert

 

Haderte das Duo Jonas Schultheiss/Silas Dold mit dem unglaublichen Pech bereits zum zweiten Mal kranheitsbedingt nicht antreten zu können und damit die gute Chance auf die Landesmeisterschaft zu verpassen verbuchte das Duo Fabian Rapp / Dominik Storz in der heimischen peterzeller Mehrzweckhalle einen guten Spieltag und verpasste nur knapp den Tagessieg.

 

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Als Topfavorit gehandelt musste das Duo aufgrund der Erkrankung von Jonas Schultheiss auf den Spieltag verzichten.

 

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz): Als krasse Außenseiter gehandelt wurde das RVL-Duo plötzlich zum ernsthaften Anwärter auf den ausgeschriebenen Platz an den Baden-Württembergischen Meisterschaften. Zum Auftakt gelang dem Duo ein viel beachteter 2:1 Erfolg über die Mannschaft aus Hofen. Dem ließ man gegen die Mannschaft aus Neuenburg ein 4:4 Unentschieden folgen bei dem man mit dem Gegentreffer Sekunden vor dem Spielende noch etwas Pech hatte.

 

Nicht richtig ins Spiel kam man gegen die zweite Mannschaft aus Waldrems gegen die es nur mit der Brechstange gelang den Sieg mit 2:1 Toren zu sicheren. Im letzten Spiel des Tages hätte gegen den Mitfavoriten aus Singen ein Unentschieden gereicht um in das Finale einzuziehen. Doch dieser zeigte sich souverän und mit der größeren Schussstärke was zu einer nicht zu vermeidenden 1:5 Niederlage führte.

 

In der Tabelle holte das Duo Fabian Rapp/Storz hinter dem Tagessieger aus Singen und dem Duo aus Hofen den dritten Platz und darf damit zumindest am DM ¼-Finale am 14. April die Landesfarben aus Baden-Württemberg vertreten.

 

Tabelle Qualifikation BW-Meisterschaft

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Singen 1

5

11

18

:

6

Hofen 1

5

10

16

:

6

Langenschiltach 3 (Rapp/Storz)

5

10

14

:

11

Neuenburg 1

5

8

16

:

11

Waldrems 2

5

3

7

:

12

Langenschiltach 1 (Schultheiss/Dold)

5

0

0

:

25

 

VORSCHAU

 

U13-Schüler: Mit einer tollen Saison hat sich das Duo Finn Burgbacher und Lukas Loch belohnt und dürfen nun am Samstag 17.03. und Sonntag 18.03. in Ostfildern-Kemnat im Wettbewerb der besten 8 Teams der U13-Schüler mitmischen.

 

Hinter den drei Topfavoriten aus Kemnat, Ailingen und Waldrems wird ein enges Feld erwartete bei dem zwischen den Plätzen 4 und 8 alles möglich ist und die Tagesform ausschlaggebend sein wird.

 

Landesliga: Mit Ersatzspieler Christian Davidsen an der Seite von Thomas Weißer will die langenschiltacher Erste beim Gastspiel in Öflingen ebenso Punkte einsammeln wie das immer noch gesundheitlich angeschlagene Duo Bernd Langenbacher/Thomas Fleig.

 

Gegen die Duos aus Öflingen und insbesondere der SG Öflingen/Wehr wird das sicherlich eine Herausforderung die nur mit Kampfgeist gemeistert werden kann.

Finn Burgbacher hinten/Lukas Loch vorne
Finn Burgbacher hinten/Lukas Loch vorne

Radball   - 05.03.2018

 

Landesliga: Weißer/Schultheiss holen 9 Punkte

 

Mit gelungen 9 Punkten startete das Landesligaduo Thomas Weißer/Werner Schultheiss erfolgreich in die Rückrunde. Der bis dahin souveräne Spitzenreiter mit den Spielern Bernd Langenbacher und Thomas Fleig musste dagegen passen und bezog so fünf Niederlagen gegen die direkte Konkurrenz.

 

Nichts wollte dem Duo Weißer/Schultheiss zum Auftakt gegen die Mannschaft Hardt 3 gelingen so das man völlig verdient mit 2:5 Toren unterlag. Viel treffsicherer waren beide dagegen in den Duellen gegen Hardt 4 und Hardt 5 gegen die man mit 6:1 und 6:2 Toren triumphierte.

 

In der Tabelle konnten Weißer/Schultheiss ihren 5. Tabellenplatz verteidigen. Von Rang 1 auf Platz 6 zurück ging es dafür für das Team Langenbacher/Fleig.

 

Tabelle Landesliga

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Alpirsbach 1

15

31

68

:

43

SG Öflingen/Wehr 4

14

30

66

:

57

Prechtal 5

15

28

62

:

37

Prechtal 4

15

28

62

:

41

Langenschiltach 1 (Weißer/Schultheiss)

15

28

63

:

43

Langenschiltach 2 (Langenbacher/Fleig)

16

28

49

:

56

Hardt 3

14

21

43

:

47

Hardt 4

15

19

40

:

46

Ailingen 5

14

17

49

:

51

10 

Öflingen 3

15

14

43

:

59

11 

Hardt 5

15

8

39

:

61

12 

Öflingen 2

15

7

31

:

74

 

U15: Keine Siegchance gegen die Favoriten

 

Schwere Gegner hatte das U15-Schüler-Duo Lasse Lützow und Leon Klein am letzten Spieltag in Gärtringen vor der Brust. Gegen den Tabellenzweiten Hardt 1 hatte man keine Siegchance und unterlag verdient mit 0:6 Toren.

 

Dies beste Partie des Tages gelang dem Duo gegen die Mannschaft Prechtal 1. Dennoch unterlag man knapp mit 0:2 Toren, dem im Folgespiel eine 2:6 Niederlage gegen Gärtringen 4 folgte. Einen kampflosen 5:0 Sieg fuhren beide zum Abschluß gegen Gärtringen 2 ein, die krankheitsbedingt nicht antreten konnten.

 

In der Tabelle verbesserten sich Lützow/Klein auf den 8. Platz der Tabelle.

 

Tabelle U15-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Wallbach 1

20

55

121

:

17

Hardt 1

20

54

96

:

20

Prechtal 1

20

39

59

:

34

Ailingen 1

20

36

60

:

30

Gärtringen 4

20

33

67

:

63

Alpirsbach 1

20

32

60

:

40

Gärtringen 2

20

29

50

:

52

SG Langensch/Lauterbach 1 (Lützow/Klein)

20

17

37

:

64

Prechtal 2

20

13

32

:

71

10 

Lauterbach 1

20

9

19

:

112

11 

Offenburg 1

20

4

22

:

120

 

U13: Burgbacher/Loch qualifizieren sich

 

Mit einer sensationellen Rückrunde setzte sich das RVL-Duo Finn Burgbacher/Lukas Loch am letzten Spieltag noch auf den zweiten Tabellenplatz nach vorne und qualifizierten sich damit für die Baden-Württembergischen Meisterschaften. Mit dem Pech und dem Kommissär haderte dagegen die Erste mit Jonas Schultheiss und Silas Dold die die Direktqualifikation knapp verpassten.

 

Langeschiltach 1 (Schultheiss/Dold): Schusspech, aber auch kein Glück mit dem heimischen Schiedsrichter des Gegners aus Sulgen führten am Ende zu einer denkbar unglücklichen 1:2 Niederlage gegen die Erste des Gastgebers. Unbeirrt davon gewann man in der Folge gegen Sindelfingen mit 5:0 Toren ebenso deutlich wie gegen die zweite Mannschaft aus Sulgen.

 

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch): In einem offenen Schlagabtausch gegen den Tabellenführer aus Sulgen setzte sich das RVL Duo schnell mit drei Toren ab. Doch der Gegner fightete zurück und verkürzte den Rückstand. Doch am Ende stand der umjubelte 5:4 Sieg zu Buche. Diesem entscheidenden Erfolg ließen beide noch zwei verdiente Siege mit 5:0 Toren über Sulgen 3 und 4:0 Toren über Gärtringen 1 folgen.

 

Mit Rang zwei holte das Duo Burgbacher/Loch die direkte Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Die Duos Schultheiss/Dold auf Platz 3 und Rapp/Storz auf Platz 8 haben dagegen die Chance sich über die Qualfikationsrunde zu beweisen. Als jüngstes Team der Liga hatte das Duo Kohnen/Lützow in dieser Saison noch keine großen Ambitionen und landete auf dem 10. Rang.

 

Tabelle U13-Schüler

  Sp.

    Pkt.

    Tore    

Sulgen 1

18

49

65

:

18

Langenschiltach 2 (Burgbacher/Loch)

18

48